37 Grad, Organspende

37 Grad, Organspende

Ich gebe dir meine Niere

'37 Grad' zeigt drei Nierenspender, die einem anderen Menschen zu einem normalen Leben verhelfen wollen.

10.9.2019

37Grad hat drei Nierenspender und -empfänger über drei Jahre lang begleitet und zeigt, wie sich unbekannte Menschen zusammen zurück ins Leben helfen können. Eine Reportage über das Warten auf ein passendes Spenderorgan und die OP danach. Organspende

' 37 Grad ' zeigt drei Nierenspender, die einem anderen Menschen zu einem normalen Leben verhelfen wollen.

Die beiden Freunde sind nicht verwandt und haben unterschiedliche Blutgruppen. Erst seit 2005 kann in Deutschland blutgruppenungleich transplantiert werden, jedoch ist die Vorbereitung auf diese Operation wesentlich aufwendiger. Wird dieser komplizierte Eingriff stattfinden können?

Einen Organspende-Ausweis trage ich seit Jahrzehnten bei mir. Für mich sprach nie etwas dagegen, meine Organe nach meinem Tod zu spenden um damit anderen Menschen zu helfen. Doch bei unseren drei Patientenpaaren für den 37 Grad Film ging es um viel mehr als einen Organspende-Ausweis. Ich lernte Menschen kennen, die eine Lebendnierenspende planen. Spender, die ein gesundes Organ abgeben, um den Ehemann, den Sohn oder den Freund zu retten. Die sich freiwillig operieren lassen und die Verletzung ihres unversehrten Körpers in Kauf nehmen. In all den Gesprächen haben sich meine eigenen Alltagssorgen relativiert. Und der Spruch meiner Mutter: „Hauptsache gesund!“, den ich früher so oft abtat, hat in den vergangenen zwei Jahren eine neue Bedeutung für mich gewonnen.

Als alle drei Operationen für die Lebendspende schließlich geplant waren, kam es doch anders. Morgens um vier klingelt das Telefon: Für Adrian, das nierenkranke Kind, war ein passendes Spenderorgan eines Verstorbenen gefunden worden. Überraschend für alle, für die Eltern, für Adrian, die Ärzte und mich. Umgehend musste ich all meine Verpflichtungen für diesen Tag absagen, um während der Operation drehen zu können. Ich musste schnell meinen Kameramann und den Tonkollegen erreichen und auch sie bitten, ihre anderen Termine zu canceln. – Erst am nächsten Morgen um sechs verließen wir das Krankenhaus, alles im Kasten, erschöpft und ganz glücklich, denn Adrian hatte die große OP gut überstanden.

Weiterlesen: ZDF

Das ist Freundschaft ohne wenn und aber. Würde ich auch machen. Oh Gott, jetzt hab ich echt Pipi in den Augen... Und da sag noch einmal einer, es passiert nie was Gutes in der Welt! Wäre schön wenn Deutschland bei Organspenden endlich weiter vorwärts kommt, damit noch mehr Menschen geholfen werden kann. 😢🍀

Scheiss propaganda

Teddy Quinlivan: 'Ich habe einen hohen Preis dafür gezahlt, dass ich den Mund aufgemacht habe''Wenn ich nicht für meine Rechte kämpfe, wer wird es sonst tun?' Das Transgender-Model TeddyQuinlivan hat einen Traum. Interessiert einfach niemanden, welche Rechte irgendwer glaubt nicht zu haben oder welche ihm vermeintlich zustehen. Warum nur noch Beiträge über irgendwelche Spinner, die sich in jeden Preis als Opfer darstellen müssen? Die Natur probiert eben jeden Mist aus, und lässt die Evolution entscheiden, Verantwortungslos! Es gibt keine Rechte die Sie/Er nicht hat 🙄 jeder hat die gleichen... Alles andere sind Privilegien

Ursula Poznanski: 'Ich wollte etwas mit Substanz'Im ersten Teil ging es um Rache, nun wird es politischer: Die Schriftstellerin ursulapoznanski über die Fortsetzung ihres Bestsellerromans Erebos ursulapoznanski Weibergequatsche. ursulapoznanski Mit Substanz, aber nicht hier!

Ich wollte klimaneutral leben - und bin krachend gescheitert - WELTEs war so gut gemeint: Einfach mal auf Fleisch, Auto und Plastik verzichten und ein reines CO2-Gewissen haben. Nicole Fuchs-Wiecha hat es ausprobiert, redlich und gut informiert. Sehen Sie hier ihre Video-Dokumentation eines Scheiterns. Duh. Irgendwann werden es auch die Klimafanatiker merken, dass es nicht möglich ist!! lass es einfach .. deutschland ist nicht das problem

Guido Buchwald: Darum bin ich der Richtige für den VfB Stuttgart!Guido Buchwald erwägt eine Kandidatur fürs Stuttgarter Präsidenten-Amt. BILD erklärt er, warum er der geeignete Mann dafür wäre. *** BILDplus Inhalt *** oder doch Klinsmann oder Klopp?

Carola Rackete: 'Ich halte mich nicht mit Beleidigungen auf'Sind Sie eher dafür oder dagegen? Wann haben Sie sich ohnmächtig gefühlt? Ein Porträt in 30 Fragen, ab jetzt regelmäßig in der ZEIT. Zum Auftakt: Carola Rackete Wer solche “Promis” hat, ist eine kaputte Gesellschaft Ich lache mich schief! 'Ich halte mich nicht mit Beleidigungen auf' ... 'Ich zeige Salvini wegen Beleidigung an' ... Rackete Dagegen. Wir sind nicht das Sozialamt Afrikas. Im übrigen sorgen Personen wie Frau Rackete für das Fortbestehen der Schlepperkriminalität

Leipzigs Adams zurück: Stammplatz-Sorgen mache ich mir nichtNach fünf Monaten Verletzungspause kehrt Tyler Adams zurück. In BILD erklärt er, warum er keine Angst um seinen Stammplatz hat und warum er lange fehlte

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

11 September 2019, Mittwoch Nachrichten

Vorherige nachrichten

Heimkinder wider Willen - Jugendämter unter Druck?

Nächste nachrichten

Frontal 21 vom 10. September 2019
Vorherige nachrichten Nächste nachrichten