Coronavirus-Pandemie: Eine Bilanz in Grafiken und Karten

27.01.2022 07:33:00

Vor zwei Jahren wurde der erste Corona-Fall in Deutschland bestätigt. Was hat das Virus seitdem angerichtet? Ein Überblick in Grafiken.

Vor zwei Jahren wurde der erste Coronavirus-Fall in Deutschland bestätigt. Welchen Tribut hat die Pandemie seitdem gefordert? Ein Überblick in Zahlen und Grafiken. (via SZ)

Vor zwei Jahren wurde der erste Corona-Fall in Deutschland bestätigt. Was hat das Virus seitdem angerichtet? Ein Überblick in Grafiken.

Der deutsche Patient 1 muss schon etwas geahnt haben, sonst wäre er am Morgen des 27. Januar 2020 wohl kaum ins Münchner Tropeninstitut gefahren. Der 33-Jährige aus dem Landkreis Landsberg am Lech arbeitet damals für den oberbayerischen Automobilzulieferer Webasto. Einige Tage zuvor hatte er mit einer aus Shanghai kommenden Kollegin an einer Besprechung teilgenommen, die beiden tranken Kaffee. Nach ihrem Rückflug wird die Kollegin in China positiv auf das

Coronavirusgetestet. Am Morgen des 27. Januar lässt sich auch der Mann testen. Abends steht fest: Die Probe ist positiv. Das Coronavirus ist in Deutschland angekommen.Seitdem hat es sich durch die Republik gefressen: Mehr als 100 000 Menschen sind gestorben, das öffentliche Leben lag monatelang lahm. Die folgenden Grafiken zeigen, welchen Tribut Covid-19 in den vergangenen zwei Jahren von

Weiterlesen:
Süddeutsche Zeitung »

'Der Mindestlohn ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein'

Zum 1. Oktober steigt erneut der Mindestlohn. Friseursalon-Betreiberin Anja Sieminiak bringt das mitten in der Energiekrise in einen Zweispalt: Gerne möchte sie ihren Mitarbeiter:innen mehr zahlen, doch für ihr Geschäft bedeuten die Ausgaben eine zusätzliche Belastung. Weiterlesen >>

Politisch manipuliert Zahlen. De facto, gibt's keine gefährliche Corona Pandemie. Es gibt dafür eine richtige gefährliche Corona Diktatur. Unwirksame gefährliche Impfungen und Masken, die unsere Gesundheit schwächen. Die Zahlen sind doch eine reine Farce, sofern Sie stimmen. Die Interpretation klafft international meilenweit auseinander.Die meisten sind nicht von einem schweren Verlauf bedroht, schon gar nicht bei Omicron. Gezielter Schutz mit Medikamente möglich, aus.

Eine Vergleichsdarstellung zwischen den Sterbefällen wäre bedeutend interessanter gewesen (andere Erkrankungen/mit und an COVID); das destatis und statista dürften darüber Aufschluss geben. Zahlen sind nicht mehr vertrauenswürdig nach Söder Tschentscher und Schwesig 🤡 Und was war der Anteil von SZ und ÖRR an dem ganzen Drama? Wenn ich das hier schreibe, sperrt mich Twitter!

Vielleicht müssen wir bald Israel nach machen um aus der Pandemie raus zu kommen😂🤣😂🤣😂😂🤣 aber auf jeden Fall nicht Afrika folgen, das passt nicht zu Deutschlands Politik und unsere Medienlandschaft Fressefreiheit Die 'kein Grund zur Sorge, wir sind bestmöglich vorbereitet' Videos von Spahn aus dieser Zeit sollten eine Mahnung sein.

Inzwischen duerfte man bedauern, nicht Schweden gefolgt zu sein. Hirntod und Massenpsychose, vor allem das.