Frage der Solidarität: Wie eine Impfpflicht aussehen sollte

Es ist höchste Zeit, über die Ausgestaltung der Impfpflicht zu sprechen. Um die Wirksamkeit sicherzustellen und den Skeptikern nicht in die Karten zu spielen, sind einige Details wichtig.

Impfpflicht, Olaf Scholz

21.01.2022 05:56:00

Es ist höchste Zeit, über die Ausgestaltung der Impfpflicht zu sprechen. Um die Wirksamkeit sicherzustellen und den Skeptikern nicht in die Karten zu spielen, sind einige Details wichtig, schreibt Miguel de la Riva.

Es ist höchste Zeit, über die Ausgestaltung der Impfpflicht zu sprechen. Um die Wirksamkeit sicherzustellen und den Skeptikern nicht in die Karten zu spielen, sind einige Details wichtig.

In einer entscheidenden Frage zeigt sich die Bundesregierung gleich zu Beginn der Legislaturperiode unentschlossen. Seit Olaf Scholz Ende November eine allgemeine gesetzlicheImpfpflichtbefürwortet hat, harrt die Ankündigung der Konkretisierung. Zwar erscheint es sachlich gerechtfertigt, die Fraktionsdisziplin aufzuheben, handelt es sich doch um eine weitreichende Frage, die sich nicht entlang parteipolitischer Linien beantworten lässt. Doch der offen zutage liegende Mangel an Initiative und die wiederholte Infragestellung des längst Vereinbarten gerade aus den Regierungsparteien senden ein fatales Signal der Unentschlossenheit. Aus ihren Reihen liegt bislang nur ein Antrag vor: jener des FDP-Politikers Wolfgang Kubicki gegen ihre Einführung.

Weiterlesen: Frankfurter Allgemeine »

😅 germany fakenewsmedia Skepsis ist gut und sehr erforderlich bei der Regierung die wir haben Eine Frage der Solidarität, obwohl die Impfung gar nicht vor einer Infektion schützt, sondern nur vor einem schweren Verlauf? Impft Euch ins Knie! lauterbachmussweg keineimpfpflicht IchbinStaatsfeind NeinzurImpfpflicht

Haftet der Staat dann endlich für Impfschäden oder muss ich dann immer noch das Formular ausfüllen und unterschreiben, dass ich dafür hafte ? Liebe FAZ, denken Sie nicht, dass man sich die Mühe bei den vorliegenden Zahlen und der vorherrschenden Variante sparen ka n? Das wertvolle Stück Papier sollte mit einem Artikel über Ressourcennotstand im Gesundheitswesen gefüllt sein. Das Wissen Sie doch auch, perspektivisch.

Details: - macht überhaupt keinen Sinn - ist nicht umzusetzen zweifelhaft ob die kommt SIE LÜGEN, IGNORIEREN UND WAS WEISS NOCH! DER WOHL GRÖSSTE WELTWEITE SKANDAL ALLER ZEITEN! GENESENE (EGAL WANN!!!) SIND BESSER GESCHÜTZT ALS MEHRFACH GEIMPFTE!!! Gottseidank ein +-Artikel 🤷🏻‍♂️ Eure Pharmalobby-Info-Broschüre liest doch eh kaum jemand noch 🤦🏻‍♂️

Solidarität beruht auf Freiwilligkeit, kann man im Duden nachlesen. So ein Schwachsinn. Nein, es wird höchste Zeit diese Pandemie zu beenden. Sie beruht auf verlogenen Zahlen, geschätzten Daten und unkritischen Medien.

Bundesliga-Handballerinnen entdecken Kameras in Umkleidekabine – und es ist nicht der erste FallKameras in ihrer Umkleidekabine: Diese Entdeckung mussten die Handballerinnen vom Bundesligaklub TuS Metzingen machen. Offenbar eine Vertrauensperson hatte sie dort angebracht.

FAZ=Schrott Was habt ihr nur aus dieser einstmals guten Zeitung gemacht? Idiotischer Beitrag. Solidarität? Oder pure Egoismus 'Ich bin geboostert ich bin gegen schweren Verläufen geschützt ich genieße meine Freiheiten' nur ich ich ich Wo bleibt die Solidarität mit wir schützen anderen, wir erkranken nicht, die pandemie ist immer noch für alle da

Gedanken um eine Impfpflicht sind obsolet und taugen allenfalls für eine Aufarbeitung um die Gesinnung handelnder Personen zum Grundgesetz dieser rudimentär verbliebenen freiheitlichen Grundordnung. Nö. Wieder so eine halbfertige Baustelle in Merkeldeutschland, die Merkel absichtlich 'vergessen' hat, wie so vieles. Wenn es hart wird, gehen die Harten zum Fischen. So schafft man gar nichts.

Eine Impfpflicht mit einem Stoff, der nicht vor Ansteckung und Übertragung schützt. Wenn überhaupt vor einem schweren Verlauf, dann max. 2 Monate. Was sonst noch mit dem Immunsystem passiert, weiß niemand. Schwere Nebenwirkungen bis zum Tod sind potentiell möglich. Geht’s noch? Vielleicht wäre vor einer Impfpflicht ein stabil funktionierender Impfstoff hilfreich! Im Augenblick infizieren sich sehr viele Geboosterte! Schon kurz nach der 3. Impfung! Das wird einfach verdrängt und geradezu verschwiegen! Es braucht kein Staatsmarketing für Firmen!!

Mit sicheren lange Zeit erforschten seriösen Impfstoffen, die ich mir nicht alle gefühlt 10 Minuten spritzen lassen muß, wäre das ja noch tragbar. Sonst ist man ja auch gegen alle möglichen Gifte in der Umwelt. Und wirken muss es, wirken, sonst sinnlos 'Solidarität' ist ein sozialistischer Kampfbegriff - er wird immer herangezogen, wenn man vom Staat beklaut wird. Damit kriegt man niemanden zum Impfen.

Wenn Energiesparen nicht einleuchtet: Als gäbe es kein MorgenWenn man Robert Habeck zum Klimaschutz reden hört, kann einem schwummerig werden. Nicht, weil er Unfug redet, sondern weil die Welt ist, wie sie ist, schreibt BernhardPoetter. BernhardPoetter Oh doch, er redet viel Unfug, wenn er die Bewältigung der Klimakrise im Kapitalismus für möglich hält. Aber da dürfte er mit der Taz ja inzwischen auf einer Linie liegen. BernhardPoetter issdassdeitsch? BernhardPoetter Für die Menschheit wird es nur keinen Morgen geben, wenn sie nicht mehr an neue Technologien glaubt und auch an ihnen nicht mehr forschen mag...

Und WER ist Miguel de la Riva? Den Skeptikern ... 😆🧐 Der Wahnsinn der Coronastatistiker geht weiter, ein Auf aller Aufrührer! 👍 In die karten zu spielen ist auch gut, nach dem motto: macht schnell sonst, bekommen die noch mit dass das Stöffchen nicht wirkt Was hat eine Pflicht mit Solidarität zu tun? Hab ich was verpasst? Hat die Regierung was beschlossen?

Mit diesen Impfstoffen wäre eine Impfpflicht ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit und die Verantwortlichen werden am Galgen landen Welche Wirksamkeit? Was habt ihr denn da für einen Schwurbler schreiben lassen? Was ich mich frage ist folgendes: Haben all jene die eine Impfpflicht fordern so etwas wie ein Gewissen? Ich frag das jetzt nur für den Fall, dass es nachweislich durch die Impfung zu schweren Nebenwirkungen oder schlimmer noch zum Tode kommen sollte...

(S+) Bedrohte Existenz von Fischern: »Die wollen, dass es uns nicht mehr gibt«Peter Dietze schiebt Doppelschichten – und doch steht der Berufsfischer seit Jahren am Rande der Existenz. Ein ehrliches Gespräch über zu wenig Fische, zu viele Robben und die düstere Zukunft seines Berufs. (S+) Zu viele Robben... so so. Ist es nicht vielleicht so, dass die Meere zu verdreckt, zu laut, zu kaputt und vom Menschen überfiacht sind?! 🤔 Nicht Robben oder Kraniche sind das Problem sondern Fischer die die Meere zerstören. Solche Existenzen kümmern unsere Berufspolitiker nicht!!!

'Solidarität', Unwort des Jahres... Macht eure Zwangsmaßnahmen aber kommt mir NICHT mit 'Solidarität' angeschissen! Ich bin geboostert und de facto seit zwei Jahren sozial komplett isoliert. ICH mach da nicht mehr mit. Baut ihr man euer Corona-Paradies und bewerbt das fein. Man kann dabei gleich mit darüber sprechen, wie die Corona-Lager für die aussehen, die sich trotzdem nicht impfen lassen wollen. Beam me up, Scotty!

Bastian Schweinsteiger & Ana Ivanovic: Sie enthüllen ihr Kennenlernen - es klingt wie aus einem Kitsch-RomanBastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic haben in einem Buch enthüllt, wie ihr Kennenlernen ablief. Die Geschichte ist extrem romantisch, erinnert aber auch an kitischige Romane.

Wieso es einfacher ist, einen Apfel aus Neuseeland als aus Brandenburg zu kaufenRegionale Lebensmittel werden noch viel zu selten in Supermärkten angeboten. Zwei Berliner Gründer wollen das ändern – mithilfe der Softwarelösung hierfoods. (B+) lara_haemmerle mark_jaeger hierfoods lara_haemmerle mark_jaeger

Fürth sucht weiter: Es soll noch ein Abwehrspieler kommen!Eine Baustelle hat Fürth auf dem Transfermarkt bereits geschlossen. Eine weitere ist noch in Arbeit! Nach der Verpflichtung von Torhüter Andreas Linde...

Weitersagen abbrechen I n einer entscheidenden Frage zeigt sich die Bundesregierung gleich zu Beginn der Legislaturperiode unentschlossen. Seit Olaf Scholz Ende November eine allgemeine gesetzliche Impfpflicht befürwortet hat, harrt die Ankündigung der Konkretisierung. Zwar erscheint es sachlich gerechtfertigt, die Fraktionsdisziplin aufzuheben, handelt es sich doch um eine weitreichende Frage, die sich nicht entlang parteipolitischer Linien beantworten lässt. Doch der offen zutage liegende Mangel an Initiative und die wiederholte Infragestellung des längst Vereinbarten gerade aus den Regierungsparteien senden ein fatales Signal der Unentschlossenheit. Aus ihren Reihen liegt bislang nur ein Antrag vor: jener des FDP-Politikers Wolfgang Kubicki gegen ihre Einführung. Das ist nicht nur einer Maßnahme abträglich, deren Erfolg in besonderem Maße vom Vertrauen und der Akzeptanz durch die Bürger abhängt. Das Hin und Her wiegt umso schwerer, als sich durch die Ausbreitung der Omikron-Variante die Parameter der Entscheidung bislang nicht relevant verändert haben – zumindest nicht in Deutschland mit etwa 15 Millionen ungeimpften Erwachsenen und mit weniger als der Hälfte der Bevölkerung, die drei Impfdosen erhalten hat und damit bestmöglich geschützt ist. Auch wenn wir einer endemischen Situation durch die mildere Variante näher zu kommen scheinen, besteht die Gefahr eines weiteren Corona-Winters fort. Die wachsenden Hoffnungen auf ein baldiges Pandemieende könnten einmal mehr enttäuscht werden. Testen Sie unser Angebot.