FC Bayern: Kalajdzic als Lewandowski-Nachfolger? Erstes Verhandlungsgespräch geplant

17.05.2022 06:15:00

Kalajdzic als Lewandowski-Nachfolger zum FC Bayern? Erstes Verhandlungsgespräch geplant

Kalajdzic als Lewandowski-Nachfolger zum FC Bayern? Erstes Verhandlungsgespräch geplant

Der FC Bayern bereitet sich auf den bevorstehenden Abgang von Stürmer Robert Lewandowski vor. Ein Nachfolge-Kandidat ist Sasa Kalajdzic vom VfB Stuttgart.

Sasa Kalajdzic im Duell mit Tanguy Nianzou. © Epa / singerDie Kaderplaner des FC Bayern bereiten sich auf den bevorstehenden Abgang von Stürmer Robert Lewandowski (33) vor. Ganz oben auf der Schatten-Stürmer-Liste: Sasa Kalajdzic (24) vom VfB Stuttgart.

Nach Informationen unserer Zeitung soll bereits diese Woche ein erstes Verhandlungsgespräch zwischen Sportvorstand(45) und seinem technischen Direktor Marco Neppe (35) mit dem Management des Spielers stattfinden.FC Bayern: Nagelsmann ist von den Fähigkeiten des Österreichers Kalajdzic überzeugt

Weiterlesen:
tz »

Feiern mit Behinderung

Die Berliner Clubkultur steht für Offenheit und Toleranz. In Sachen Barrierefreiheit werden viele Locations ihrem Anspruch auf Inklusivität aber nicht gerecht. Ein Clubbesuch im Rollstuhl. Von Felix Michel und Marie Röder Weiterlesen >>

FC Bayern: Lewandowski will München verlassen - VfB-Stürmer Kalajdzic ist Kandidat für NachfolgeAuch wenn sie öffentlich auf einen Verbleib von Robert Lewandowski pochen: Die Bosse des FC Bayern sind auf der Suche nach Offensiv-Verstärkungen. Im Blickfeld des Rekordmeisters: Sasa Kalajdzic. Wenn das stimmt dann geb ich auf...dann sollte Brazzo direkt quittieren. Die sollen lieber dann mich als Stürmer nehmen. Es kann doch nicht deren ernst sein

FC Bayern: Uli Hoeneß mit Klartext zu Robert Lewandowski - und Hasan SalihamidzicEhrenpräsident Uli Hoeneß hat sich am Rande der Münchner Meister-Feierlichkeiten in einer Medienrunde die dringendsten Fragen zum FC Bayern angenommen. Die wichtigsten Antworten im Überblick. der begriff 'hetzjagd' ist auslegungssache. sicher nicht schön - bedenkt man, dass brazzo auch nur ein mensch ist. die sehr widersprüchlichen aussagen schüren aber solche aussagen. wenn sich die bayern klar hinstellen würden und sagen 'haben wir verpennt' wäre vieles besser. Er bringt es auf den Punkt wie immer am besten hat mir gefallen was er zu Brazzo geäußert hat spielt eine schlecht ist Brazzo Schuld spielt er gut hat ihn der Trainer besser gemacht. Sabitzer wollte JN man hatte Stiller als Backup also unnötig Darauf hat die Welt gewartet

FC Bayern: Geheimtreffen mit diesem Lewandowski-NachfolgerDie Bayern-Bayern wollen Robert Lewandowski nicht verkaufen – und trotzdem verhandeln sie bereits mit seinem Nachfolger!Diese Woche soll es zu einem Geheimtreffen mit dem Management eines potentiellen Ersatz für den Weltfußballer kommen.Um wen es sich handelt und wieviel er kosten soll, lesen Sie mit BILDplus. Er wird nicht alleiniger Nachfolger🙄

FC Bayern: Uli Hoeneß erklärt Wechsel-Posse um Lewandowski – „Geht um Kohle, um sonst nichts“Der FC Bayern kommt im Wechsel-Theater um Robert Lewandowski nicht zur Ruhe. Jetzt schaltet sich Ex-Präsident Uli Honeß ein und erklärt den Transfer-Poker.

FC Bayern: Lager von Robert Lewandowski mit Pini Zahavi erhöht den DruckRobert Lewandowski will den FC Bayern noch diesen Sommer verlassen. Während die Münchner nach außen hart bleiben, erhöht das Lewandowski-Lager den Druck. Wenn sie ernst machen wollen, dann sollen sie ein Angebot von 60m+ auf den Tisch legen. Damit + frei werdendes Gehalt sollte sich wohl ein Nachfolger finden lassen. Der wird ihn natürlich nicht 1:1 ersetzen können, aber das der Tag mal kommen wird ist ja nun klar. Bleibt spannend

FC Bayern: Lewandowski und Salihamidzic widersprechen sich bei Vertragsangebot - Wechsel-Chaos perfektRobert Lewandowski verkündet seinen Abschied vom FC Bayern – und widerspricht ganz nebenbei Sportvorstand Hasan Salihamidzic in Sachen Vertragsangebot.

Teilen Sasa Kalajdzic im Duell mit Tanguy Nianzou.• 15..Christian Falk und Tobias Altschäffl veröffentlicht am 16.

© Epa / singer Die Kaderplaner des FC Bayern bereiten sich auf den bevorstehenden Abgang von Stürmer Robert Lewandowski (33) vor. Ganz oben auf der Schatten-Stürmer-Liste: Sasa Kalajdzic (24) vom VfB Stuttgart. Kalajdzic im Bayern-Fokus! Fraglich zwar, ob er als Eins-zu-Eins-Ersatz für Lewandowski eingeplant wäre, von seinen technischen Anlagen und seiner Statur her passt der 24 Jahre alte Österreicher aber allemal ins gesuchte Profil. Nach Informationen unserer Zeitung soll bereits diese Woche ein erstes Verhandlungsgespräch zwischen Sportvorstand (45) und seinem technischen Direktor Marco Neppe (35) mit dem Management des Spielers stattfinden. das Champions-League-Aus gegen Villarreal: „In diesem Jahr haben zwei Minuten gegen Villarreal gefehlt. FC Bayern: Nagelsmann ist von den Fähigkeiten des Österreichers Kalajdzic überzeugt Auch, weil Trainer von den Fähigkeiten des Österreichers überzeugt ist. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga) Mit Joshua Zirkzee bietet sich zwar eine vergleichbare Alternative aus den eigenen Reihen an, die Zukunft des an RSC Anderlecht ausgeliehenen Niederländer ist allerdings weiterhin unklar. Der Zwei-Meter-Stürmer passt nicht nur wegen seiner Körperlichkeit zur Spielidee von Nagelsmann, Kalajdzic kann für seine Größe auch gut mit dem Ball umgehen – und das sogenannte „Give and go“ (Klatsch-Pass-Spiel) umsetzen.

Noch gab es aber den Anruf des FC Bayern in Stuttgart nicht. Das spricht für Kalajdzic als Lewandowski-Nachfolger Was für Kalajdzic spricht: Er kennt die Bundesliga und würde deutlich weniger kosten als andere gehandelte Stürmer wie Patrik Schick (Bayer Leverkusen), Darwin Nunez (Benfica Lissabon) oder Romelu Lukaku (FC Chelsea). Wenn wir in die Verlängerung gekommen wären, was unbedingt notwendig gewesen wäre, dann würden wir wahrscheinlich jetzt nicht nur über eine ordentliche Saison sprechen. „Wenn er dann kommt, entscheide ich, ob ich abnehme oder nicht“, sagte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat am Sonntag beim Pay-TV-Sender Sky. „Fakt ist und bleibt: Sasa hat noch ein Jahr Vertrag und wir sprechen auch mit ihm über eine Verlängerung. Es wäre wohl deutlich höher, hätte er einen Großteil der Saison nicht verletzungsbedingt verpasst (nur 16 Einsätze/5 Tore).“ Der 49 Jahre alte Kaderplaner gab aber auch zu, dass der VfB vor einer Riesenherausforderung in der Sommerpause stehe.. „Zum jetzigen Zeitpunkt ist es noch nicht so, dass wir auf dem Transfermarkt mit einer schwarzen Null agieren können. „Den Anruf der Bayern gab es nicht“, stellte Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat am Sonntag bei Sky.

Seit wir unseren Weg begonnen haben, haben wir im Jahr etwa 25 Millionen Euro netto eingenommen. Das wirft einen Verein immer zurück“, sagte er. Bei uns wird immer der Trainer oder der Sportdirektor in die Pflicht genommen. FC Bayern: Beim 2:2 spielte Kalajdzic die Bayern-Abwehr schwindlig Kalajdzic war diese Saison lange verletzt, umso besser liest sich seine Tor-Statistik: In 15 Spielen hat er sechs Tore erzielt. Am Wochenende verhalf er Stuttgart beim 2:1-Sieg gegen Köln mit seinem Kopfballtreffer zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung zum Klassenerhalt. Eine Woche zuvor spielte er die Bayern-Abwehr beim 2:2 schwindlig und traf ebenfalls per Kopf zum Ausgleich..

Die Bayern konnten sich also schon live von den Fähigkeiten des Angreifers überzeugen. Lesen Sie auch .