Bundesliga-Relegation: Hertha vermasselt Ticketvergabe und erntet reichlich Kritik der eigenen Fans - Angst vor HSV-Invasion

17.05.2022 20:01:00

Ticket-Chaos bei #Hertha

Ticket-Chaos bei Hertha

Chaos bei der Ticketvergabe des Relegationsspiels von Hertha. Die Geschäftsführung räumt Fehler ein und die Fans befürchten Schlimmes.

vor 1 Std.Neuer Abschnitt Woran entzündete sich der Unmut der Fans? Am letzten Samstag um 17:27 Uhr pfiff Schiedsrichter Tobias Stieler in Dortmund ab.Bei Hertha liegen die Nerven blank.per Mail versenden Walter, der sich nach der Partie bei jedem Spieler, Assistenten und Betreuer persönlich bedankte: „Was meine Mannschaft abgeliefert hat, war grandios.

Was ist passiert? Der Vorverkauf für das Hinspiel der Relegation begann beim Hauptstadtklub recht frühzeitig.So konnten Hertha-Mitglieder bereits kurz nach der Niederlage gegen den BVB (1:2) Karten für sich beanspruchen.Nur eine Stunde später, um rund 18:30 Uhr, startete der Ticket-Vorverkauf für Mitglieder für das Hinspiel der Relegation im Olympiastadion (Donnerstag, 20:30 Uhr).Kommunikationsprobleme gab es dabei vor allem beim Verkauf an Dauerkarteninhaber und Fans die ein spezielles Ticket für fünf Spiele besitzen.Was alles schiefgegangen ist, was der Hertha-Finanz-Boss als Hilfe anbietet und welche Ängste die Hertha-Fans für das überlebenswichtige erste K.(DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga) Denn erst Stunden später gab Hertha über Social Media bekannt, dass solche Saisontickets weiterhin Gültigkeit für den Eintritt ins Stadion haben - zu spät.Denn zunächst wurden auch die Dauerkarteninhaber und diejenigen aufgefordert, neue Tickets für die Partie käuflich zu erwerben, die sich das Fünf-Spiele-Paket zum Saison-Endspurt gesichert hatten.So hatten bereits etliche Fans Tickets gekauft, die sie nun nicht mehr benötigen.“ Und weiter: „Ich habe große Freude empfunden, dass sie das so gerockt haben.

Das sei allerdings erst der Anfang gewesen.Wie entwickelte sich die Situation weiter? Nachdem einige Herthaner ihren Frust darüber in den sozialen Netzwerken mitteilten, ruderte der Verein noch am selben Abend um 20:12 Uhr zurück und erklärte, dass Dauerkarten oder Fünf-Spiele-Pakete auch in der Relegation ihre Gültigkeit behalten würden.Am späten Samstagabend verschickte die Hertha an alle Dauerkarten-Inhaber einen Code für ein weiteres Ticket.Nichts Außergewöhnliches in Berlin, denn an vorherigen Spieltagen konnte mit dem Code neben der Dauerkarte ein Freiticket erworben werden, was häufig an Freunde abgegeben wurde.Um rund 22 Uhr bekamen Saisonkarteninhaber dann vom Verein einen Code per Mail zugesandt, der zur Auswahl einer Freikarte im Online-Shop berechtigte.Zum Relegationsspiel gegen den HSV gab es jedoch die entscheidende Änderung: Um ins Stadion zu gelangen, benötigen die Dauerkartenbesitzer den Code nun selbst, wie der Klub aus Berlin am Montag mitteilte.Viele Anhänger haben den Code allerdings schon weitergegeben.Die Fans gingen davon aus, die kostenlosen Tickets dafür nutzen zu können, weitere blau-weiße Anhänger ins Olympiastadion zu holen, um für eine größtmögliche Unterstützung zu sorgen.“ Walter zeigte es auch seinen Kritikern in den nicht-sportlichen Gremien beim HSV.

Video-Highlights zum Spieltag der Bundesliga ab Montag 0 Uhr in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App Angst vor HSV-Invasion Und als sei das aus Sicht der Hertha-Anhänger noch nicht genug, kommt nun auch noch die Angst vor der Hamburger-Invasion hinzu.Das Kontingent des HSV für den Gästebereich war binnen weniger Minuten ausverkauft und die Hompage des Hauptstadklubs brach bei Beginn des freien Vorverkaufs kurzzeitig zusammen.Was von Vereinsseite für einen Teil der Fans anscheinend nicht ausreichend kommuniziert wurde, war, dass Saisonkarteninhaber den Code dafür nutzen sollten, sich ihr eigenes Ticket zu holen.Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden.SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung.Manche der Hertha-Fans mit Dauerkarte, die sich darauf verlassen hatten, wie gewohnt ins Stadion zu kommen, standen nun gänzlich ohne Ticket da, weil sie ihre Codes bereits weitergegeben hatten.Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren.Der sagt jetzt über die internen Diskussionen: „Das ist völlig uninteressant.

Hinweise zum Widerruf findest du hier IMMER AKZEPTIEREN EINMAL AKZEPTIEREN Hertha startete am Montagmittag mit dem freien Vorverkauf.Wie reagierte Hertha BSC? Auf Twitter reagierte Herthas Geschäftsführer-Finanzen Ingo Schiller auf die Wut eines Fans und räumte Fehler ein: Auf rbb-Anfrage teilte Hertha außerdem mit, dass es einen internen Fehler bei dem Vorhaben gegeben habe, möglichst zeitig noch am Samstagabend den Ticketverkauf zu starten und zu kommunizieren.Zu früh - wenn es nach den eigenen Fans geht.Viele befürchten nun eine ähnliche Situation wie im Europa-League-Viertelfinale als das Camp Nou in Barcelona von Frankfurt-Fans überrannt wurde.Welche Sorgen gibt es beim freien Vorverkauf? Durch die Probleme im Mitglieder- und Dauerkarteninhaber-Verkauf und den frühen Beginn des freien Verkaufs kam bei vielen Hertha-Anhängern die Sorge auf, dass möglicherweise extrem viele HSV-Fans an Tickets in neutralen Blöcken gelangen könnten und man im Olympiastadion ein ähnliches Szenario erleben könnte, wie es beim Auswärtsspiel von Frankfurt in Barcelona der Fall war.Unter einem Twitter-Post der Hertha wurde das Ausmaß vom Ticket-Chaos deutlich.Der Verein erntete reichlich Kritik der eigenen Fans: Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden.000 Eintracht-Supporter geschafft, an Tickets im Camp Nou zu kommen.Ich bin schon lange dabei.

SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung.Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren.Dann habe der freie Verkauf begonnen, da bis dahin noch nicht alle Tickets verkauft gewesen wären.Hinweise zum Widerruf findest du hier IMMER AKZEPTIEREN EINMAL AKZEPTIEREN Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden.SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung.Ist mit einer Invasion der HSV-Fans zu rechnen? Am Montagnachmittag waren alle 7.Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren.“ Anzeige:.

Hinweise zum Widerruf findest du hier IMMER AKZEPTIEREN EINMAL AKZEPTIEREN Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden.Der offizielle Fanclub des Hamburger SV"HSV Inside" geht allerdings davon aus, dass deutlich mehr Anhängern am Donnerstag ihren Weg aus der Hansestadt nach Berlin finden.SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung.Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren.Ob die Zahl von 35.Hinweise zum Widerruf findest du hier.

Weiterlesen:
SPORT1 »
Loading news...
Failed to load news.

Ticket-Frust bei Hertha-Fans vor dem Relegations-HinspielVor dem Heimspiel in der Relegation gegen den HSV hat es bei Hertha Probleme im Ticketverkauf gegeben. Unmut gab es dabei vor allem bei Dauerkartenbesitzern. Wie es dazu kam und wieso einige ein Olympiastadion in Hamburger Hand befürchten. BSCHSV

Hertha BSC: Ticket-Chaos! Relegation mit Zehntausenden HSV-Fans in Berlin?Bei Hertha liegen die Nerven blank.Beim Karten-Vorverkauf für das Relegations-Hinspiel am Donnerstag gegen den HSV wurden viele Fehler gemacht.Hertha-Fans toben, gehen auf ihren Klub los.Was alles schiefgegangen ist, was der Hertha-Finanz-Boss als Hilfe anbietet und welche Ängste die Hertha-Fans für das überlebenswichtige erste K.o.-Spiel am Donnerstag haben, lesen Sie bei BILDplus!

HSV – Relegation gegen Hertha BSC! Robert Glatzel: Wir steigen auf!Der HSV hat vor dem Relegations-Duell gegen Hertha eine ganz breite Brust.

Skandale, Emotionen: Hertha und der HSV in der RelegationRelegationsspiele sind nichts für schwache Nerven. Auch die Traditionsclubs Hertha BSC und der Hamburger SV, die am Donnerstag und Montag um den letzten freien Platz in der Fußball-Bundesliga spielen, haben schon ihre Erfahrungen gemacht. Die Hamburger gingen zweimal als glückliche Sieger aus den Ausscheidungsspielen hervor. Die Berliner waren vor zehn Jahren in Düsseldorf an einem Skandalspiel beteiligt.

Magath vor Relegation gegen HSV: Geht einzig und allein um Hertha - B.Z. – Die Stimme BerlinsFelix Magath geht ohne Sentimentalitäten in die Relegation gegen seinen Herzens-Klub Hamburger SV. Das geht in die Hose.

HSV – Sebastian Schonlau: „Wir sind obenauf! Hertha nicht...“HSV-Kapitän Sebastian Schonlau hat vor der Relegation eine ganz breite Brust.