Gebauers Aufholprogramm für Schulen stockt

Rückstände im psychosozialen Bereich, aber auch bei schulischen Leistungen – das merken Lehrkräfte bei vielen Kindern nach zwei Jahren Corona deutlich. Das Aufholprogramm von Schulministerin Gebauer sollte helfen - aber es stockt.

29.01.2022 08:52:00

Rückstände im psychosozialen Bereich, aber auch bei schulischen Leistungen – das merken Lehrkräfte bei vielen Kindern nach zwei Jahren Corona deutlich. Das Aufholprogramm von Schulministerin Gebauer sollte helfen - aber es stockt.

An den Schulen in NRW endet das Halbjahr. Durch Corona haben viele Schülerinnen und Schüler große Rückstände, sozial und im Lernstoff. Ein Aufholprogramm des Schulministeriums sollte helfen. Das Geld ist da - aber die Umsetzung stockt.

Neuer Abschnitt"Im psychosozialen Bereich sehen wir Rückstände, in einzelnen Gruppen und Klassen bei uns an der Schule brechen immer wieder Konflikte", hat Leo Gielkens beobachtet. Um diese sozialen Rückstände, aber auch Lernrückstände aufzuholen, stellte das NRW-Schulministerium im August ein Aufholprogramm vor. Eine halbe Milliarde Euro umfasst das Programm"Ankommen und Aufholen nach Corona".

Symbolbild: Präsenzunterricht während der PandemieEin halbes Jahr danach fällt ein erstes Zwischenfazit von Schulleiter Gielkens ernüchternd aus:"Insgesamt fangen wir mit konkreten Handlungsschritten und der Umsetzung jetzt erst an im zweiten Halbjahr.

Weiterlesen: WDR aktuell »

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.

Weiterlesen >>

Auch hier 》 Bitte Recherche,was wirklich in d Schulen los ist. Mal abgesehen davon: Es wäre regulärer Unterricht möglich - z. B. mit einer sinnvollen, schützenden Ausstattung der Schulen, der SuS, die sich Ausstattung nicht leisten können u. Ausstattung der LuL, ja dann ... Wenn man etwas Positives außer den Infektionen an den Schulen finden will, muss man lange suchen.Gebauer hat eine Brockhaus online Lizenz kaufen lassen und pro Schule 1.000 € für die digitale Fortbildung von Lehrer*innen bereitgestellt. Das ist ungefähr eine Veranstaltung.Note 6

Ich bin schockiert. Gebauer nicht auf der Höhe ihrer Aufgaben. Das ist ja neu. Wer so schamlos Kinder in Angst und Schrecken versetzt wie Lauterbach und Gebauer, ist eine Gefahr für die Gesellschaft. Von den Lernprogrammen halte ich nix. Wie soll ein Grundschüler nach langem Tag sich noch konzentrieren. Was gut ist, ist die Erlebniszeit. Da machen Kinder an unserer Schule tolle Sachen, die ihnen Spaß bereiten & sie im Vorbeigehen lernen. Es wäre wünschenswert dies zu erhalten

Und deswegen diskutiert Deutschland als einziges Land ständig darüber, dass Schulen geschlossen werden müssen oder Wechselunterricht. Das eine Durchseuchung -die wir bei anderen Viren akzeptieren- nicht sein darf,obwohl geringes Risiko. Lassen wir einfach die Kids in Ruhe! man muss auch einfach mal sagen, dass in der jetzigen schwierigen Situation für Schüler*innen - ständige Sorge krank zu werden, viele gar nicht mehr da usw - die Idee den fehlenden Stoff der 2 Jahre jetzt AUFHOLEN zu wollen komplett falsch und irrwitzig ist Hilfe statt Druck

Schüler*innen mit 2 oder mehr schlechten Noten haben gestern mit dem Zeugnis einen Bildungsgutschein für 10x Nachhilfe bekommen. Was soll das bringen? Außer Werbung für Nachhilfeinstitute? Und finanziell benachteiligte Familien werden das nicht selber länger finanzieren können. Wo sollen die Lehrkräfte denn herkommen? Es gibt eh zu wenig Personal an den Schulen.

Claratextet Gut-schein-Politik. Das Aufholprogramm ist an vielen Schulen gar nicht angekommen. Bei uns wird ein Soziales Kompetenztraining angeboten. Wir bräuchten aber Förderung in Deutsch und Mathe. Stehen wir als Eltern wieder alleine mit dar.

Australien stockt Rettungspaket für Great Barrier Reef aufDas Great Barrier Reef vor Australien ist durch steigende Meerestemperaturen schwer geschädigt. Premierminister Morrison kündigte an, das Rettungspaket zum Schutz des Riffs deutlich aufzustocken - auch um die Tourismusbranche zu schützen. Das unproduktive Politbüro Australiens nutzt das Klimawandel Narrativ, um sich an produktiven Menschen zu bereichern. Das tut jedes Politbüro, nur der Vorwand ändert sich.

Sie ist der Stock in ihrem eigenen Hintern. Bei Gebauer stockt so einiges. Mein Kind hat während dieser Zeit eine Klasse übersprungen, die Schule gewechselt und gehört nun zu den Klassenbesten. Ganz so einfach kann Corona als Erklärung also nicht sein.

Berliner CDU hält den Stufenplan für Schulen für überholtEieruhr und Glaskugel: Die Berliner CDU hält den Stufenplan für Schulen für überholt - und fordert ein neues Instrument zur Bewertung des Infektionsgeschehens. Eines von vielen Themen in einer Sondersitzung des Bildungsausschusses. Individuelle Entscheid. zu Schulen gem. Stufenplan erfordern i.S.d. Verwaltungsrechts trotzdem einheitliche Vorgaben. Welche sind das? Wie soll so Vertrauen entstehen?!SenBJF SenWGPG AnjoGenow LEASchuleBerlin GEW_BERLIN rbbinforadio RainerRutz Christfrau CEungeschminkt florib76

F.A.Z. Podcast für Deutschland: Warum die Schulen auch bei Rekord-Inzidenzen offen bleibenHeute vor zwei Jahren erreicht das Coronavirus Deutschland zum ersten Mal. Die Republik geht in den Lockdown. Auch die Schulen. Jetzt sind die Inzidenzen so hoch wie nie, aber alles ist anders. Eine Lehrerin und der hessische Kultusminister erklären, warum. TheresaSnajet Bei uns sind 10 Klassen in Quarantäne. Wider Erwarten reicht Lüften nicht aus

Kommentar: Gebauer ist als Schulministerin in der Pandemie ungeeignet„Anstatt Lehrerinnen und Lehrer und auch die Eltern mitzunehmen, vorzubereiten und in Entscheidungen einzubinden, bekommen alle Beteiligten wieder einmal alles in letzter Sekunde vor den Latz geknallt“, kommentiert arnehell81. arnehell81 Das habe ich als systemrelevantes Elternteil schon letztes Jahr gemerkt, dass es nur um das Arbeiten geht....Und Lindner hat seinen Finger auf 60 Mrd. die man auch in die KiTas und Schulen stecken könnte... Der Staat sammelt fleissig weiter.... arnehell81 „Gebauer ist als Schulministerin ungeeignet.“ Fixed it for you. arnehell81 Das wichtigste, was Gebauer tut, ist, an der Präsenzpflicht festzuhalten. Sonstige Modelle sind untauglich und teilweise schädlich. Testen und Quarantäne für Kinder sind sowieso Quatsch!

18.000 Schüler infiziert – nur bis zu drei Prozent nutzen ausgesetzte PräsenzpflichtInzidenz in Berlin sinkt leicht – aber mehr Berliner im Krankenhaus + Corona-Zahlen in Brandenburg steigen langsamer + Der Corona-Blog für Berlin. Hä? Wo sollen die sich denn angesteckt haben?! Wahrscheinlich weil die Kinder, welche freiwillig zu Hause bleiben, vom digitalen Homeschooling ausgeschlossen werden und sich alles selbst erarbeiten sollen. Und das bei einer Inzidenz von fast 4000 bei den 5-14 jährigen. Frau Busse SenBJF , erstens kam Ihre Ankündigung recht überraschend und zweitens hatten bei vielen Eltern auch die Arbeitgeber ein Wörtchen mitzureden. Wird interessant wie es nach den Ferien weitergeht. Und ob es dann Angebote für Distanzunterricht gibt…

Havas Media sichert sich den Mediaetat von Weleda | W&VDer Kosmetikhersteller Weleda hat sich für HavasMedia als neue Mediaagentur für die DACH-Region entschieden. Die Frankfurter konnten sich in einem mehrstufigen Pitch gegen die Konkurrenz durchsetzen. Agentur Marketing

mehr Neuer Abschnitt "Im psychosozialen Bereich sehen wir Rückstände, in einzelnen Gruppen und Klassen bei uns an der Schule brechen immer wieder Konflikte" , hat Leo Gielkens beobachtet. Um diese sozialen Rückstände, aber auch Lernrückstände aufzuholen, stellte das NRW-Schulministerium im August ein Aufholprogramm vor. Eine halbe Milliarde Euro umfasst das Programm"Ankommen und Aufholen nach Corona". Symbolbild: Präsenzunterricht während der Pandemie Ein halbes Jahr danach fällt ein erstes Zwischenfazit von Schulleiter Gielkens ernüchternd aus:" Insgesamt fangen wir mit konkreten Handlungsschritten und der Umsetzung jetzt erst an im zweiten Halbjahr. " Das erste Halbjahr sei etwa geprägt gewesen durch eine aufwändige Personalfindung - durch das Programm kann die auch befristete Kurzzeitstellen ausschreiben. Und mit der aufgestockten Personalstärke, so die Hoffnung, lassen sich dann auch die Rückstände der Schülerinnen und Schüler besser angehen. Umfrage unter Kommunen: Geld ist überall angekommen Die Redaktion der WDR- Landespolitik hat alle 396 Kommunen im Land angeschrieben, um zu erfahren, wie das Programm anläuft. 213, also mehr als die Hälfte aller Kommunen, antworteten. Vielen geht es so wie in Nettetal: Die Umsetzung des Aufholprogramms hakt noch gewaltig. Dabei ist das Geld aus dem Förderprogramm überall schnell angekommen. Alle 213 Kommunen bestätigen dass die Landesmittel bereits eingegangen sind. Allerdings haben nur 47 Prozent der Kommunen die geantwortet haben den Schulen bereits die Mittel auf deren Schulkonto überwiesen - viele Grundschulen beispielsweise haben allerdings kein eigenes Konto. Die Höhe der Fördergelder richtet sich fast überall nach den Schülerzahlen, nur elf Prozent haben nach Sozialindex benachteiligte Schulen mit mehr Geld bedacht. Omikron macht Kitas & Schulen"platt" .