Coronavirusupdate, Podcast, Sandraciesek

Coronavirusupdate, Podcast

Ciesek: Eine Impfung ist auch für Covid-19-Genesene sinnvoll

Virologin Ciesek: 'Impfung auch für Genesene sinnvoll' #CoronavirusUpdate #Podcast #SandraCiesek

2 vor stunden

Virologin Ciesek: 'Impfung auch für Genesene sinnvoll' CoronavirusUpdate Podcast SandraCiesek

In der neuen Folge des NDR Info Podcast s Coronavirus-Update dreht sich alles um das Thema Impfen. Die Virologin Sandra Ciesek betont, wie wichtig die zweite Dosis ist. Eine Frage lautet: Sollen sich Covid-19-Genesene impfen lassen?

Die Wissenschaftlerin hält auch für Covid-19-Genesene eine Impfung für sinnvoll, um den Immunschutz - den sie nach ihrer Infektion bereits haben - möglichst umfassend und möglichst lange aufrechtzuerhalten."Auch diejenigen, die bereits infiziert waren, profitieren von einer Impfung", sagt Ciesek. Zumal Daten den Schluss nahelegen, dass die Impfung bei Covid-19-Genesenen auch gegen die britische und die südafrikanische Variante wirksam ist.

Auch Nachzügler profitieren von Lockerungen für Geimpfte - WELT Kanzlerkandidat: 31 Prozent der Befragten erwarten, dass Laschet ausgetauscht wird - WELT Ab Donnerstag keine Ausgangssperren für voll Geimpfte in Bayern - WELT

Stärkere Impfreaktion bei Covid-19-GenesenenGenerell lasse sich beobachten, dass die Impfreaktion bei den Genesenen eher stärker ausfalle als bei Personen, die noch nicht infiziert waren. Dies sei auch nicht verwunderlich."Das Immunsystem ist lernfähig. Und bei den Genesenen hatte der Körper ja schon einmal Kontakt mit dem Erreger", erklärt Ciesek. Nach einer Impfung werde das Immunsystem bei diesen Menschen dann viel schneller und stärker aktiviert.

AUDIO:Neue Podcast-Folge: Die zweite Spritze macht den Unterschied (99 Min)Coronavirus-Impfung: Bei Genesenen reicht eine DosisBei Covid-19-Genesenen reiche eine Impfung aus."Laut einer Studie sind sie nach einer Spritze mindestens genauso gut geschützt wie zweimal Geimpfte ohne vorherige Infektion." Eine zweite Spritze bringe in diesen Fällen offenbar keinen zusätzlichen Vorteil. headtopics.com

Die Virologin weist aber auch darauf hin, dass nach wie vor unklar sei, wie lange der hochwirksame Immunschutz anhält."Da werden wir auf andere Länder wie Israel schauen müssen, die uns in puncto Durchimpfung der Bevölkerung weit voraus sind."

Erst AstraZeneca, dann Biontech: Ist das unbedenklich?Der Podcast widmet sich auch der Frage, warum eine Mischung von zwei Impfstoff-Typen - trotz fehlender Studien - in Deutschland empfohlen wird. Dies ist insbesondere bei Personen der Fall, die mit der ersten Spritze den Vektor-Impfstoff von AstraZeneca erhalten haben - der inzwischen wegen seltener, aber schwerer Nebenwirkungen für ihre Altersgruppe jedoch nicht mehr empfohlen wird. Für diese Personengruppe ist nun mit der zweiten Spritze ein mRNA-Impfstoff vorgesehen - wie beispielsweise Biontech/Pfizer. Ciesek erklärt, dass den Immunologen Daten aus Tier-Experimenten vorliegen."Diese Zahlen geben den Hinweis, dass solch ein Wechsel von einem Vektor-Impfstoff auf einen mRNA-Impfstoff nicht nur kein Problem ist, sondern eventuell sogar bessere Immunantworten auslöst."

Weiterlesen: tagesschau »

Geheimnisse in Kunstwerken entdecken

Eine interaktive Entdeckungsreise