Caritas-Chef über KfW-Stopp: „Uns fehlen 2 Millionen Euro“

Für ein Hospiz und eine Kita fehlt einer Sozialorganisation in Essen durch den KfW-Förderstopp viel Geld. Der Geschäftsführer überlegt, ob er nun weniger ökologisch bauen oder die Mieten für Senioren anheben muss.

Kfw, Andreas Bierod

29.01.2022 09:00:00

Für ein Hospiz und eine Kita fehlt einer Sozialorganisation in Essen durch den KfW-Förderstopp viel Geld. Im Gespräch mit GustavTheile überlegt der Geschäftsführer, ob er nun weniger ökologisch bauen oder die Mieten für Senioren anheben muss.

Für ein Hospiz und eine Kita fehlt einer Sozialorganisation in Essen durch den KfW-Förderstopp viel Geld. Der Geschäftsführer überlegt, ob er nun weniger ökologisch bauen oder die Mieten für Senioren anheben muss.

Ich folgeWir haben zwei Projekte, eines haben wir Mitte Januar eingereicht, eines wollten wir am Montag einreichen. Für eine Kita in einem Problemviertel in der Essener Nordstadt haben wir 504.000 Euro von der KfW beantragt. Das andere ist ein Hospiz mit altengerechten Wohnungen. Da wollten wir 1,5 Millionen Euro beantragen. Insgesamt fehlen uns also 2 Millionen Euro.

Wie haben Sie von dem Förderstopp erfahren?Wir hatten für Montagnachmittag ein Treffen mit unserem Energieberater verabredet. Um 7:45 Uhr am Montag war der noch im Portal, 8:15 Uhr war das Portal down. Es fehlten nur noch wenige Dokumente. Der Energieberater hat angerufen: Herr Bierod, wir haben ein Problem. Es ist gerade völlig unklar, wie es weitergeht.

Weiterlesen: Frankfurter Allgemeine »

GustavTheile Die Grünen schaden Deutschland GustavTheile Vielleicht mal bei soerenbartol nachfragen? Vielleicht kann er bei der KfW etwas vermitteln?! Cc.: transparency_de a_watch lobbycontrol Quelle: hessenschau GustavTheile Es geht hier nicht um Geldsummen oder Hospize. Es geht ums Prinzip. Sind wir eine Demokratie und ein Rechtsstaat? Ist der Staat überhaupt leistungsfähig? Oder sind wir eine autokratische Bananenrepublik mit hohem Unterhaltungswert? Gilt übrigens in noch schlimmerem Maß für die EU

GustavTheile Auch wenn nur 2 Euro fehlten: Ein Staat, der seine Zusagen nicht einhält, der nicht funktioniert, Politiker, die nicht wissen, was sie tun, aber wie in Merkeldeutschland üblich, dahin plappern 'Wir schaffen das', ruiniert uns. Trostpflaster: den USA geht es noch schlechter. GustavTheile Ich finde das fröhliche Foto etwas unpassend zum Text...

GustavTheile Kann er sich bei der Vorgängerregierung beschweren.

München: Verein 'Dasein' hat Grundstücksangebot für HospizNach jahrelanger Suche hat der Verein „Dasein“ in Giesing ein Grundstück für sein Hospiz gefunden. Direkt nebenan soll ein Projekt des für Luxuswohnungen bekannten Unternehmens 'Euroboden' entstehen. Sven Loerzer und skrass berichten.

KfW-Förderung gestoppt: Was das für die Verbraucher bedeutetDas Wirtschaftsministerium hat die KfW-Förderungen für energieeffiziente Neubauten und Sanierungen gestoppt. Was wird aus bereits gestellten Anträgen? Und welche anderen Zuschüsse gibt es noch? SZPlus

KfW-Förderstopp: Mehrere Länder setzen Bundesregierung unter DruckDer Bund stoppte die staatliche Förderung für energiesparende Neubauten. Der Förderstopp bedroht laut Unionsfraktion Bauvorhaben im ganzen Land.

KfW-Förderung: Rechne aus, wird nichts drausDie Entscheidung hat es in sich. Die KfW-Gebäudeförderung ist gekappt. Was bedeutet das jetzt für Hausbauer? Nichts, denn der Topf war leer. Ein Topf der sowieso nur den Standard förderte. Also rausgeschmissen Geld. Milliarden. ....die willkürliche Beliebigkeit hat sich seit Jahrzehnten etabliert und wird von den Menschen gewünscht ( gewählt ) ? Politik nach Gutsherrenart ist Grüne Politik. Demokratie - Nein Danke. Endlich an der Macht.

Glückwunsch, Herr Klimaminister: Habecks KfW-Bombe hinterlässt wütende HausbauerDer abrupte Stopp der KfW-Förderkredite für energieeffizientes Bauen durch die neue Bundesregierung sorgt für großen Unmut. Wie viel Geld bricht den Häuslebauern nun weg, was bedeutet das für den Bau insgesamt? FOCUS Online stellt ein paar ausgewählte Einzelschicksale privater Bauherren vor. Super Regierung. So viel in so kurzer Zeit an die Wand gefahren😡 🤷🏻‍♂️ Bis jetzt nur grüne Blubberblasen, am besten nichts ernst nehmen

News des Tages: Friedrich Merz, Jörg Meuthen, KfW-FörderstoppWie der neue Parteichef mit dem Sanierungsfall CDU umgeht. Warum Jörg Meuthen jetzt vor der AfD warnt. Und wie Hausbesitzer und Mieter in eine Falle tappen. Das ist die Lage am Freitagabend. Teile der Partei stünden nicht auf dem Boden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung😂😂 Totalitäre Züge... Hat er absolut recht, nur das ist bei allen Parteien so.

Folgen Ich folge Wir haben zwei Projekte, eines haben wir Mitte Januar eingereicht, eines wollten wir am Montag einreichen. Für eine Kita in einem Problemviertel in der Essener Nordstadt haben wir 504.000 Euro von der KfW beantragt. Das andere ist ein Hospiz mit altengerechten Wohnungen. Da wollten wir 1,5 Millionen Euro beantragen. Insgesamt fehlen uns also 2 Millionen Euro. Wie haben Sie von dem Förderstopp erfahren? Wir hatten für Montagnachmittag ein Treffen mit unserem Energieberater verabredet. Um 7:45 Uhr am Montag war der noch im Portal, 8:15 Uhr war das Portal down. Es fehlten nur noch wenige Dokumente. Der Energieberater hat angerufen: Herr Bierod, wir haben ein Problem. Es ist gerade völlig unklar, wie es weitergeht. Sind die Projekte damit in Gefahr? Nein, wir müssen aber schauen, wie wir alternative Finanzierungen hinbekommen. In Essen liegt das Geld nicht auf der Straße. Vielleicht müssen wir das Geld umlegen auf künftige Mieter. Für die Senioren könnten die Mieten damit steigen. Und die Kita? Da haben wir gerade noch keine gute andere Idee. Müssen wir die Energiestandards nochmal anpassen? Das wissen wir noch nicht. Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder wir bauen nach einem höheren Standard, um dafür die Förderung zu bekommen. Oder nach einem niedrigeren Standard. Das hängt vom Folgeprogramm ab. Je länger es dauert, bis das kommt, desto mehr werden sagen: Okay, dann bauen wir eben weniger gut. Wir haben bestimmte bauliche Maßnahmen nur gemacht, um den Standard zu erreichen. Man kann auch anders günstiger bauen. Der niedrigere Standard KfW 75 ist ja nicht verboten. Ob das ökologisch wirklich sinnvoll ist, weiß ich nicht. Sind Sie wütend? Ich bin enttäuscht. Aus Sicht der Rechtssicherheit ist das problematisch. Im November wurde angekündigt, dass die Förderung zum Januar ausläuft. Damit kann man planen. Klar, gibt es dann einen Run. Wenn man dann sieht, dass das stark steigt, kann man die Förderung früher schließen. Aber nicht von jetzt auf gleich. Das ist kein gutes Verwaltungshandeln und geht zu Lasten des Bürgers und karitativer Organisationen wie der unsrigen. Prüfen Sie rechtliche Mittel? Wir prüfen, ob wir rechtliche Möglichkeiten haben. Wir müssen in die Förderrichtlinie schauen. Wenn da steht, dass man sich vorbehält, das vorzeitig zu schließen, sind die rechtlichen Möglichkeiten begrenzt. Ich habe noch keine Antwort von unserem Anwalt erhalten. Halten Sie den Schritt politisch für richtig? Dass der Schritt langfristig nachvollziehbar ist, will ich gar nicht ausschließen. Aber er ist halt schlecht organisiert. Es geht um das Management, nicht die politische Richtung. Mehr zum Thema