Fußball siegt, Formel 1 in Baku beschert Sky zweistellige Werte - DWDL.de

12.06.2022 10:01:00

Mit der Übertragung der zweiten Halbzeit des Fußballspiels legte RTL eine Schippe drauf. Fast siebeneinhalb Millionen Menschen sahen im Schnitt zu. Zweistellige Marktanteile holte Sky mit Bildern der Formel 1-Qualifikation.

Mit der Übertragung der zweiten Halbzeit des Nations-League-Spiels legte RTL eine Schippe drauf. Fast siebeneinhalb Millionen Menschen sahen im Schnitt zu. Zweistellige Marktanteile holte Sky nachmittags mit Bildern der Formel 1-Qualifikation.

Mit der Übertragung der zweiten Halbzeit des Fußballspiels legte RTL eine Schippe drauf. Fast siebeneinhalb Millionen Menschen sahen im Schnitt zu. Zweistellige Marktanteile holte Sky mit Bildern der Formel 1-Qualifikation.

von Manuel Weis am 12.Er hat einen extrem autoritären Führungsstil, den ich noch aus meiner aktiven Formel-1-Zeit kenne.Charles Leclerc einen Mann im Cockpit, der Weltmeister Max Verstappen die Stirn bieten kann.Rosberg darf nicht mehr ins Fahrerlager der Formel 1 An der Strecke wird man Nico Rosberg (36) auch am Wochenende nicht im TV sehen.

06.2022 - 08:47 Uhr Wieder ein 1:1 für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in der (noch recht neuen) UEFA Nations League – und wieder starke Reichweiten für den übertragenden Sender.“ Perez schnellster Fahrer in Baku Im Vergleich zum jungen Deutschen lief es für die meisten anderen Fahrer im ersten Baku-Training deutlich besser.Diesmal sicherte sich RTL weit über 30 Prozent Marktanteil.Fast 300 Kilometer mehr als sein WM-Rivale.Konkret kam das Spiel der Elf von Trainer Hansi Flick auf 32,6 Prozent Marktanteil während der um 20:45 Uhr gestarteten ersten Halbzeit.Der Monaco-Sieger dreht im ersten freien Training in 1:45,476 Minuten die schnellste Runde.Nach dem Seitenwechsel stieg die durchschnittliche Quote auf 37,7 Prozent.Klar erkennbar auch an seinem Schweißband am Handgelenk: Dort trägt der die Farben der Ukraine.

Insgesamt schauten 5,45 Millionen Menschen den ersten Durchgang, 7,41 Millionen waren in Halbzeit zwei vor den heimischen Fernsehern dabei.Weltmeister und WM-Spitzenreiter Max Verstappen hatte im Red Bull als Dritter mehr als drei Zehntelsekunden Rückstand.Red Bull hat ein Polster von 36 Zählern aufgebaut.RTL sicherte sich mit der Übertragung die mit Abstand höchsten Werte des Tages.Mit gebührendem Abstand folgten im Ranking einige Programme der Öffentlich-Rechtlichen.Rang.Die"Tagesschau" kam im Ersten um 20 Uhr auf 3,24 Millionen Interessierte, die ZDF-Krimiwiederholung"Ostfriesengrab" landete ab 20:15 Uhr bei 3,04 Millionen,"Stralsund" schloss sich am späteren Abend mit 2,94 Millionen an.Der 20:15-Uhr-Film im Ersten,"Ein Wochenende im August" landete bei sehr überschaubaren 1,69 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern – diese Reichweite reichte am Samstag für den zwölften Platz im Tages-Ranking.Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden.

Mit 8,3 Prozent Marktanteil insgesamt lief es für den Film nicht gut, niedrig fielen die Quoten auch bei den 14- bis 49-Jährigen aus: 2,6 Prozent Marktanteil wurden erzielt.Freuen wird sich Sky: Die laufende Formel-1-Saison präsentiert sich bis dato aus Sicht der Quoten nochmal stärker als die zurückliegende.Stark unterwegs war nun am Samstagnachmittag die Qualifikation zum Großen Preis von Aserbaidschan, ausgetragen in Baku.Ausgewiesen wurden Gesamtwerte der kompletten Übertragung, die um 15:30 Uhr startete und nach 17:45 Uhr beendet war.Die eigentliche Qualifikation nahm davon nur etwa die Hälfte der Sendezeit ein, während der Action auf der Strecke dürften die Quoten also nochmals höher gewesen sein.Am Freitag trug er ein „Fridays for Future“-Shirt sowie am gesamten Rennwochenende einen Helm mit diversen Klima-Botschaften.

Über die komplette Laufzeit erreichte Sky Sport F1 starke 11,9 Prozent Marktanteil bei den klassisch Umworbenen, insgesamt schauten 360.000 Menschen die Live-Übertragung.Sky Sport F1 sicherte sich einen durchschnittlichen Tagesmarktanteil in Höhe von 1,8 Prozent.Gut unterwegs war auch Männersender Nitro mit seiner XXL-Übertragung.Seit Samstagnachmittag läuft dort das 24-Stunden-Rennen von Le Mans.

Bis drei Uhr nachts schauten im Schnitt 2,2 Prozent der Umworbenen zu.Die Durchschnittsreichweite lag bei 120.000 Zusehenden.Auch Eurosport überträgt das Motorsport-Event und kam zwischen 15:30 Uhr und drei Uhr nachts auf 0,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.Rund 40.

000 Menschen schauten dort durchschnittlich zu.Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV Fußball siegt, Formel 1 in Baku beschert Sky zweistellige Werte URL zu diesem Artikel: https://www.dwdl.de/zahlenzentrale/88291/fussball_siegt_formel_1_in_baku_beschert_sky_zweistellige_werte/ © DWDL.

de GmbH, 2001-2022.

Weiterlesen:
Medienmagazin DWDL »
Loading news...
Failed to load news.

Formel 1: Mick Schumacher im Training von Aserbaidschan mit DebakelNach der öffentlichen Schelte durch Teamchef Günther Steiner erlebt Mick Schumacher im ersten freien Training vor dem Großen Preis von Aserbaidschan ein Debakel.

Duell mit Red Bull in Formel 1: Wo steht Ferrari?Red Bull gegen Ferrari, Verstappen gegen Leclerc: Das Duell um die F1-Weltmeisterschaft wird mit von der Fahrzeugentwicklung entschieden. Doch der Scuderia gleiten die Zügel gerade aus der Hand. AzerbaijanGP

Formel 1 in Baku: Sebastian Vettel überrascht mit russischem ShirtSebastian Vettel setzt auch im Fahrerlager von Baku ein wichtiges politisches Statement. Schön so, Russland ist nicht nur Putin und derer Regirung und dessen Krieg, ist Stehe Solidarisch zu Russland und deren Menschen. Die Diskriminierung der Sportler, Musiker, Künstler, Scheuspieler ist ein NO GO. Kann es sein, dass der Typ nicht so ganz helle ist? Hat Vettel neue Einnahmequellen erschlossen?

Formel 1 in Baku: »Freunde« und »Frieden« – Vettel mit politischer Botschaft zum UkrainekriegSebastian Vettel setzt erneut ein Zeichen neben der Strecke: In der früheren Sowjetrepublik Aserbaidschan trug er ein T-Shirt, das auf Russisch zu Frieden in der Ukraine aufruft – dazu ein blau-gelbes Schweißband. An der Umgehungsstraße Kurz vor den Mauern unserer Stadt Steht eine Nervenklinik Wie sie noch keiner gesehen hat Sie hat das Fassungsvermögen Sämtlicher Einkaufszentren der Stadt Gehn dir die Nerven durch Wirst du noch verrückter gemacht Hey, hey, hey ich war der Goldene Reiter Vettel ist peinlich. Das wird den Krieg direkt stoppen. Warum ist da noch kein anderer drauf gekommen? Genial. Im Grunde ist es nur ein 'auf den Trend aufspringen' zum Image aufpolieren. So wie auch Daimler auf einmal für Offenheit, Vertrauen und Fairness steht und LBGT+-Flagge 'bekennt'.

Sky ändert Namen von „Sky Ticket“ in „Wow“: Alles, was Abonnenten wissen müssenDer Sport-, TV- und Film-Anbieter Sky Ticket bekommt einen neuen Namen. Sky wird zu Wow. Hier ist alles, was Sky-Abonnenten über die Änderungen wissen müssen.

Nach Formel-1-Verbot: Nico Rosberg spricht offen über ImpfstatusSchon während des letzten Grand Prix in Monaco sorgte Nico Rosberg mit seinem Auftritt von zuhause aus für Verwunderung. Der Grund dafür ist offenbar simpel wie überraschend gleichermaßen.