Herbert Reul, Michael Maatz, F.A.Z., Lka, Faz

Herbert Reul, Michael Maatz

Gewalt gegen Polizisten: „Die Polizei darf nicht zum Freiwild werden“

Aus dem neuen Lagebild „Gewalt gegen Polizisten“ in NRW geht hervor, dass Übergriffe auf Beamte auf erschreckend hohem Niveau verharren. Deutlich zugenommen haben Fälle, in denen Täter gegen Polizisten Schusswaffen einsetzen.

21.05.2020 12:49:00

Aus dem neuen Lagebild „Gewalt gegen Polizisten“ in NRW geht hervor, dass Übergriffe auf Beamte auf erschreckend hohem Niveau verharren. Deutlich zugenommen haben Fälle, in denen Täter gegen Polizisten Schusswaffen einsetzen, berichtet CloseUpReb.

Aus dem neuen Lagebild „Gewalt gegen Polizisten“ in NRW geht hervor, dass Übergriffe auf Beamte auf erschreckend hohem Niveau verharren. Deutlich zugenommen haben Fälle, in denen Täter gegen Polizisten Schusswaffen einsetzen.

Polizisten schützen die Bürger vor Straftätern und werden dabei oft selbst verbal oder körperlich angegriffen. 2019 war das allein in Nordrhein-Westfalen 9241 Mal und damit in etwa so oft wie im Jahr davor der Fall. In dieser Zahl enthalten sind auch die 1907 tätlichen Angriffe – die im Vergleich zum Vorjahr um rund 600 Fälle zugenommen haben. Das geht aus dem Lagebild „Gewalt gegen Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamte“ des Landeskriminalamts Nordrhein-Westfalen hervor, das der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vorab vorliegt. Zumal im aktuellen Lagebild auch die Zunahme von besonders krassen Übergriffen ins Auge fällt, also von Fällen, in denen Täter Polizisten mit einer Schusswaffe bedrohen oder Täter gar wie Anfang Mai in Gevelsberg auf sie schießen. Gab es in Nordrhein-Westfalen 2018 fünf Fälle, in denen ein Täter einen Beamten mit einer Pistole bedrohte, weist das neue Lagebild für das Jahr 2019 21 Fälle aus. Neun Mal schossen Täter auch auf Beamte, im Vorjahreszeitraum kam das vier Mal vor.

Twitter entfernt Floyd-Video von Trumps Wahlkampfteam Penislänge: Zahlt die Krankenkasse eine Penis-Verlängerung? Elon Musk: „Zeit, Amazon zu zerschlagen“

Der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) bezeichnet die Befunde als alarmierend. Und er beklagt ein verzerrte Wahrnehmung. „Immer wieder ist in der öffentlichen Debatte von Polizeigewalt die Rede, aber fast niemand redet über die Gewalt, die unsere Polizei selbst erfährt“, sagte Reul der F.A.Z.  „Dabei sind diese Zahlen auf konstant hohem Niveau.“ Statistisch gesehen sei im vergangenen Jahr beinahe die Hälfte der 40.000 Beamtinnen und Beamten in Nordrhein-Westfalen auf die ein oder andere Weise Opfer von Gewalt geworden. „Damit will ich mich einfach nicht abfinden. Diejenigen, die in unser aller Namen für Recht und Ordnung sorgen, dürfen nicht zum Freiwild werden.“

„Übergriffe dürfen nicht zum Volkssport werden“Der Minister spielt damit auch auf einen Fall in Gelsenkirchen an, wo erstmals seit Bestehen der nordrhein-westfälischen Spezialeinsatzkommandos (SEK) ein SEK-Beamter ums Leben kam. Eine Woche vor dem Vorfall in Gevelsberg feuerte ein mutmaßlicher Rauschgifthändler zweimal auf die aus Münster angerückten SEK-Kräfte, als sie sich Zugang zu der Wohnung des Mannes in Gelsenkirchen verschafften. Die Schüsse gingen durch das Türblatt, einer traf einen jungen Beamten an einer Stelle seines Körpers, die nicht durch Schutzkleidung bedeckt war.

FAZ.NET komplettJetzt 30 Tage kostenfrei testenDie im Lagebild 2019 ausgewiesene starke Zunahme des Schusswaffengebrauchs betrachtet man bei der Gewerkschaft der Polizei (GdP) mit großer Besorgnis. „Und 2020 scheint das weiter zu gehen – siehe Gelsenkirchen, siehe Gevelsberg“, sagte der stellvertretende nordrhein-westfälische GdP-Landesvorsitzende Michael Maatz im Gespräch mit der F.A.Z. „Ich hoffe aber, dass es sich nur um einen vorübergehenden Trend handelt.“ Während solche Tötungsdelikte stets im Fokus der Öffentlichkeit stünden, sei vielen Bürgern nicht bewusst, auf welch erschreckend hohem Niveau weniger spektakuläre Übergriffe und Beleidigungen auf Polizisten verharrten, beklagt Maatz. „Von diesen Zahlen müssen wir dringend runterkommen.“ Wichtig sei deshalb, auch die Präventionsarbeit zu verstärken. „In den Kitas und Schulen muss vermittelt werden, dass man Menschen, die Recht und Ordnung schützen, unter keinen Umständen attackieren darf. Übergriffe und Beleidigungen dürfen nicht zum Volkssport werden.“

Mit welchen Attacken Einsatzkräfte immer wieder zu kämpfen haben, machen Beispiele aus den vergangenen Tagen deutlich. Anfang Mai wurden zwei Streifenbeamte bei einem Einsatz in einem Supermarkt in Troisdorf von zwei Osteuropäern attackiert. Einer der Polizisten erlitt einen Nasenbeinbruch, der andere einen Rippenbruch. Nach Angaben von Innenminister Reul hatten die beiden Täter – die keine Schutzmasken tragen wollten – den Eklat gezielt provoziert. In Duisburg kam es am Dienstag wieder einmal zu einer sogenannten Tumultlage: Rund 200 Personen, von denen etliche zu einem stadtbekannten Familienclan gehören sollen, versuchten Polizeibeamte daran zu hindern, einen per Haftbefehl gesuchten 18 Jahre alten Mann festzunehmen. Um die Menge in Schach zu halten, mussten die Polizisten den Einsatz von Pfefferspray androhen, die herbeigerufene Verstärkung bildete einen Korridor, damit der Verdächtige abgeführt werden konnte. Derweil beleidigten einige der Clan-Mitglieder die Beamten als „Hurensöhne“ und spuckten in ihre Richtung.

Weiterlesen: FAZ.NET »

CloseUpReb Jammern können sie, aber für wen habt ihr Beweise verschwinden lassen in Lügde? Die verstehen nicht, dass die Bürger den Staat in einer Demokratie hinterfragen müssen. CloseUpReb Wofür haben Polizisten Schusswaffen? Die sollen schießen dürfen wenn sie so bedroht/angegriffen werden. CloseUpReb ArminLaschet hat da alles im Griff. Buntes NRW. Und darum darf er nie Kanzler werden.

CloseUpReb Wie kann man in der EU die Narrenfreiheit der französischen Polizisten erklären und warum wird sie in der Form notwendig? Unglücklicherweise richtet sich das oft gegen schwache und Alte Menschen. CloseUpReb Geht aus dem Lagebild auch etwas über Polizeigewalt gegen Bürger hervor? CloseUpReb Ja, gerade die Clans haben null Respekt vor der Polizei.

CloseUpReb Lasst die Clans weiter brav machen, besonders im Drecksloch Essen, da haben die Polizisten eh nichts mehr zu sagen. Selbst Schuld wenn man kriminelle Migranten einfach machen lässt CloseUpReb Aus Ihrem Artikel geht hervor, dass die Qualität der Recherche und Einordnung auf erschreckend niedrigem Niveau verharrt.

CloseUpReb und schaut Mal, da sind einige von der Polizei dabei. CloseUpReb Wie wäre es damit härter gegen Reichsbürger und Rechte Terrorzellen vorzugehen 🤔 Konfussi CloseUpReb Es gibt Dinge, die sind nicht akzeptabel. CloseUpReb Auge-um-Auge, Zahn-um-Zahn. Was ist mit der Gewaltanwendung von MERKELS Schlägerbrigaden der BP, die Demonstrationen gegen MERKELS autokratisches Regime, mit brutaler Gewalt niederschlagen müssen? Gewalt gegen friedliche Demonstranten, darunter hilflose Frauen und alte Menschen.

CloseUpReb Deutsche können das ja nicht sein, da wir keine Schusswaffen besitzen dürfen, leider. Die neuen Merkel Buntland-Bürger (allesamt Anhänger der Friedensreligion) hingegen schneiden die Tomaten mit dem Samurai Schwert und feuern ihre Hochzeiten mit der AK47 an. Geht doch. 🥳 CloseUpReb Weil Politik und Justiz versagen. Wer zulässt, das Angriffe auf die Polizei wie ein Kavaliersdelikt behandelt werden, lässt auch zu, dass der Staat immer mehr zur Bananenrepublik wird. (Ausländische) Kriminelle finden in DE ein Eldorado vor.

CloseUpReb Wenn die Polizei so wie auf den Anti Corona Demos reagiert, haben sie es sowas von verdient CloseUpReb Wann beginnt Anarchie? Wenn der Respekt gegen Polizisten-/innen endet. Das geht uns alle an. CloseUpReb Platz da, hier kommt die Polizei. CloseUpReb Das ist richtig. Der Bürger allerdings auch nicht.

CloseUpReb Für Null-Toleranz und robuste Einsätze ist weder die Bevölkerung noch die Politik bereit. Also weiter so. Bitte nicht mit Aufklärung kommen..... Herzlichst CloseUpReb solche übergriffe müssen mit mit aller härte des gesetzes bestraft werden. das sind keine kleinen delikte , das sind angriffe auf unsere grundordnung und verfassung. diepolitik sieh schon viel zu lange zu und es entwickelt sich immer mehr rechter terrorismus!

CloseUpReb Durch liberale Haltung der Politiker, nicht ausreichend ausgelegten Gesetzen ist dieses kriminelle Pack doch erst groß geworden. CloseUpReb Bestrafen Sie diese Verbrecher im vollen Umfang des Gesetzes!! CloseUpReb Selbst schuld. Insbesondere in NRW demonstrieren Kanakenclans, wie unlängst in Duisburg, dass die Dimpfelmoser nur Statisten ihrer Machtdemonstrationen sind.

CloseUpReb Was sagt denn die Statistik über Täter mit Migrationshintergrund 😉 CloseUpReb für was haben bullen überhaupt waffen? demnächst können die ja auch eingespart werden CloseUpReb Würde in den USA nicht passieren... Probier da mal nen Angriff auf Polizisten, da ist schnell die Sache gknal beendet...

CloseUpReb Och, alles nicht so schlimm. Sind doch die Polizisten selbst schuld, wenn sie die Demonstranten derart provozieren! Damit kein Zweifel aufkommt, ist pure Ironie. CloseUpReb Leider wird unser Staat nur noch von der Polizei zusammengehalten. Nach 3 Tagen ohne Polizei herrscht hier Anarchie.

CloseUpReb Schmarotzer leben gefährlich. CloseUpReb Sie haben vollkommen Recht! Nur frag ich mich: warum hat De Medien/ Regierung- 2013,2014 mörderische Angriffe von Demonstranten auf Polizisten maidan bejubelt? Doppelmoral bring sowas .. CloseUpReb Hat man denn Daten, wann das angefangen hat oder war das Niveau immer so hoch? Falls es irgendwann besser war, muß man da ja etwas anders gemacht haben. Wo kann man denn da entsprechende Statistiken finden?

CloseUpReb Warum suchen die sich nicht richtige Arbeit, statt ständig darüber zu klagen? CloseUpReb Dann darf sich die Staatsmacht nicht linker Gewalt beugen und bei friedlichen Bürgern über die Stränge schlagen. In Berlin stellt die rot-rot-grüne Politik der linken Gewalt sogar einen Freibrief aus.

CloseUpReb Dann sollten Menschen für die Polizei auch kein Freiwild sein Gewalteinsätze gegen harmlose Demonstranten bei den Anti Corona Demos schaffen der Polizei auch nicht gerade Freunde Die Polizei, dein Freund und Helfer, war gestern Die Polizei? Mein Freund, ich helf dir ! ist heute CloseUpReb So ist es in einer Revolution.

CloseUpReb Eine wesentliche wenn auch wenig opportune info fehlt: ca. 80% der Täter haben einen Migrationshintergrund, Tendenz steigend. CloseUpReb Es wird den Tag geben, daß die Polizei nicht mehr anspucken lassen muss. Die Innenminister sind die Loser der Länder. Wiederlich CloseUpReb Wer Polizisten angreift gehört bestraft. Kurzen Prozess, das gibst ja schon und sofort in den Knast. Dann erledigt sich das ganz schnell 😷

CloseUpReb Wie sieht es mit Gewalt von Polizei gegenüber Mitbürgern aus, gibt es da auch ein Lagebild? Wie oft werden Polizisten dafür zur Verantwortung gezogen? Leider ist das ganze hier sehr einseitig.

Corona-Regeln missachtet: Polizisten lassen es in Mainz krachenAuch die Polizei hält sich nicht an die Corona-Regeln. Eine Gruppe Polizisten soll in einer Gaststätte ohne Abstand gefeiert haben. Schon wieder. Letzes mal waren es Südländer-Polizisten die dick Party machten. Die wissen eben was geht. Ich vertrauen Südländer-Polizisten. Weil ich eben kein Rassist bin. Auch wenn es ein Wunschtraum ist, wäre eine sofortige Entlassung aus dem Beamtenverhältnis die einzige wirkliche Konsequenz. Wer sich als Beamter nicht an die Verordnungen halten kann, braucht nicht Beamter sein. Ein Land Zerfällt wie eins das Römische Reich?

Marktmanipulation: Verfahren gegen VW-Spitze soll eingestellt werdenMarktmanipulation: Verfahren gegen VW-Spitze soll eingestellt werden +++ Mehr als 570.000 Euro für Missbrauchsopfer der Odenwaldschule +++ Die ... ..genau das richtige zeichen. NICHT! Gates nOch? Was sonst

Mit High-Tech geht die Polizei in Florida gegen Corona-Verstöße von Feierwütigen vor - WELTBilder eines Polizeihelikopters bei Orlando zeigen Hunderte junger Menschen. Als es dunkel wird, wächst die Partymenge auf über 3000. Bilanz der Nacht: Drei verletzte Beamte, zwei Festnahmen, zahllose Platzverweise – und das in Zeiten von Corona und „Social Distance“. Das kann doch nicht wahr sein haben die es noch nicht verstanden oder wollt ihr es nicht Deutschland, das Land der Spitzel und Petzer. Wann fliegen die Teile vor die Fenster und spionieren die Wohnungen? Wow, Menschen treffen sich, um mal von dieser ganzen negativen Stimmung zu fliehen und werden wie Verbrecher behandelt. Und dazu noch eine klassische Bild-Einleitung: Hier geht die...

Final-Turnier in München: Basketballer dürfen Saison beendenGute Nachrichten für Basketball-Fans! Die deutsche Basketball-Saison darf wie erhofft in München als Turnier zu Ende gespielt werden.

Hannover 96: Quarantäne-Zoff! Gesundheitsamt fordert Shuttle-ServiceHannover 96 hat Ärger mit dem Gesundheitsamt. Die Spieler dürfen nicht mehr aus dem Hotel zum Stadion und zum Platz laufen. so lächerlich!Immer weiter so, mehr und mehr werden diesen Unsinn nicht mehr abkaufen.... Wäre im kokenhof nicht passiert Schwachsinnikus macho mucho mucho ... man Leute, es ist eine Grippe - gefährlich! Ja - wie Influenza. Siehe Hamburg, Gerichtsmedizin. Stoppt den Wahnsinn von Dr. Mengele!!

840.000 Anträge auf Kurzarbeit seit JahresbeginnIn Europa werden die Maßnahmen gegen eine Ausbreitung des Coronavirus weiter gelockert – derweil steigt die Zahl der Neuinfektionen aber weiter ... neon_magazin Das erklärt die Geldgeschenke unserer Kanzlerin außerhalb unseres Landes 👎🤔. Nur noch sprachlos. EU-Hilfspaket: 500 Milliarden Euro gegen Corona-Bonds Berlin gibt 300 Millionen Euro in Corona-Topf Tinimaus1110 Da geht noch was! Und viele wandern danach in die Arbeitslosigkeit