Frage nach der Hautfarbe: Warum William und Charles Harrys Wut übertrieben finden sollen

  • 📰 sternde
  • ⏱ Reading Time:
  • 31 sec. here
  • 2 min. at publisher
  • 📊 Quality Score:
  • News: 16%
  • Publisher: 63%

Deutschland Schlagzeilen Nachrichten

Deutschland Neuesten Nachrichten,Deutschland Schlagzeilen

Archie: Frage nach der Hautfarbe: Warum William und Charles Harrys Wut übertrieben finden sollen

© Landmark Media/Keith Mayhew/ImageCollectDer Autor Christopher Andersen verrät in seinem neuesten Buch, wer die Frage nach Archies Hautfarbe stellte, aber auch, dass Prinz Charles und Prinz William die Reaktion von Prinz Harry für überzogen halten.

Herzogin Meghan und Prinz Harry verrieten im Sommer bei der TV-Show von Oprah Winfrey, dass jemand aus der Royal Family nach der Hautfarbe des damals ungeborenen Sohnes der beiden gefragt haben soll. US-Autor Christopher Andersen spekuliert in seinem neuen Buch "Brothers and Wives: Inside the Private Lives of William, Kate, Harry, and Meghan", dass Prinz Charles der Fragesteller war. Doch nun kommen neue Details über die pikante Situation ans Licht.

..." Doch die Aussage wurde laut Andersen von Palastangestellten über die Zeit weitergetragen und immer mehr verzerrt.

 

Vielen Dank für Ihren Kommentar.Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht.

Ich finde es auch nicht schlimm 🤷🏻‍♀️ man kann sich auch fragen wird das Baby blonde oder rote Haare haben… blaue oder braune Augen usw… das muss nicht immer böse gemeint sein! Ps: ansonsten mag ich HarryandMeghan ♥️

Hautfarbe pink

Wir haben diese Nachrichten zusammengefasst, damit Sie sie schnell lesen können. Wenn Sie sich für die Nachrichten interessieren, können Sie den vollständigen Text hier lesen. Weiterlesen:

 /  🏆 31. in DE

Deutschland Neuesten Nachrichten, Deutschland Schlagzeilen

Similar News:Sie können auch ähnliche Nachrichten wie diese lesen, die wir aus anderen Nachrichtenquellen gesammelt haben.

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.Weil er Prinz Harry ist?🤣🤣🤣 Erschrocken über Verlust der Corat Therapeutics und die Klinischen Studien mit Cor 101. Wieso wurde Antikörper Medikament ausgebremst und nur alibimäßig gefördert? Warum setzt sich Gesundheitsministerium nicht für die Durchführung der Klinischen Studien in Deutschland ein?
Herkunft: ZEIT ONLINE - 🏆 30. / 63 Weiterlesen »

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.Wieso eigentlich Asylprozess? Suchen die jetzt alle Asyl? Und woran erkennt man einen Asylsuchenden und einen Wirtschsftsflüchtling oder Migranten? Und ist es nicht sachlich falsch im Zusammenhang mit Migranten von einem Asylprozess zu sprechen. eu politik der erbärmlichsten art Die Migranten sind in Belarus in Sicherheit, haben also keinen Asylgrund
Herkunft: ZEIT ONLINE - 🏆 30. / 63 Weiterlesen »

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.Wundert mich nicht - schließlich sind die meisten Impfverweigerer rational denkende normale Menschen. Ihr zeigt halt nur immer die total durchgeknallte Minderheit... weil sich dem thema impfgegnerschaft die FDP angenommen hat? wie die AFD argumentiert sie mit freiheit!
Herkunft: ZEIT ONLINE - 🏆 30. / 63 Weiterlesen »

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.
Herkunft: ZEIT ONLINE - 🏆 30. / 63 Weiterlesen »

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.Was natürlich einen massiven Preisaufschlag pro Dosis nötig macht, na sowas aber auch..... Für die Politik eine Win-Win-Situation: Mit der neuen Variante kann man den 70% Geimpften sagen 'danke, hat aber leider nichts gebracht' und den anderen 30% muss man keine Impfpflicht aufdrücken, weil der Impfstoff nicht wirklich was bringt. Politik fährt in ruhigen Gewässern Natürlich wird ein neuer Impfstoff hergestellt. Und manch einer wird dadurch gleich 2x in einem Monat geimpft Ist doch ein gutes Geschäft!
Herkunft: ZEIT ONLINE - 🏆 30. / 63 Weiterlesen »

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.ich dachte, Heiko Maas hat diplomatische Gespräche geführt ? Hätten von 220.000 bestens ausgebildeten, bewaffneten afghanischen Soldaten verteidigt werden können, aber die haben dem Mittelalter ohne Gegenwehr kapituliert! Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott Hatte man jetzt was anderes erwartet ?
Herkunft: ZEIT ONLINE - 🏆 30. / 63 Weiterlesen »