Eberl will „Rastlosigkeit stoppen“

  • 📰 tzmuenchen
  • ⏱ Reading Time:
  • 86 sec. here
  • 3 min. at publisher
  • 📊 Quality Score:
  • News: 38%
  • Publisher: 63%

Deutschland Schlagzeilen Nachrichten

Max Eberl hat öffentlich seinen Ausstieg aus dem überhitzten Fußball bekanntgegeben - wie andere zuvor, die weg wollten. Sportpsychiater Valentin Markser lobt Eberls Schritt.

Rangnick offenbarte, an einem Burnout zu leiden - und führte nach seiner Rückkehr erfolgreich das Projekt RB Leipzig. Nun ist er Teammanager bei Manchester United.Eberls Auftritt wird vom Sportpsychiater Valentin Markser als Geste großer Stärke bewertet. „Nicht, wenn man mal vom 10-Meter-Turm springt oder mit doppeltem Kieferbruch weiterboxt, handelt es sich um mentale Stärke.

Markser, als Profihandballer einst Deutscher Meister und Europapokalsieger mit dem VfL Gummersbach, saß acht Jahre im Kuratorium der Robert-Enke-Stiftung. Der einstige Nationalkeeper Enke litt an Depressionen und nahm sich 2009 das Leben. Markser gründete die Deutsche Gesellschaft für Sportpsychiatrie und Psychotherapie und bemüht sich seit Jahren darum, dass seine Disziplin im Profisport als Teil der Prävention fester Bestandteil wird.

Sportpsychologen sind wie Mediziner oder Physiotherapeuten fester Bestandteil in Profivereinen. Nur seien Sportpsychologen laut Markser, die „herausragende Arbeit leisten“, hauptsächlich mit Wettkampfvorbereitung und mentalem Training beschäftigt. „Für die seelische Gesundheit sind sie nicht ausgebildet“, betont Markser. Das seien nur Sportpsychiater.

„Das ist ein Irrsinn. Wir sitzen alle auf einem Karussell. Und es dreht sich immer schneller“, hatte einst Sebastian Deisler erklärt. Die einst größte Hoffnung im deutschen Fußball litt unter Verletzungen und Depressionen - 2007 beendete er im Alter von nur 27 Jahren seine Karriere.Bemerkenswert waren in den vergangenen Jahren auch die bewusst gewählten Sabbaticals von Pep Guardiola und Thomas Tuchel .

Gleichwohl, sagt Markser, ist die „Entstigmatisierung“ der Psychiatrie trotz prominenter Ereignisse wie auch Osaka oder Biles zäh. Die DGSSP bietet im März im Olympiamuseum in Köln die Fortbildung „Grundlagen der psychischen Gesundheit im Leistungssport“ an. Einladungen dazu gingen unter anderem an alle 36 Vereine der 1. und 2. Fußball-Bundesliga. Rückmeldungen dazu laut Markser bislang: keine.

 

Vielen Dank für Ihren Kommentar.Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht.
Wir haben diese Nachrichten zusammengefasst, damit Sie sie schnell lesen können. Wenn Sie sich für die Nachrichten interessieren, können Sie den vollständigen Text hier lesen. Weiterlesen:

 /  🏆 41. in DE

Deutschland Neuesten Nachrichten, Deutschland Schlagzeilen

Similar News:Sie können auch ähnliche Nachrichten wie diese lesen, die wir aus anderen Nachrichtenquellen gesammelt haben.

Max Eberl: Seine PK erweist Gladbach einen letzten großen DienstMax Eberl lenkt mit seiner beeindruckenden Abschieds-PK die Aufmerksamkeit auf sich - Gladbach kann es unter den Umständen nur recht sein.
Herkunft: SPORT1 - 🏆 109. / 51 Weiterlesen »

Gladbach: Rücktritt von Max Eberl – Christoph Kramer reagiert emotionalMax Eberl ist nicht mehr Gladbach-Sportdirektor. Christoph Kramer reagiert darauf mit emotionalen Worten via Instagram.
Herkunft: BILD_Sport - 🏆 43. / 63 Weiterlesen »

(S+) Der Fall Max Eberl: Was ein Psychiater zu Burnout, Ursachen und Folgen sagtEr kann nicht mehr: Nach seinem Abgang aus der Bundesliga wird Manager Max Eberl Respekt gezollt für seine Offenheit. Was bedeutet es, wenn einem der Job als Anker wegbricht? Ein Psychiater gibt Antworten. Burnout von was? Vom vielen Geld zählen? Der Typ ist längst Millionär. Es wird ihn schon nicht überfordern. 😂 Kann man nicht verallgemeinern
Herkunft: derspiegel - 🏆 17. / 68 Weiterlesen »

Max Eberl hört bei Gladbach auf: Stefan Effenberg zieht den Hut - und schlägt AlarmDer Abschied von Max Eberl als Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach schlägt hohe Wellen. Stefan Effenberg hat riesigen Respekt vor der Entscheidung - schlägt aber auch Alarm. Wenn der EXPERTE sich schon zu Wort meldet, muss Wanja wirklich kurz vor knapp sein.
Herkunft: SPORT1 - 🏆 109. / 51 Weiterlesen »

Max Eberl verlässt Borussia Mönchengladbach: Dieter Hecking wird nicht NachfolgerNach dem Rücktritt von Max Eberl sucht Borussia Mönchengladbach einen neuen Sportdirektor. Ex-Trainer Dieter Hecking ist dabei keine Option. Ich kann Eberl verstehen Jens N _Dopa Spekulationen gehören nicht zu einem seriösen Journalismus dazu. Wen sich die Dopa-Protagonisten hinterfragen wollen, dann wäre dieses Thema von Bedeutung. Insbesondere, wenn die Spekulationen auch noch die Privatsphäre betreffen.
Herkunft: SPORT1 - 🏆 109. / 51 Weiterlesen »

Rücktritt: Max Eberl lässt dem Fußball bittere Wahrheiten zurückRücktritt in Gladbach: Womöglich ist es angebracht, Max Eberl zu gratulieren, weil er sein Leben ab sofort wieder selbst bestimmt. Er lässt den Fußball-Zirkus mit ein paar bitteren Wahrheiten zurück. Ein Kommentar. SZPlus Die bittere Wahrheit ist, niemand geht wenn der Erfolg am Größten ist. Wenn Fehler um Fehler geschieht und der Druck ins Unermessliche steigt naht der Abschied. Das was unterm Strich bleibt ist das was andere vorfinden.
Herkunft: SZ_Sport - 🏆 108. / 51 Weiterlesen »