Usa, Bill Gates, Coronavirus, Mißwirtschaft, Cnbc, Universität, Südkorea, Gesundheitswesen

Usa, Bill Gates

Bill Gates kritisiert Corona-Tests in den USA und spricht von 'völliger Misswirtschaft'

Milliardär: Bill Gates kritisiert Corona-Tests in den USA und spricht von 'völliger Misswirtschaft'

10.04.2020 15:41:00

Milliardär: Bill Gates kritisiert Corona-Tests in den USA und spricht von 'völliger Misswirtschaft'

Bill Gates ist der zweitreichste Mensch der Welt. Er nutzt sein Vermögen, um das Coronavirus zu bekämpfen. In einem Interview kritisierte er nun ...

zur aktuellen Lage in den USA geäußert. Vor allem zeigt er sich unzufrieden bezüglich des Umgangs mit Tests:"Es wäre sinnvoll, so wie Südkorea zu handeln und ein einheitliches System zu schaffen", so Gates. Nur so könnten die Ergebnisse schnell zu den Menschen gelangen, die sie am meisten brauchen – und das seien Beschäftigte aus dem Gesundheitswesen und Bedürftige. Seiner Meinung nach werde in den USA jedoch"immer noch völlig falsch priorisiert", erklärte der 64-Jährige weiter. Sollte sich das nicht ändern,"stecken wir in großen Schwierigkeiten".

Merkel: Mindestabstand soll Pflicht bleiben Trump droht Twitter mit Schließung Den gefährlichsten Feind heillos unterschätzt

"Jedes Mal, wenn die Warteschlange für Tests länger als 24 Stunden dauert, ist das völligeMisswirtschaft. Denn der Wert des Ergebnisses ist weit weniger wert, wenn man ihn nicht sehr, sehr schnell erhält", fügte Gates hinzu."Im besten Fall ist der PCR-Test positiv, bevor Sie symptomatisch oder infektiös sind, und dann können Sie so handeln, dass Sie niemanden mehr anstecken." Der PCR-Test ist der so genannte Abstrich-Test, eine laut Gates"schnelle und kostengünstige Technik", mit der Wissenschaftler feststellen können, ob eine Person das Virus in sich trägt.

Nirgendwo in den USA wütet das Virus so wie in New York – wer aber sind die Toten der Stadt?Gates wies auch darauf hin, dass die Wohlhabenden einen besseren Zugang zu Tests haben, obwohl das Gesundheitspersonal priorisiert werden müsste."Sie können jemanden ohne Symptome haben, der sich jeden Tag in einer wohlhabenden Gemeinde testen lässt. Und Sie können einen Mitarbeiter des Gesundheitswesens haben, der drei oder vier Tage wartet", sagte er und fügte hinzu, dass das Testsystem"völlig unkontrolliert ist".

USA: Öffnung frühestens Ende MaiBill Gates scheint auch in anderer Hinsicht einen konträren Standpunkt zur US-Regierung zu haben. US-Präsident Donald Trump kann es kaum erwarten, dass dieCorona-Kriseüberwunden ist, sagte er neulich im Rahmen einer Pressekonferenz im Weißen Haus. Er sprach von der Möglichkeit, dass das Land phasenweise zur Normalität zurückkehren könnte, in weniger betroffenen Regionen könnte das womöglich sogar schneller gehen als anderswo. Und sowieso wäre es schön, das Land"mit einem großen Knall" wieder zu öffnen. Ein konkretes Datum für eine Rückkehr zum Normalbetrieb nannte er jedoch nicht.

Davon seien die USA noch weit entfernt, glaubt Gates. Im gesamten Land müsse ein extremer Stillstand herrschen, bevor die Richtlinien zur sozialen Distanzierung gelockert und die Wirtschaft wieder angekurbelt werden sollten. Er glaubt, dass eine Öffnung erst Ende Mai erfolgen würde – und auch nur dann, wenn es bis dahin wirksame Tests gibt."Wenn wir landesweit die Zügel in die Hand nehmen, die Zustimmung der Bevölkerung weiterhin sehr hoch ist und die Tests einschließlich einiger Neuerungen bis Anfang Juni durchgeführt werden, dann können wir eine Art Öffnung in Betracht ziehen", so Gates.

Und auch von einer weiteren Vorstellung müssen sich Trump und Co. laut Bill Gates verabschieden: Die Regierung werde nicht in der Lage sein, die durch das Coronavirus ins Trudeln geratene Wirtschaft über Nacht zu reparieren."Niemand sollte glauben, dass die Regierung mit dem Zauberstab wedeln kann, und plötzlich ist die Wirtschaft wieder so, wie sie war, bevor dies geschah", sagte Gates gegenüber CNBC."Dafür bräuchte es entweder ein Wundertherapeutikum mit einer Heilungsrate von mehr als 95 Prozent oder die breite Anwendung eines Impfstoffs."

Gates merkte in dem Gespräch an, dass wirksame Behandlungsmethoden für die Krankheit in vier bis sechs Monaten einsatzbereit sein könnten, dass aber die Entwicklung eines funktionsfähigen Impfstoffs noch bis zu 18 Monate dauern könne.

Spezialkräfte der Bundeswehr: KSK soll durchleuchtet werden Polizeigewalt in den USA: George Floyd bettelte um sein Leben Nach Stichelei über Maske: Biden nennt Trump einen „absoluten Idioten“

Bill Gates kämpft gegen CoronavirusIm vergangenen Monat trat Bill Gates aus dem Vorstand von Microsoft zurück, um sich mehr seiner Wohltätigkeitsorganisation, der Bill & Melinda Gates Foundation, widmen zu können. Über die Stiftung hat Gates 100 Millionen Dollar zur Bekämpfung der Pandemie zugesagt. Unter anderem hat er Coronavirus-Testkits finanziert, die die Menschen zu Hause verwenden können. Außerdem werde er sich an der Finanzierung von Fabriken beteiligen, die einen Impfstoff herstellen können, versprach er.

Weiterlesen: stern »

Was lassen wir uns von dem Typ erklären wie wir zu leben haben. Das geht den einen scheiss an. Der Milliardär nutzt sein Vermögen, um sein Vermögen zu mehren...versucht bitte nicht, lieber Stern, uns einen Impfstoff von Billy Boy 'anzudrehen'....das sind FAKE-NEWS🤣 Da spendet jemand Milliarden und einige Vollpfosten müssen sich darüber bloedsinnigerweise äußeren. Wie viel hat denn der derzeitige US President bereits zum Wohle anderer gespendet?

Geht's noch ?... Boah wie ekelhaft die Leute hier wieder sind. Solange es den Leuten hilft ist es wohl scheiß egal ob er daraus Profit zieht..... so eine abartige Gesellschaft hier .... Und er zahlt auch mit seinem Reichtum anscheinend manche Medien. 😏 ER bekämpft es nicht, er versucht maximalen Nutzen daraus zu ziehen!

Er versucht mit seiner Stiftung noch mehr Geld zu verdienen ‼️ Die USA ist eine totale Misswirtschaft dank Trump Ja, diese Tests durchkreuzen seine Pläne! Die Misswartschaft kostet Bill Gates vermutlich Milliarden. 😊 Wer soll diesem Mann vertrauen? CoronaVirus Gates ist ein linker Spalter, nicht mehr und nicht weniger.

Absolut richtig. Die USA haben keinen einheitlichen Test, umgerechnet auf die Einwohnerzahl haben die weniger als die Hälfte getestet als Deutschland. Das Totalversagen des Horrorclowns wird durch die Pandemie noch offensichtlicher, als unter normalen Bedingungen. Ich wette er ist der, der durch Corona die meiste Kohle scheffelt

Psychopath.

tagesschau @tagesschauOster-Regelungen der Länder, Corona und die Wirtschaft, Corona-Lage in den USA - Die 20-Uhr-tagesschau im Livestream Trump hat Corona verharmlost. Ein tötlicher Fehler. eine frage die mich echt umtreibt: wenn wir nicht einheitlich handeln (alle bundesländer) - wie soll man diese pandemie jemals in griff bekommen? COVID2019de ..de Es mir ein Rätsel warum Sie dem neoliberalen Thinktank ifo 'Institut' ähnlich wie oft der manipulativen Bertelsmannstiftung soviel Platz einräumen. Dies sind private Lobbyvereine und keine Institutionen...

Corona-Krise in den USA: Weitere 6,6 Millionen Menschen arbeitslosIn den USA steigt die Arbeitslosigkeit im Zuge der Corona-Krise weiter rasant an. In der vergangenen Woche meldeten sich 6,6 Millionen Menschen arbeitslos. Der IWF warnt vor einer globalen Rezession - und wählt einen drastischen Vergleich. Mit welcher Begeisterung Ihr 10x täglich aus den USA berichtet! Ist das für uns irgendwie relevant? Erklärt es mir... 16 Millionen Arbeitslose durch Covid-19 in den USA. Wir können uns glücklich schätzen, dass wir in einer sozialen Marktwirtschaft leben. COVID19 COVID2019 COVID_19 Coronakrise Pandemie CoronaLockdown Kommt hier auch noch - und dann ist wenigstens Schluss mit Klimahüpfen u Weltsozialamtsgetue

Corona-Krise: Außenminister Maas kritisiert USA, China und Ungarn - WELTDer deutsche Außenminister kritisiert andere Länder für ihr Vorgehen in der Corona-Krise scharf: In einigen Staaten werde das Virus verharmlost, in anderen für Propaganda benutzt. Zudem hofft er durch die Krise auf ein Umdenken in den USA . Nein bei euch läuft es Sagt Dr. Med. Maas.... Unglaublich was der Depp los lässt Verschenkt unsere Schutzausrüstung an Terroristen Anzeigen müsste man den Depp

Egal was sie tun - Harry und Meghan stehen erneut unter BeschussEgal was sie tun, Harry und Meghan werden von den britischen Medien kritisiert - selbst für die Ankündigung, eine wohltätige Organisation gründen ... berichtet doch einfach nicht mehr über sie. So ein Schmarn. Deswegen gründen die doch alle Foundations. 5% für die Wohltätigkeit (ist schon viel),der Rest für selbst.Und so ein Artikel vom Stern. Kann man nur mit dem Kopf schütteln. Mit der Clinton Foundation wurde z.B. die Hochzeit deren Tochter bezahlt, sehr wohltätig😡 Nicht einfach so ein unabhängiges Leben. Und Geld verdienen mit Stiftungen... scheint noch immer gut zu funktionieren

Fußball - 'In wessen Händen sind wir eigentlich?'Ángel Cappa, langjähriger Assistent des ehemaligen argentinischen Nationaltrainers César Luis Menotti, kritisiert im SZ-Interview mit elcaceres die Verantwortlichen in der Corona-Krise und findet, der Fußball werde 'benutzt'. elcaceres NRW Laschet sollte sich überlegen, dass die Fussballstadions 2 Meter-abständige Plätze verkaufen u mind. beim Ein- u Ausgang mit Maskenpflicht- ist etwas aufwändig, doch sind 10, 15 % Zuschauer mehr als 0 % Zuschauer. Danke. sport1 euronews ZDF ARD WDR FCBayern elcaceres Wer? elcaceres Hay versión en español? ✌🏼

Corona-Krise in den USA: „Fast 70 Prozent aller Todesfälle sind Latinos und Afroamerikaner“ - Video - WELTDie Infiziertenzahlen in den USA flachen leicht ab, doch die Todeszahlen sind weiter hoch. Unter den Verstorbenen ist ein großer Anteil an Latinos und Afroamerikanern. Woran das liegt, erklärt US-Korrespondent Steffen Schwarzkopf. Das ist tragisch. Es sollten alle gleich behandelt werden. Das Virus ist rassistisch. Auch das noch! '...alle Zahlen (...) sind mit Vorsicht zu genießen.' Interessant wäre auch zu wissen, ob die Corona-Kranken auch dann wirklich sich mit Covid-19 infiziert hatten. Ansonsten bin ich mal gespannt wann und ob man mehr dazu wissen wird.