Gie ßen, Flüchtlingsheim

Gie ßen, Flüchtlingsheim

Giessen: Zwölf Verletzte bei Feuer in Flüchtlingsheim

Bei einem Feuer in einem Flüchtlingsheim in #Gießen gibt es zwölf Verletzte. Rätselraten herrscht über die Ursache des Feuers:

19.8.2019

Bei einem Feuer in einem Flüchtlingsheim in Gießen gibt es zwölf Verletzte. Rätselraten herrscht über die Ursache des Feuers:

Infolge eines Brandes sind zwölf Personen in der Gießener Erstaufnahme für Flüchtlinge verletzt worden. Zwei mussten in eine Klinik gebracht werden. Rätselraten herrscht über die Ursache des Feuers.

in Gießen sind zwölf Menschen verletzt worden. Zwei von ihnen seien ins Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen.

Das Feuer brach in der Nacht zum Montag in einem Zimmer aus. Dichter Rauch zog durch das gesamte Gebäude. Die Feuerwehr rückte mit einem großen Aufgebot an. Das Gebäude ist vorerst nicht mehr bewohnbar.

56 Menschen mussten in einer anderen Unterkunft auf demselben Grundstück untergebracht werden. Die Brandursache ist noch unklar.

Weiterlesen: FAZ.NET

Im Gießener Blaulicht steht schon der mutmaßliche Täter. Komisch, schon wieder so ein armer Schutzsuchender. Der arme Kerl war sicher wieder völlig traumatisiert und musste deshalb Feuer legen. Man kann richtig mitfühlen. So ein Mist, wieder kein Nazi. Geschächtetes Lamm auf offenem Feuer. Kommt schonmal vor. Der deutsche Steuerzahler wird’s schon richten.

Rätselraten wie in Düsseldorf, Bad Godesberg, Bielefeld, Bingen. Tja, wahrscheinlich gab es keinen Extrapudding für die Goldstücke Rätselraten? War der Nachtisch wieder nicht zufriedenstellend?

Marcus Schenkenberg: Supermodel kaum wiederzuerkennenDie Wangen unnatürlich prall, der Blick verquollen. Fieser Flop beim Beauty-Doc – oder sind die langen Partynächte schuld? oder er ist nicht mehr 25

Bei den Bayern ist schon Feuer unter dem Dach - beim BVB ist die Stimmung bestensDie Hauptkonkurrenten um den Titel sind ganz unterschiedlich in die Liga gestartet. Der BVB glänzte, die Bayern enttäuschten und mussten Spieler ...

Hessen: Frau im Hauptbahnhof Gießen von Zug überfahren und getötet - WELTUnglück im Gießener Hauptbahnhof: Eine 30-jährige Frau versucht in der Nacht mit ihrem Freund, die Gleise zu überqueren. Dabei wird sie von einem Sonderzug erfasst und mitgeschleift. 'Eine 30-jährige Frau versucht in der Nacht mit ihrem Freund, die Gleise zu überqueren.' prais Darwin Und der Drawin-Award 2019 geht an... Sie wollten beweisen dass nicht nur Flüchtlinge Menschen töten können indem sie sie vor einen Zug schupsen. Ich danke ihr! Damit ist es bewiesen. Züge töten auch Menschen die nicht vorher von Flüchtlingen geschupst wurden.

Gießen: Beim Überqueren der Bahngleise: Frau (30) von Zug erfasst – tot!In der Nacht versuchten eine Frau (30) und ihr Begleiter (43) die Gleise zu überqueren! Die 30-Jährige wurde erfasst, mitgeschleift und starb. Dummheit,besoffen bestimmt.

Hauptbahnhof Gießen: Frau von Zug überfahren und getötetBeim Überqueren der Gleise im Hauptbahnhof Gießen wurde eine 30 Jahre alte Frau von einem Zug erfasst und tödlich verletzt. Ihr Begleiter blieb unversehrt. Zu den Ursachen des Unfalls gibt es bisher nur Vermutungen. Tragischer Fall, leider meinen immer mehr Menschen auch an nicht einsehbaren Stellen die Gleise überqueren zu müssen. Am besten ganz sein lassen, zwischen einem Auto und einem Zug liegen mehrere hundert Tonnen, womit es beim Bremsweg ,,leichte' Differenzen gibt.

Kreative Selbstportraits: zwölf verrückte Selfies, die inspirierenEin Kinn mitten auf dem Kopf, ein Hund in Hemd und Anzug und Haare länger als der eigene Körper. Klingt verrückt? Ist es auch! Ob gestellt, eine ...

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

19 August 2019, Montag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Nach Koalitionsausschuss: Soli-Einigung in zwei Wochen?

Nächste nachrichten

TV-Kritik: „Sommerinterview“: Erzählen Sie lieber was vom Pferd!
Vorherige nachrichten Nächste nachrichten