Politik Europäische Union, Coronavirus, Esm, Wirtschafts- Und Finanzpolitik, Politik, Süddeutsche Zeitung

Politik Europäische Union, Coronavirus

Es ist doch nur Geld

Lohnt es sich, Europa aufs Spiel zu setzen, um alte Schlachten zu schlagen? Deutschland und die Niederlande müssen jetzt solidarisch sein.

08.04.2020 14:39:00

Lohnt es sich, Europa aufs Spiel zu setzen, um alte Schlachten zu schlagen? Deutschland und die Niederlande müssen jetzt solidarisch sein, meint Bjoern_Finke

Lohnt es sich, Europa aufs Spiel zu setzen, um alte Schlachten zu schlagen? Deutschland und die Niederlande müssen jetzt solidarisch sein.

die Menschen dahinrafft, streiten die EU-Finanzminister verbissen über Formelkompromisse und Details von Kreditkonditionen. Die Politiker haben in der Nacht zum Mittwoch 16 Stunden lang diskutiert über Hilfspakete für klamme Mitgliedstaaten. Gründonnerstag sollen die Gespräche weitergehen. Am Ende wird hoffentlich irgendein Kompromiss stehen, aber der Schaden ist bereits angerichtet. In der schlimmsten Krise der Geschichte der EU müssten die Finanzminister Solidarität und Entschlossenheit demonstrieren. Doch das unerfreuliche Gefeilsche zeugt vor allem von Misstrauen und Starrsinn.

'Ernährungsreport 2020': Kochen beliebt - Fleisch ist out Terrorabwehr: Seit 2016 fast 180 Islamisten abgeschoben Trump auf Twitter: Von 'Covfefe' bis zur offenen Hetze

Die Bürger in Staaten wie Italien und Spanien verlangen zu Recht, dass die EU ihren hoch verschuldeten Regierungen hilft, nach der Pandemie Konjunkturpakete zu finanzieren. Enttäuscht Brüssel diese Erwartungen, werden sich die Wähler europafeindlichen Populisten zuwenden. Auf der anderen Seite sind Bürger in Staaten wie Deutschland und den Niederlanden - ebenfalls zu Recht - besorgt, wenn nun über Corona-Anleihen und damit die Vergemeinschaftung von Schulden debattiert wird. Als die Deutschen ihre geliebte Mark für den Euro aufgaben, versprach ihnen die Regierung, die Währungsunion werde nicht zu einer Transferunion führen: Alle Staaten stünden weiter alleine für ihre Verbindlichkeiten gerade. Ein Bruch dieses Versprechens gäbe Europagegnern in finanzstarken Staaten wie Deutschland massiv Auftrieb.

Die Enttäuschung im Süden oder das Misstrauen im Norden könnte die Union zerreißen: Aus Angst vor Populisten zu Hause suchen die Regierungen in Brüssel nicht mehr miteinander nach Lösungen für Probleme, sondern arbeiten gegeneinander. Dabei ist klar, dass für Herausforderungen wie den Klimawandel und den Aufstieg Chinas nicht weniger, sondern mehr Europa dringend nötig ist.

Zugleich könnte die Corona-Krise aber auch Europas Zusammenhalt stärken: wenn es gelingt, Antworten zu finden, die im Norden wie im Süden akzeptabel sind. Doch dafür müssen die Regierungen rhetorisch abrüsten und sich beweglich zeigen. So müssen Italien und Spanien aufhören, in der Pandemie alte Schlachten neu auszufechten. Bereits in der Staatsschuldenkrise forderten diese Länder gemeinschaftliche europäische Anleihen, für die alle Staaten komplett haften. Und schon damals konnten Deutschland und die Niederlande dem nicht zustimmen.

Italien und Spanien brauchen schnell viel Geld - und die finanzstarken Staaten sollten garantieren, dass sie dieses erhalten. Wer gemeinsame Anleihen ablehnt, muss seine Solidarität eben auf andere Weise zeigen. Italien und Spanien könnten den Euro-Rettungsschirm anzapfen, oder der neue EU-Haushalt könnte massive Hilfen und Bürgschaften vorsehen. Staaten wie Deutschland müssten dem Rettungsschirm und dem EU-Etat dann mehr Geld zur Verfügung stellen.

Die Unterstützung muss mit möglichst lockeren Auflagen geleistet werden: Hier muss sich vor allem die pedantische niederländische Regierung bewegen. Denn Mittel für Italien sind keine Almosen für einen Sünder, der vom rechten Weg abgekommen ist, sondern ein Gebot der Solidarität - und eine Investition in Europas Zukunft. Ansonsten hat Europa vielleicht keine Zukunft mehr.

Weiterlesen: Süddeutsche Zeitung »

Bjoern_Finke Lohnt es sich eine EU zusammen zu halten in der es schon immer nur ums Geld ging, die sonst keine übereinstimmende Werte verfolgt und in der nach wie vor jeder seine eigene Suppe kocht? Bjoern_Finke Wenn die Staaten endlich von Ihrer Korruption und Schwarzarbeit in Massen los sagen dann klappts auch mit dem Geld, da muss Italien zb aber noch viel nacharbeiten 😂😂😂

Bjoern_Finke Es ist eben nicht nur Geld. Für die meisten ist Geld umgewandelte Lebenszeit und Lebenszeit ist unersetzlich. Bjoern_Finke Medianvermögen in Deutschland 35.000€, in Italien 95.000€ und trotzdem sind wir die Blöden, die zahlen sollen. Die Finanzen Italien wurden nicht von Corona gegen die Wand gefahren, sondern waren schon davor so. Jetzt ist wohl der Zeitpunkt gut, sich das von wo anders zu holen.

Bjoern_Finke 'Es ist doch nur Geld.' Klappt mit Sicherheit auch in der Gehaltsverhandlung, wenn man mehr Lohn möchte, beim Finanzamt, wenn es mal wieder Steuerrückzahlungen fordert und beim Vermieter, wenn er mit der Kündigung droht, weil man schon die zweite Monatsmiete nicht bezahlt hat. Bjoern_Finke 'Europa' auf`s Spiel setzen? Es ist bei meist links orientierten Schreiberlingen Usus, den Kontinent Europa mit dem künstlichen Staatenbündnis 'EU' gleichzusetzen. Es gab 'Europa' schon vor der 'EU' und man stelle sich vor, es fand zu EWG-Zeiten sogar ein reger Handel statt.

Bjoern_Finke Es ist richtig, wenn DE gegen Corona-Euro-Bonds ist. In Italien geht nur wenig vorwärts, trotz der jahrzehntelangen Zuwendungen aus dem EU-Haushalt und dem unglaublich vielen Geld für Italien aus dem ESM, das jetzt gegeben wird. Es wird versickern, irgendwie, wie gewohnt. Bjoern_Finke wirklich ersraunlich; während die WTO von der schlimmsten Rezession zu Lebzeiten spricht u d EZB den Finanzministern sagt, alleine die Hilfskosten in der EU betragen rund 2,5 BILLIONEN, beharren Deutschland, Öst u NL auf ideologische Verblendung

Bjoern_Finke Klar, daß die EU mithelfen muss, damit in (allen) Mitgliedsländern die Konjunktur wieder anspringt. Ich sehe aber weder Italien noch Spanien in einer Sonderrolle. Die, die schon immer für Eurobonds und Transferunion waren, sehen in der Corona-Krise eine günstige Gelegenheit. Bjoern_Finke Europa aufs Spiel setzen? Seit wann kann man ein Kontinent aufs Spiel setzen 😅🤔 Aber warum sollen wir EUstaaten finanziell unterstützen, wenn bei uns in Deutschland die finanzielle Unterstützung, geringer ist, als anderswo? Haben wir hier keine Probleme?

Bjoern_Finke Es ist einfach nur peinlich in einer existentiellen Krise weiterhin auf seinen finanzpolitischen Dogmen zu bestehen. Nichts gelernt aus der Griechenlandkrise und nicht auf der Höhe der Coronakrise. Nicht förderlich für Europa. Bjoern_Finke Viele kurzsichtige Egoisten unterwegs...Solidarität ist Quatsch? Was wäre Berlin ohne die Luftbrücke, Deutschland ohne Marschallplan, die Wiedervereinigung ohne Soli, und D ohne EU...

Bjoern_Finke Solidarisch sein heißt aber nicht für die Schulden anderer zu haften ! Es gibt genug andere Mittel die auch besser überwacht werden können und Betrug verhindern ! Die Vergemeinschaftung von Schulden ist ein Freibrief zur Veruntreuung von Geldern ! Bjoern_Finke „Es ist doch nur Geld.“ Solidarität fordern meist diejenigen, die ohnehin keine Leistung erbringen, die im Namen der Solidarität verteilt werden könnte.

Bjoern_Finke Es ist nicht nur Geld, es ist Lebenszeit. Ich möchte auch mit 63 in Rente gehen. Bjoern_Finke Wenn vergemeinschaftete Schulden, dann auch Auflösung der nationalen Haushalte...wie soll das gehen ? Bjoern_Finke Ich glaube Deutschland und die Niederlande sind auch sehr solidarisch. Bjoern_Finke Deutschland, die Niederlande und die Nicht-Eurostaaten, die den Sparclub unterstützen, Dänemark...sind alle AAA gewertet. Das heisst, sie könnten Geld zu einem unglaublich niedrigem Kurs aufnehmen und das an das südliche Europa zum selben Kurs weitergeben. Tut das! Für Europa...

Bjoern_Finke Liebe SZ, was sollen denn die Bonds bewirken, was ein ESM nicht kann? 🧐Der Zins für 🇮🇹 Anleihen ist auch recht niedrig (0,98%;Feb2020). Warum das herschrieben dieser Bonds? Bis die übrigens aufgesetzt sind, dauert es übrigens auch, daher für schnelle Hilfe reicht des ESM aus? Bjoern_Finke Ok. Dann will ich aber wie in Frankreich 90% vom Nettolohn Arbeitslosengeld für 2 Jahre nach schon 4 Monaten Arbeitslosigkeit sowie das französische Rentenniveau. Wir sparen uns hier den Arsch ab mit der schwarzen Null. Von wegen nur Geld. Die italienische Sonne will ich auch!

Bjoern_Finke Wir sollten solidarisch sein, aber es muss verlässlich geregelt werden, dass, falls solche Banditen wie Salvini an die Macht kommen, nicht alles Makulatur ist. Ich möchte nicht, dass beispielsweise 🇮🇹 das Geld hat und 🇩🇪 die Schulden. Diemüssen ihre Hausaufgaben machen. Bjoern_Finke Selten etwas dümmeres gelesen. Südeuropa hat Zugang zum Kapitalmarkt und kann sich für 10 Jahre Geld leihen zu unter 2% Zinsen. All die Entbehrungen der letzten 20 Jahre (Hartz IV, keine Steuererleichterungen etc.) wären umsonst gewesen.

Bjoern_Finke Wenn es nur Geld ist. Dann dürfen Sie mehr gerne etwas überweisen. Oder auch etwas mehr. Ist ja nur Geld. Danke im Voraus! Bjoern_Finke Salvini hat bereits geschenkt. Wahgeschenk 1 - 5500 Pflegekräfte mit 58 in Rente geschickt. Mit dem ersten Coronageld 25 Maschinen für Allitalia bestellt. usw. Und dann wollen Sie sich nicht sagen lassen was Sie mit geschenktem Geld machen sollen?! Ein Witz!!

Bjoern_Finke Genau das ist der Punkt, es ist nur Geld! Wo bleiben eigentlich die Kirchen, wenn es darum geht ein Mittel gegen Egoismus und Gier zu finden? Bjoern_Finke Natürlich müssen wir solidarisch sein!! Es muss aber unbedingt ausgeschlossen sein, dass z.B. ein Salvini anschließend Steuergeschenke verspricht, die dann Europa zahlt. Das wäre dann sehr unsolidarisch.

Bjoern_Finke Vor allen Dingen Deutschland . Niedrlande ist eigentlich unwichtig . Bjoern_Finke 'So müssen Italien und Spanien aufhören, in der Pandemie alte Schlachten neu auszufechten.' - Was passiert, wenn SIe sich in den 'alten Schlachten' geschlagen geben und weitere Auflagen akzeptieren (wie von DE und NL gewünscht), sieht man hier:

Bjoern_Finke Mezzogiorno wird seit 60 Jahren alimentiert. Ohne Erfolg. Bjoern_Finke Luxusmillionäre zahlen dort keine Steuern Bjoern_Finke Ich schätze die jenigen welche jetzt für Solidarität plädieren sind die ersten welche sich aufregen wenn der Zahltag kommt! Ich denke das Projekt EU ist Geschichte - das kann man jeden Tag sehen - jeder macht was er will - ob es um Flüchtlinge geht oder Corona!

Bjoern_Finke Kein sauer verdientes Geld an Süd-und Osteuropäische Loserstaaten ! Bjoern_Finke Allein die Bildunterschrift ist ungeheuer provozierend! 'Es ist doch nur Geld'! Klar, meine Eltern überlegen wann die nach 45 Beitragsjahren im Rente gehen können, damit es reicht. Das Geld, meine ich. Und hier.... Entschuldigung aber ich muss würgen. Habt IHR soviel davon?

Bjoern_Finke nein danke Bjoern_Finke Schickt uns Blumen. Ich drehe durch ohne Blumenstrauß.. Alles andere ist kein Problem. Aber ohne Blumen? Bjoern_Finke Solidarität... aber in beide Richtungen. Es erschließt sich mir nicht, warum der deutsche Steuerzahler für ital., span. Schulden haften soll, wenn das Privatvermögen (median) in diesen Ländern deutlich größer ist als bei uns.

Bjoern_Finke Bullshit! Keine Schuldenvergemeinschaftung! Wieso sollen wir für Pleitestaaten die Zeche zahlen und dafür haften? Keine Bedingungen, keine Kontrollen, keine Reformen? Germoney zahlt? Geschissen auf so ein Europa! Transferunion Nein danke! Bjoern_Finke Nein! Jede Mark Steuergeld für die EU ist eine verschwendete Mark! Dexit jetzt!

Er wollte Geld für Drogen: „Max Mustermann“-Betrüger vor GerichtEr ist kein Max. Er ist kein Mustermann. Und ein Musterknabe ist er schon einmal gar nicht… Der ist doch höchstens 14 Jahre alt, ein Kind wie die tausenden auf den griechischen Inseln, welche jetzt nach Toitschland umgesiedelt werden.....ach du dummer Michel, du bist so dumm Lol, netter Versuch 😂

Bayer Leverkusen: Bosz: Ich verstehe, dass wir für Geld spielen müssenPeter Bosz bleibt kein Freund von Geisterspielen. Leverkusens Trainer versteht aber die Notwendigkeit, um die Bundesliga-Saison vor einem Abbruch zu retten. Ohh

'So eine Herausforderung gab es für die Medizin meiner Generation noch nicht'Das Virus wirbelt unser Leben durcheinander. Im stern-Podcast 'Wir und Corona' sprechen wir über diese Herausforderungen. Warum auch ? Dann ist er im falschen Beruf 🤪 Weil er jetzt Arbeiten muss? Oder was meint er?

Massengräber in öffentlichen Parks: 'Es wird tough für New York'stern-Korrespondent Jan-Christoph Wiechmann berichtet aus New York City. Die vielen Corona-Toten sollen hier vorübergehend in Massengräbern in ... Was soll diese bescheuerte FAKE-NEWS. Die gleiche FAKE-NEWS hatten wir auch über Türkei Massengrab.

Lungenfacharzt im Gespräch: „Es wird zu häufig intubiert und invasiv beatmet“Beatmungsgeräte können in der Coronakrise Leben retten. Doch für die Lunge kann die invasive Behandlung gefährlich werden, sagt Thomas Voshaar, Vorsitzender des Verbands der pneumologischen Kliniken und Chefarzt einer Lungenklinik: Man sollte bei COVID19 der NIV-Beatmung den Vorzug geben. hydroxychloroquin Es geht scheinbar nicht um Beatmung allgemein sondern um die Tatsache das die roten Blutkörperchen den Sauerstoff nicht mehr richtig binden können. Eine Maske mit Sauerstoffzufuhr scheint den Patienten besser zu helfen. hydroxychloroquin hilft ..

Ganz leicht ausrechnen: Was kostet es, das Handy aufzuladen?Lehrer Kai Schmidt verrät in Online-Lernvideos coole Tipps: etwa, wie man ausrechnet, wie viel Geld man jährlich bezahlt, um das Handy wieder aufzuladen. C. Özdemir: 'Dann wenn der Energieverbrauch am Höchsten in Deutschland ist, ungefähr mittags zwischen 11 und 12, verbrauchen wir ungefähr 80 Gigabyte. Wir produzieren aber ungefähr 140 Gigabyte. Das heißt, das anderthalb-Fache dessen haben wir immer noch übrig, was wir brauchen.' Guter anfang. Lehrt doch mal wie man Schulden vermeidet. Was man bei der ersten eigenen Wohnung beachten sollte und warum es ratsam ist authorität zu hinterfragen :) Sehr gut erklärt, gutes Video