Corona-Proteste in München: Impfgegner werden müde

In München protestieren deutlich weniger Gegner der Corona-Politik als in den Wochen zuvor, die Polizei hat die Lage im Griff.

Leben Und Gesellschaft İn München, Altstadt

12.01.2022 23:26:00

In München protestieren deutlich weniger Gegner der Corona-Politik als in den Wochen zuvor, die Polizei hat die Lage im Griff. Auch am Odeonsplatz wird demonstriert - für die Pandemie-Regeln.

In München protestieren deutlich weniger Gegner der Corona-Politik als in den Wochen zuvor, die Polizei hat die Lage im Griff.

Detailansicht öffnenAuf der Theresienwiese wurde demonstriert - mit Abstand und Masken.(Foto: Robert Haas/SZ)Zu den Anhängern seiner Bewegung hatte Ibing in einer ersten, später wieder aus dem Netz genommenen Version seines Videos gesagt:"Man kann hingehen zu den Versammlungen auf der Theresienwiese, wenn man mag. Sonst kann man auch zu Hause bleiben, sich heute ausruhen, Kraft tanken." Das klang eher nach"München legt sich hin", fanden zahlreiche Mitglieder der Gruppe."Der Staat hat gewonnen in München", resümierte einer. Etliche Impfgegner aus dem Umland kündigten an, unter diesen Vorzeichen nicht nach München zu kommen.

Weiterlesen: Süddeutsche Zeitung »

Es wird bloß von der Straße in den sozialen Medien und radikaler verlagert Noch ein Hass-Artikel von Bolschewik-Bernstein. Unterste Schublade, wie immer. Hat die Lage im Griff? Also Kritiker unterdrückt oder verhindert? Ja ganz fein habt ihr das gemacht. 50 Gegendemonstranten. Aber gegen was demonstrieren die denn? Niemand hält sie auf sich Literweise das Zeug in den Körper zu pumpen. Wir sind ein freies Land!!

Die sollen bloß nicht glauben, dass wir uns jetzt alle impfen lassen. Das legt sich langsam Ich liebe München 💚 Heute nur 3.000 € Teilnahmegebühr ! Wer weiß wie teuer es morgen ist (bei der Inflation auch bald egal) ! kein 2G Nachweis erforderlich ! ... so sieht die 'Lage im Griff' wirklich aus : Gibt es ein Land außer Deutschland, in dem die Menschen für freiheitseinschränkende Maßnahmen der Regierung auf die Straße gehen? 🤔

Wie krank doch die Medien sind! Wie Schröcklüch!

Bayern München: DFL warnte Klub vorm Corona-ChaosDie Corona-Bayern und der Start in die Rückrunde. Beim 1:2 gegen Gladbach fehlten neun Stars wegen Infektionen mit dem Coronavirus . Kein anderer Klub der ersten und zweiten Liga war zum Jahresstart so heftig von der Pandemie betroffen wie der Rekordmeister.Dabei hatte die DFL Bayern München und die anderen Vereine ausdrücklich vor einem drohenden Corona-Chaos gewarnt!Die Dokumente der Liga und alle weiteren Infos nur hier mit BILDplus! *** BILDplus Inhalt ***

2/2 und auf dem Odeonsplatz haben ja dann die betreut denkenden Mainstream Schlafschafe demonstriert, die es scheinbar super finden und die es freut, dass die Grundrechte total eingeschränkt wurden!😀 1/2 weil der Anmelder diese Demo abgesagt hat, weil er eine Eskalierung vermeiden wollte, das müssten sie als Journalisten wissen, deshalb sind weniger Spaziergänger da gewesen! und daran dass der OB Reiter 1000 Polizisten auffahren lassen hat sieht man wie er die Hosn voll hat!

ich finde das Zappeln der Querdenker hier ja lustig. Ist schon blöd, wenn die Zahl schrumpft und die 'Abstimmung' an den Impfstellen etwas ganz anderes zeigt. Und es wurde Zeit, dass sich die vernünftigen Menschen auch mal auf der Straße zeigen..... Jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen. Gegen Demonstranten, die mit Masken und Abstand (auf der Theresienwiese) stehen, ist ja nichts einzuwenden. Ich teile zwar deren Meinung nicht, aber das ist eine andere Sache.

Glaubts Sie werden hinterherlaufen wie die Lemminge und sie werden ihnen alles glauben,bis es spät ist.Und dann ist das Geheule groß.Die werden sich wundern. Prügeln die Staatsdiener wieder harmlosen Menschen? Die Arbeit der letzten Wochen zahlt sich aus. Ihr habt anderen gezeigt wie es geht. Danke PolizeiMuenchen

Oh nein, bitte keine Spaziergänger 😫 Demonstrationen für etwas, das die Regierung macht, kannte ich bisher nur aus der DDR. Im Westen sind die Menschen bisher nur für ihre Rechte bzw. gegen etwas, was die Regierung plant oder macht, auf die Straße gegangen. Die Zeiten ändern sich. Es war nicht alles schlecht. 😏

Corona-Inzidenz in München steigt rasant: Die Gründe dafür - und neue Zahlen zu OmikronDie Inzidenz in München steigt sprunghaft an. Dafür gibt es zwei Gründe. Bei den Impfungen erreicht die Landeshauptstadt einen Meilenstein.

Tja, nur leider stimmt das nicht. Es waren wie immer viel mehr. Pech gehabt. nazismus. pur. Ob’s der Wahrheit entspricht? Nächsten Sommer protestieren diese Regelspießer für mehr Socken in Sandalen. Fuer welche Regeln wird am Odeonsplatz demonstriert, die neuen oder die alten oder die davor? Wie verstrahlt und hirnlos muss man sein, um für Pandemie-Regeln zu demonstrieren?

Besser so, denn beim 1 und 1 zusammenzählen mangelt es da ja schon bei denen .. In Weißrussland und in Hongkong sind mittlerweile auch deutlich weniger regierungskritische Demonstranten auf der Straße... Freiheit der Demonstranten !!!

München: Corona-Masterplan für Schulen und KitasMit einem Budget von 2,5 Millionen Euro will die Stadt die Auswirkungen der Pandemie auf Kinder und Jugendliche abfedern. Wie viele Luftfilter wurde nach zwei Jahren in den Klassenräume installiert?

Corona in München: Polizei rechnet mit „Spaziergängern“Eine geplante Großkundgebung ist abgesagt, andere Demonstrationen hat die Stadt auf die Theresienwiese verlegt. Doch wo genau sich heute Abend die Proteste gegen die Corona-Politik abspielen werden, ist unklar. an den immer härteren Gängeleien gegen die friedlichen Spaziergänger sieht man wie der Söder und der OB Reiter die Hosn vor den friedlichen Spaziergängern voll haben! Diktatur Dunkeldeutschland - München 12.01.2022 Hier wird die Kampagne für den Generalstreik ausführlich erläutert: → Antifaschismus Demokratiebewegung Grundrechte Generalstreik Impfpflicht 4Revolution München muc1201 1/2 an der Anzahl der Polizisten sieht man wie der Söder und der OB Reiter die Hosn vor diesen friedlichen Spaziergängern voll haben!😀

FC Bayern München: Corona-Comeback: Raten Sie mal, welcher Bayern-Star unter dieser Kapuze stecktNach Torwart Manuel Neuer (35) sind die nächsten Bayern-Stars in dieser Woche raus aus der Quarantäne Cristiano ronaldo? Djokovic ?...er darf auch mit Corona für Bayern spielen

München: Stadt reagiert auf dutzende Anmeldungen zu Corona-DemosFür Mittwoch bereiten sich die Behörden auf weitere Demos vor. Die Polizei rechnet wieder mit zahlreichen Verstößen. Achtung Querdeppen unterwegs Wenn 5000 Linken demonstrieren würden, werden bestimmt mind. 1000 Beamten eingesetzt, oder?! 😀😀😀 Man kann nur hoffen, dass die blinden Lemminge, die einigen grossmauligen Rechtsextremisten gehirnlos hinterherlaufen, genauso ausgebremst werden wie die letzten male.

Etwa hundert Demonstranten versammelten sich hier am Abend - mit Masken und Abstand. Das Bündnis"Kinder stehen auf" baute auf der Matthias-Pschorr-Straße, der Achse zwischen Bavaria und Bavariaring, Lautsprecher und Scheinwerfer auf. Detailansicht öffnen Auf der Theresienwiese wurde demonstriert - mit Abstand und Masken. (Foto: Robert Haas/SZ) Zu den Anhängern seiner Bewegung hatte Ibing in einer ersten, später wieder aus dem Netz genommenen Version seines Videos gesagt:"Man kann hingehen zu den Versammlungen auf der Theresienwiese, wenn man mag. Sonst kann man auch zu Hause bleiben, sich heute ausruhen, Kraft tanken." Das klang eher nach"München legt sich hin", fanden zahlreiche Mitglieder der Gruppe."Der Staat hat gewonnen in München", resümierte einer. Etliche Impfgegner aus dem Umland kündigten an, unter diesen Vorzeichen nicht nach München zu kommen. Die Polizei sperrt immer wieder Abschnitte ab, bildet Ketten, macht Durchsagen Es waren dann tatsächlich deutlich weniger Protestierende als in den Wochen zuvor unterwegs. In der Fußgängerzone zogen Gruppen von Menschen durch die Kaufingerstraße - doch ob es sich um sogenannte"Spaziergänger" oder einfach Passanten handelte, war für die Polizei schwer auszumachen. Die sperrte immer wieder Abschnitte ab, bildete Ketten, machte Durchsagen. Protestierende schrien"Freiheit" und bliesen in Trillerpfeifen. Unter den Demonstranten waren auch Rechtsextremisten der Neonazi-Partei Dritter Weg sowie Beobachtern zufolge auch der Identitären. Gegen 20 Uhr löste die Polizei die Versammlung mit Durchsagen auf und begann, die Personalien aufzunehmen. Am Marienplatz, am Stachus und in fast allen Seitenstraßen waren seit dem frühen Abend Mannschaftswagen der Polizei platziert. Die Polizei war vorbereitet und wieder mit rund 1000 Beamten im Einsatz. Mehrere auf Twitter verbreitete Videos zeigten zudem eine Ansammlung von Menschen im Bereich des Gärtnerplatzes. In der anliegenden Corneliusstraße setzte die Polizei etwa 20 Demonstranten fest. So auch in der Ludwigstraße in der Nähe der Universität, mehrere Menschen wurden festgenommen. Die Polizei reagierte sofort und riegelte mit starken Kräften die Ludwigstraße südlich des Altstadtrings ab. Schon zuletzt waren die Proteste eingedämmt worden, nachdem sich die Demonstranten kurz vor Weihnachten hatten auf den Straßen der Innenstadt."Wir müssen uns darauf einstellen, dass diese ,Spaziergänger' auch wieder in der Fußgängerzone sind", hatte Polizeisprecher Andreas Franken am Nachmittag gesagt,"aber wir hoffen, dass weniger los ist." So kam es dann auch. Etwa 300 Menschen bei der Gegendemonstration Bei einer Gegendemonstration des Bündnisses"München solidarisch", die auf dem Odeonsplatz stattfand, versammeln sich etwa 300 Menschen. Alle trugen Masken und hielten zum Teil sehr große Abstände. Detailansicht öffnen Gegendemonstranten am Odeonsplatz (Foto: Robert Haas/SZ) Er spreche auch für die, die ihr Leben verloren hätten im Kampf gegen ein Virus, das andere verharmlosen, sagte ein Krankenpfleger."Demonstrieren geht auch mit Vernunft und Rücksicht." Er habe Menschen sterben sehen - für Verschwörungsideologen sei das kein Hindernis, ihren Unsinn zu verbreiten. Die seien eine jämmerliche Minderheit."Wir sind die Vernunft, wir sind solidarisch." ©