Die Strom- und Gaspreisbremse gilt schon ab Januar

  • 📰 AZ_Augsburg
  • ⏱ Reading Time:
  • 23 sec. here
  • 2 min. at publisher
  • 📊 Quality Score:
  • News: 12%
  • Publisher: 69%

Deutschland Schlagzeilen Nachrichten

Deutschland Neuesten Nachrichten,Deutschland Schlagzeilen

Die Bundesregierung plant, Haushalte früher von explodierten Energiekosten zu entlasten. Aus der Union kommt Kritik.

auf die Warnungen vor einer drohenden"Winterlücke". Bislang geplant war die Energiepreis-Dämpfung von März 2023 bis zum Frühjahr 2024. Für Betriebe waren bereits zuvor Hilfen ab Januar angekündigt.Die Strom- und Gaspreisbremse soll nach dem Willen der Regierung die durch den russischen Angriff auf diemassiv gestiegenen Energiekosten abfedern.

Die restlichen 20 Prozent des Verbrauchs sollen nach dem Vertragspreis abgerechnet werden. Bei Fernwärme, die oft mit Gas erzeugt wird, ist ein garantierter Bruttopreis von 9,5 Cent vorgesehen. Damit will die Ampel sowohl eine spürbare Kostendämpfung erreichen, gleichzeitig aber weiter einen Anreiz zum Energiesparen bieten. Vermieter müssen die Entlastung über die Nebenkostenabrechnung an die Mieter weitergeben.

 

Vielen Dank für Ihren Kommentar.Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht.

Boah, Deutschland wird in den Abgrund, Ruin geführt, da spielt es absolut keine Rolle wann die Schulden explodieren!

Wir haben diese Nachrichten zusammengefasst, damit Sie sie schnell lesen können. Wenn Sie sich für die Nachrichten interessieren, können Sie den vollständigen Text hier lesen. Weiterlesen:

 /  🏆 14. in DE

Deutschland Neuesten Nachrichten, Deutschland Schlagzeilen

Similar News:Sie können auch ähnliche Nachrichten wie diese lesen, die wir aus anderen Nachrichtenquellen gesammelt haben.

Bundesregierung dämpft Energiekosten: Preisdeckel wirkt schon ab JanuarDie Bundesregierung will die Gas- und die Strompreisbremse zwar erst im März einführen. Aber beide sollen rückwirkend gelten.
Herkunft: tazgezwitscher - 🏆 26. / 67 Weiterlesen »

Meinung: Nicht die WM, die die arabische Welt verdient | DW | 20.11.2022MEINUNG: Für viele arabische Fußballfans wie mich hat der Krieg unsere Träume zunichte gemacht. Aber mit der WM in einem arabischen Land wird nun ein Traum wahr. Dennoch fällt es der DW-Reporterin danasumlaji schwer, stolz auf die WM zu sein. danasumlaji danasumlaji Nach allen internationalen Protokollen ist der Einsatz von „Nervengas“ in Joanrud ein klares Beispiel für ein Kriegsverbrechen. Als Bürger des Iran fordere ich die internationale Gemeinschaft auf, das R2P-Gesetz anzuwenden.
Herkunft: dw_deutsch - 🏆 44. / 63 Weiterlesen »

Mediamarkt und Saturn: FBI plaudert über Millionen-Erpressung | W&VWie die Cyberkriminellen an die Daten kamen, was Firmen-Admins für die Sicherheit tun können
Herkunft: wuv - 🏆 85. / 53 Weiterlesen »

'Hochzeit auf den ersten Blick'-Fans von Natascha entsetztDie Zuschauer können Nataschas Verhalten nicht nachvollziehen. Am Montagabend flimmerte die finale Folge der diesjährigen Hochzeit auf den ersten Blick-Staffel über die Fernsehbildschirme und zog die Fans in ihren Bann. Vor allem die Kandidatin Natascha spaltete die Gemüter: Die Rettungssanitäterin konnte ihrem Match Dennis nichts abgewinnen und entschied sich für die Scheidung. Dennoch wolle sie mit dem Innendienstmitarbeiter in Kontakt bleiben und schauen, was passiert. Die Fans sind davon ziemlich entsetzt!
Herkunft: promiflash - 🏆 112. / 51 Weiterlesen »

Energiekosten: Hilfe für MieterHohe Energiekosten belasten Mieterinnen und Mieter. Die Bundesregierung hat Hilfe versprochen, doch die Regelungen seien zu kompliziert, kritisiert der Deutsche Mieterbund. Im ZDFmoma erklärte Lukas Siebenkotten vom Mieterbund die Hilfen. Wird doch immer möglichst kompliziert gemacht, damit man so tun kann, als würde man was tun aber in Wirklichkeit will man den Leuten gar nicht helfen, weil kostet ja Geld.
Herkunft: ZDF - 🏆 57. / 62 Weiterlesen »