Georgefloyd

Georgefloyd

Erneut Proteste in Berlin gegen rassistische Polizeigewalt in USA

Berlin: Hunderte bei Protesten gegen US-Polizeigewalt #GeorgeFloyd #USA

31.05.2020 19:45:00

Berlin: Hunderte bei Protesten gegen US-Polizeigewalt GeorgeFloyd USA

Deutlich mehr Menschen als erwartet sind am Sonntag in Berlin wegen des Todes des Afroamerikaners George Floyd nach einem brutalen Polizeieinsatz auf die Straße gegangen. Es ist nicht die erste Demo gegen Rassismus und Polizeigewalt am Pfingstwochenende.

Der Protestzug ging vom Mehringdamm zum Hermannplatz. Am Südstern gab es eine Zwischenkundgebung. Unter den Demonstranten waren auch Familien und Kinder. Sie zeigten Plakate mit Slogans wie "I can't breathe, justice for George Floyd" (Ich kann nicht atmen, Gerechtigkeit für George Floyd) und "Being black is not a crime" (Schwarz zu sein, ist kein Verbrechen).

Bill Gates: 'Ich verstehe nicht, wieso Menschen keine Masken tragen' Drei Jahre nach G20 in Hamburg: Die Wut der Opfer bleibt UN-Bericht zu Syrien: Schwere Vorwürfe gegen das Assad-Regime

Zuvor war am Morgen ein "Gedenkmarsch gegen rassistische Polizeigewalt in den USA" zum Brandenburger Tor gezogen. Statt der angemeldeten 75 Menschen waren nach Polizeiangaben rund 200 Teilnehmer unterwegs, ebenfalls auf Initiative einer Privatperson. Beide Protestzüge seien friedlich verlaufen, sagte der Polizeisprecher am Nachmittag.

Der Demonstrationszug lief am Sonntag auf der Hasenheide Richtung Hermannplatz.| Bild:Demo an Pfingstsamstag vor der US-BotschaftBereits am Samstag hatten etwa 2.000 Menschen friedlich vor der US-Botschaft in Berlinprotestiert, ebenfalls erheblich mehr als erwartet. Die Zahl nannte ein Berliner Polizeisprecher am Abend, sie deckt sich mit abschließenden Schätzungen von rbb-Reportern vor Ort. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer forderten auf Transparenten unter anderem "Gerechtigkeit für George Floyd! Gegen rassistische Polizeigewalt". Unter diesem Motto hatten mehrere Initiativen im Internet zu dem Protest vor der US-Botschaft aufgerufen.

Der Afroamerikaner George Floyd war in Minnesota wegen des Verdachts festgenommen worden, er wolle mit einem gefälschten 20-Dollar-Schein bezahlen. Den Beamten zufolge habe er sich dann seiner Festnahme widersetzt. Ein Polizist drückte sein Knie bei der Festnahme minutenlang auf Floyds Hals, obwohl dieser sich zu diesem Zeitpunkt nicht wehren konnte und ignorierte dessen Hilferufe, er bekomme keine Luft. Das zeigt ein Handyvideo von Augenzeugen vor Ort, das später millionenfach im Internet geteilt wurde. Der 46-jährige Floyd verlor das Bewusstsein, auf dem Weg ins Krankenhaus starb er. 

Weiterlesen: tagesschau »

Schaut auf youtube mal das video police vs protesters an. Sorry, liebe Demonstranten ... aber in Berlin gegen Amerika zu demonstrieren ? Man kann auch nicht das Bevölkerungswachstum von Afrika regulieren, indem in Kassel alle die Pille schlucken ! Eine Stunde kein Google und Facebook wirken da besser und kann jeder mitmachen!

Warum nicht? Gegen das Wetter können sie derzeit nicht demonstrieren weil es super ist. Was bleibt dann noch den Unterbelichteten? Wieso demonstrieren die in Berlin? nur weiße Berliner Cucks beim protest 🤣 Wo sind die Proteste gegen Gewalt gegen die Polizei in dietzenbach ARD&ZDF&Co = auslassende + verdrehende Berichterstattung - Dreckschleuder + Brandstifter von Hass + Gewalt - Antifa Verbündeter und Ideengeber GEZ sofort abschaffen

In Berlin gegen Amerika zu demonstrieren ist so sinnvoll, als wenn deutsche Frauen die Pille nehmen, damit die Bevölkerung in Afrika nicht mehr wächst 😂😂😂😂😂 Gegen Deutsche POLIZEI-SCHLÄGER IST KEINER? 😂 😂 😂 😂 😂 😂 😂 🏌️‍♀️🏌️‍♀️🏌️‍♀️🏌️‍♀️🏌️‍♀️🏌️‍♀️🏌️‍♀️🏌️‍♀️ Die Schwarzen sollten sich verbitten, dass diese Linken und Antifanten sie zum Opfer erklären, nur um sich als ihre Anwälte aufzuspielen. Das ist Rassismus in seiner perfidesten Form.

Die Vögel sollten auch mal auf die Straße gehen, wenn wieder mal in einem „Einzelfall“ ein Deutscher sein Leben lassen musste, weil Merkels Illegale hier ihre Anliegen mit dem Messer vortragen... Hamburg 7.7.17 wiederholt sich immer wieder, nur oft mit anderer Argumentation. Auch 3 Jahre danach, sind die Hamburger noch damit beschäftigt, obwohl TV- und blättermäßig wenig präsentiert.

radioeins Und sie müssen sich nicht fürchten zu sterben. Wieso wird in dem Artikel mit keinem Wort erwähnt, dass es dort auch ganz deutlich um globale Strukturen, um Hanau OuryJalloh Moria NSU und so viel mehr geht? Mein erster böser Gedanke: Brauchen die alle ein neues iPhone? 🙈 Nein zu Gewalt. Nein zu Plünderungen.

Es sieht teilweise wenig nach 'Protest' aus, als eher nach Plünderung und Selbstjustiz. Das verharmlosende 'Proteste gegen Polizeigewalt' klingt in diesem Zusammenhang gewaltverherrlichend... und das hat der traurige Anlass (die Tötung des Opfers) nicht verdient. Corona macht halt Langeweile Wir haben ja keine eigenen Probleme. Da muss man sich welche aus Übersee holen, ist klar.

Bravo ! Haben die Idis nichts anderes zu tun? Deutsche sollten einfach mal die Schnauze halten und nicht gegen fremde Staaten demonstrieren BerlinSandra78 “The whole world is watching! Gouverneur, Bürgermeister, Polizeichef, alles 'Demokraten', schon ewig. Schuld ist aber natürlich Trump. Berliner Berufsdemonstranten. Die versuchen aus allem Kapital zu schlagen...

ihr habt euch da ein paar Nazitrolle in den Kommentaren eingefangen... Seltsam, zugleich geht NIEMAND in Deutschland auf die Strasse, um Gerechtigkeit für Menschen in China, Hongkong, Venezuela, Russland, Iran oder Türkei zu fordern! So entsteht eher der Eindruck, es geht einmal mehr nur um Hass gegen die USA und mitnichten um Gerechtigkeit!

Das sind Hunderte, die ihr Gehirn nicht benutzen können, sonst nichts! Warum demonstrien die nicht in USA? Die sollten hier lieber gegen Merkel demonstrieren! Demonstrieren in Berlin , wegen Polizeigewalt in den USA .🤦‍♂️ BlackLivesMatter 👍👍👍 Wo bleibt unsere Bundesregierung? Bei Russland & Türkei sind die doch auch schnell bei Kommentare.

Böser ganz böser Trump! Gute ganz gute Antifa! Euer 'Faktenfinder' ist hier jetzt ein Terrorist und das ist gut so... Has und Hetze von der ARD! Ueberrascht auch keinen mehr! Hunderte Vollpfosten Antifa-Gesindel gehört weltweit verboten und bekämpft... WTF?! Sind die Demonstranten jetzt eigentlich auch Covidioten? Oder hängt die Ansteckungsrate davon ab, für was demonstriert wird?

In Zeiten einer Pandemie eine Glanzidee. Idiocracy Haben die Antifa Trottel einen Grund auf der Straße ihren Terror loszutreten. Rassismus ist wohl eine Einbahnstraße. Trauriges Volk. Es gibt keine Mitte mehr. Nur noch linke Idioten. Stürmen die auch schon dieverse Geschäfte und zünden alles an? Warum gibt es keine Proteste gegen Haftstrafe für den regierungskritischen Journalisten Ilja Asar in Russland?

Mal ranzoomen! Der Patient in der ersten Reihe mit St.Pauli Shirt und Maske dazu Spruch ' Can't breath ' . Wenn ich weiter zoome verschlägt es mir auch den Atem .... allerdings vor lachen. Würde Amri noch leben und vor Gericht gestellt gingen diese Aktivisten sicher auch gegen das Gericht auf die Straße.

Aluhüte demonstrieren in Berlin wegen Rassenunruhen in Amerika. Und jede Wette waren davon Hunderte die ganz bald in den USA als Terrorristen eingestuft werden... Der Ball kommt jetzt langsam ins Rollen.. BlackLivesMatter Was hat Berlin damit zu tun? Es gibt Leute, die lassen keine Gelegenheit aus, um für oder gegen irgendwas zu demonstrieren. Berufsdemonstranten eben. Trump hat Recht: Linksradikale, denen es nur um Krawall geht.

Antifa wird von Trump als Terrororganisation eingestuft. Sollte auch den deutschen Antifanten und ihren Finanziers zu denken geben. Bye bye. Qanon QanonGermany TheGreatAwakening AntifaTerrorists Kann mir jemand sagen ob es eine nächste Demo geben wird? 'Being black is not a crime' 🤣👍🤣👍🤣 Supid !

Trump legt vor. Die EU wird folgen: Falsches Land! Währenddessen die amerikanische Antifa : Portland: A man tried to help the man carrying a US flag who was getting beaten on the ground at yesterday’s antifa/BLM riot.: Antifa BlackLivesMatter SorosGate💥💥 Ja, das hilft den Schwatten in den Usa, wenn hier privilegierte Gender-Antifanten demonstrieren.

Ach die Ironie, in Berlin protestieren die gegen die Folgen dessen was sie hier in Deutschland selbst befürworten. Köstlich 🤣🤣🤣 Meinen die eigentlich, weil Sie hier auf die Strasse gehen ändert sich in Amerika irgendetwas🤣🤣 Hauptsache Demo! Wo waren diese Spinner damals ? Die Antifa sollte weltweit als Terrororganisation eingestuft werden. Alle Unterstützer in Politik und Medien sollten sich vor Gericht verantworten müssen.

Nicht nur Polizeigewalt in den USA sondern auch in Deutschland durch die PolizeiMannheim Plankenkopf Bundesweite Proteste incoming Und grenell wird es wieder nicht verstehen, wird wieder sagen das wir die Amerikaner nicht mit ihrem systematischen Rassismus verstehen. Antifa=Terrororganisation. Auf den Zug springen die öffentlich Rechtlich finanzierten Medien gern auf! Wie verlogen !

'Floyd war am Montag nach einem brutalen Polizeieinsatz in der US-Großstadt Minneapolis gestorben' Hat der Zensor das Wort 'ermordet' nicht gelten lassen? Endlich wird die Antifa in den USA als Terrororganisation eingestuft. Auch in Deutschland sollte das gesamte Terror-Netzwerk Antifa verboten werden.

Tausende sind technisch gesehen auch hunderte. Note “ausreichend” 😑 Wenn in Stuttgart jemand von der Antifa ins Koma gepruegelt wird demonstriert in Kreuzberg niemand. Das sagt viel ueber deren menschliche Qualitäten aus. Sie haben keine. Es waren keine echten Polizisten! Von nichts eine Ahnung, aber immer vorne dabei, wenn es um Proteste und Forderungen geht... 🤦🏻‍♂️ Linksversiffte Antifa

fakenews 'Na, groß ist die Menge nicht, aber eine Menge Zuschauer. Und ihr schneidet's doch so, dass es wie eine Riesendemo aussieht, da kann ich mich drauf verlassen?' (in: Dietrich Schwanitz, der Campus) Öhm, den sollte mal jemand erklären das trump und die ganzen Vorfälle in den USA stattfanden und das berlin in Deutschland liegt 😂🤦‍♂️ Idiocracy is real 🤡

War es 'Rassismus' ? - Frage für einen Freund. Und morgen brüllen die gleichen Personen vor Freude wenn Attila Hildmann verhaftet wird. Dann bald auch in Berlin? Dass die selbe Bewegung die für diese Taten verantwortlich ist in Deutschland sehr aktiv ist ist ja allseits bekannt. was hat das mit Berlin zu tun?

Gladbach schlägt Union Berlin 4:1 vor 15 000 PappkameradenErstmals feierte Gladbach einen Sieg vor seinen 15000 Papp-Fans im Stadion: 4:1 gegen Union. Torschütze Thuram kniete nach seinem Tor nieder.

Berlin: Mann geht mit Kettensäge zum Arbeitsamt - WELTIn einem Berliner Arbeitsamt gab es Streit, weil ein 44-Jähriger einen Scheck nicht einlösen konnte. Daraufhin wurde der Mann mit seiner Begleiterin aggressiv. Er drohte, mit einer Kettensäge wiederzukommen - und machte dies auch wahr. Das war bestimmt ein Forstwirt, der sein Arbeitsgerät gleich mitgebracht hat. ...demonstriert seine Arbeitsbereitschaft Welchen Job wollte er haben? 🤡

Sebastian Polter: Streit zwischen Stürmer und Union Berlin eskaliert - WELTDer Streit zwischen Union Berlin und Sebastian Polter geht in die nächste Runde. Die Anwälte des suspendierten Stürmers forderten den Klub zu einer Gegendarstellung auf. Auch Trainer Urs Fischer äußert sich.

Israel: Polizei erschießt unbewaffneten PalästinenserIn Tel Aviv und Jerusalem gab es Proteste gegen die Tötung eines Palästinensers, es wurden Parallelen zu Polizeigewalt in den USA gezogen. Stimmt durchaus allerdings ist die Sicherheitslage in Isreal eine andere, dort kann es für Sicherheitskräfte im schlimmsten Fall den Tod bedeuten unsicher zu sein. Medien erfinden immer gerne Parallelen, oder? Pepe88882652 Das ist auch keine Überraschung!

Proteste gegen Polizeigewalt: Ausgangssperren in US-GroßstädtenQuer durch die USA treiben die brutale Festnahme und der Tod George Floyds Menschen auf die Straße. In vielen Städten eskalierte der Protest. Los Angeles und andere verhängten Ausgangssperren, mehrere Staaten aktivierten die Nationalgarde. Die Demonstrationen müssen mit Nachdruck weitergehen, damit es auch Gehör finden kann. Gibt es nicht inzwischen ein Video, das zeigt, dass 3 Polizisten auf ihm knieten? Ich glaube das wird sich noch extrem entladen. Wir sehen vermutlich erst den Anfang, bei sovl viel Frust der.sich über so viele Jahre angesammelt hat.

Ausschreitungen in Minneapolis: 'Hier geht es um Chaos'Nach dem Tod des Schwarzen Floyd in Minneapolis werden immer mehr US-Städte von Protesten und auch Gewalt erfasst. Minnesotas Gouverneur beklagte, den Demonstranten gehe es 'nicht um George'. Die Antifa, wie in Hamburg 2017. da geht es um leben. cut the bs Neue Schuhe für alle!