Geschmolzenes Grönlandeis lässt Meer ansteigen

  • 📰 ntvde
  • ⏱ Reading Time:
  • 47 sec. here
  • 2 min. at publisher
  • 📊 Quality Score:
  • News: 22%
  • Publisher: 89%

Deutschland Schlagzeilen Nachrichten

Deutschland Neuesten Nachrichten,Deutschland Schlagzeilen

Gletscher tauen schneller weg: Geschmolzenes Grönlandeis lässt Meer ansteigen

Der Grönländische Eisschild hat in den vergangenen 20 Jahren 4,7 Billionen Tonnen Eis verloren und damit den Meeresspiegel um 1,2 Zentimeter ansteigen lassen. Seit Beginn der Messungen im April 2002 habe der Eisschild 4700 Kubikkilometer Schmelzwasser verloren, teilte Polar Portal, die Dachorganisation dänischer Arktisforschungsinstitute, diese Woche mit. Damit ließe sich die gesamte Fläche der USA einen halben Meter unter Wasser setzen.

Besonders stark schmilze der Eisschild an den Küsten des dänischen Selbstverwaltungsgebiets Grönland, heißt es in der Studie, die auf Daten des amerikanisch-deutschen Satellitenprogramms "Grace" basiert. Insbesondere die Westküste Grönlands sei betroffen.Eine Ende Januar von der US-Raumfahrtbehörde NASA veröffentlichte Studie führt die beschleunigte Eisschmelze in Küstennähe auf die Erwärmung des Arktischen Ozeans zurück.

Laut der NASA-Studie ziehen sich die grönländischen Gletscher mittlerweile sechs bis sieben Mal schneller zurück als noch vor 25 Jahren. Die Eisschmelze in Grönland ist derzeit der Hauptfaktor für den Anstieg der Ozeane. Klimaforschern zufolge enthält der Grönländische Eisschild genug gefrorenes Wasser, um die Pegel der Ozeane um mehr als sieben Meter ansteigen zu lassen.

 

Vielen Dank für Ihren Kommentar.Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht.

Na klar. Und weiter geht die Propaganda 🤣🤣

Hallo ntv neue BILD des Internet. haben Experten keine physikalischen Grundkenntnisse aus der Schule? Wenn Eis schmilzt dann entsteht Wasser und um so mehr Eis schmilzt? . Richtig! Schlussfolgerung? . auch Richtig, der Meeresspiegel steigt! Dafür muss man aber kein Experte sein

Und dänische Forschungseinrichtungen schätzen, dass Grönland am Sonntag an einem einzigen Tag fast zehn Milliarden Tonnen Schnee und Eis hinzugewonnen hat. Es wurde zudem erwartet, dass sich an den folgenden Tagen noch mehr Schnee ansammeln würde.

Wir haben diese Nachrichten zusammengefasst, damit Sie sie schnell lesen können. Wenn Sie sich für die Nachrichten interessieren, können Sie den vollständigen Text hier lesen. Weiterlesen:

 /  🏆 3. in DE

Deutschland Neuesten Nachrichten, Deutschland Schlagzeilen

Similar News:Sie können auch ähnliche Nachrichten wie diese lesen, die wir aus anderen Nachrichtenquellen gesammelt haben.

Warum Karlsruhe Klimaschutzklagen gegen Bundesländer abweistDiesmal kein Klimaschutz aus Karlsruhe: Das Bundesverfassungsgericht weist Klagen gegen mehrere Bundesländer ab - weil die Vorgaben zur Reduktion von Kohlendioxid dort nicht so konkret sind wie auf Bundesebene. W_Janisch
Herkunft: SZ - 🏆 119. / 51 Weiterlesen »

'Kirigami-Greifer' lässt Roboter sogar Eigelb zerstörungsfrei anhebenManche Roboter können Objekte mit hoher Präzision und sehr vorsichtig greifen. Doch für empfindliche Gegenstände bedarf es noch mehr Feingefühl.
Herkunft: heiseonline - 🏆 11. / 71 Weiterlesen »

Golem.de: IT-News für Profis
Herkunft: golem - 🏆 95. / 51 Weiterlesen »

Mutter lässt ihre kleine Tochter in Bärengehege fallenEine Überwachungskamera in einem Zoo im usbekischen Taschkent fängt eine unfassbare Szene ein: Eine Mutter lässt ihre dreijährige Tochter vor den Augen des umherlaufenden Raubtieres in ein Bärengehege fallen. Das Tier sprintet heran, Retter eilen zu Hilfe. Gegen die Frau wird ermittelt.
Herkunft: ntvde - 🏆 3. / 89 Weiterlesen »

Tom Brady lässt NFL-Zukunft noch offenErst verkünden einige US-Medien das Ende der Football-Karriere von Star-Quarterback Tom Brady. Doch das Dementi folgt schnell. Nach dem Wirbel äußert sich der 44-Jährige nun erstmals selbst zu seiner Zukunft.
Herkunft: ntvde - 🏆 3. / 89 Weiterlesen »

Tom Brady: Werde mich nicht drängen lassenErst verkünden einige US-Medien das Ende der Football-Karriere von Star-Quarterback Tom Brady. Doch das Dementi folgt schnell. Nach dem Wirbel äußert sich der 44-Jährige nun erstmals selbst zu seiner Zukunft.
Herkunft: ntvde - 🏆 3. / 89 Weiterlesen »