Besuch in Buffalo: Biden verurteilt Ideologie der „Vorherrschaft der Weißen“

17.05.2022 23:28:00

Der amerikanische Präsident trifft sich in Buffalo mit Angehörigen der Opfer, Polizisten und Ersthelfern. Seine Landsleute nimmt er in die Pflicht.

Biden, Buffalo

US-Präsident Biden trifft auf Angehörige der Opfer, Polizisten und Ersthelfern in Buffalo . Bei dem rassistisch motivierten Massaker hatte ein Anhänger der Ideologie der „ Vorherrschaft der Weißen“ am Samstag zehn Personen erschossen, vornehmlich Schwarze.

Der amerikanische Präsident trifft sich in Buffalo mit Angehörigen der Opfer, Polizisten und Ersthelfern. Seine Landsleute nimmt er in die Pflicht.

das rassistische Gedankengut der „Vorherrschaft der Weißen“ als „Gift“ bezeichnet. Er verurteile all jene, die diese Ideologie für Macht, politische Vorteile oder Profit verbreiteten. „Ich fordere alle Amerikaner auf, sich gegen diese Lüge zu stellen“, sagte Biden am Dienstag nach einem Treffen mit Überlebenden und Angehörigen der Opfer. Bei dem rassistisch motivierten Massaker hatte ein 18 Jahre alter Mann, Anhänger der Ideologie der „Vorherrschaft der Weißen“, am Samstag in einem Supermarkt zehn Personen erschossen, vornehmlich Schwarze. Biden nannte dies in Buffalo abermals „Inlandsterrorismus“.

Weiterlesen:
Frankfurter Allgemeine »

Vulkan Mauna Loa auf Hawaii ausgebrochen

Auf Hawaii ist nach einer Ruhephase von fast 40 Jahren der Vulkan Mauna Loa ausgebrochen. Weiterlesen >>

Täter war geisteskrank und den Behörden bekannt. Sein 180 Seiten langes “Manifest” ist ein einziges, unzusammenhängendes Gerede. Aber ein Weißer der Schwarze erschließt passt in die Ideologie, weswegen das Massaker, im Gegensatz zu anderen mit anderen Opfern, breitgetreten wird. Schwachsinn! Mit Bezug und Verbindung zu den wackeren Asov Helden der Freiheit und mit schwarzer Sonne geschmückt. Eieiei.

Nach Gewalttat - US-Präsident Biden in Buffalo: Ideologie der weißen Vorherrschaft hat in Amerika keinen PlatzNach den tödlichen Schüssen in Buffalo im US-Bundesstaat New York hat Präsident Biden den Ort der rassistischen Gewalttat besucht. DLF 'White supremacy' würde ich mit 'Überlegenheit der Weißen' übersetzen, wenn von der Ideologie die Rede ist, mit der eine Vorherrschaft der Weißen begründet wird.

Joe Biden verurteilt Tat in Buffalo als 'Terrorismus' – und verspricht: 'In Amerika wird das Böse nicht gewinnen'Bei seinem Besuch in Buffalo verurteilt US-Präsident Joe Biden das rassistische Attentat aufs Schärfste. Auch den Medien und Politikern gibt er eine Mitschuld. In Deutschland gewinnt aber das Böse. Von Wahl zu Wahl. 🤡😂🤣 Die Weltpolizei USA, mischen sich in andere Länder ein und haben selber nichts im Griff, was das eigene Land angeht. 😅 amerika ist das böse.

Rassistischer Anschlag - Jamie Foxx entsetzt über Schüsse in Buffalo - 'Ich kann nicht verstehen, warum die Farbe unserer Haut die Menschen so wütend macht''Ich kann nicht verstehen, warum die Farbe unserer Haut die Menschen so wütend macht.' Hollywood-Schauspieler Jamie Foxx äußert sich entsetzt über den rassistischen Anschlag in Buffalo . Buffalo Buffalo Massacre Das hat mit fehlender Zufriedenheit mit sich selbst zu tun. Die suchen nach Schuldigen für ihr eigenes Unvermögen.

Comeback im Weißen Haus? Melania Trump: „Sag niemals nie“ - B.Z. – Die Stimme BerlinsDie ehemalige First Lady der USA, Melania Trump, schließt eine Rückkehr ins Weiße Haus nicht aus.

Biden besucht Buffalo nach tödlicher AttackeUS-Präsident Joe Biden hat die Attacke von Buffalo mit zehn Toten als rassistischen Terrorismus verurteilt und auch Medien und Politik schwere Vorwürfe gemacht. Die Medien haben die bekannte radikale Symbolik gezeigt wie sie aktuell besonders in der Ukraine immer wieder zu sehen ist. Hakenkreuze gehörten bis 2020 zur finnischen Luftwaffe als Symbolik und aktuell zum Brigade Azov in der Ukraine Wer oder was ist symbolisch böse ?

Nach rassistischer Bluttat mit zehn Toten: US-Präsident Biden reist nach BuffaloNachdem ein 18-Jähriger aus offenbar rassistischen Motiven in Buffalo zehn Menschen getötet hat, besucht US-Präsident Biden die Stadt im Schockzustand. Was für ein Trost für die Angehörigen, wenn nun Sleepy Joe vorbeischaut 😅 pourquoi Hermès n'est pas fermé en Russie ? Vous aimez l'argent mr axel dumas !

Joe Biden das rassistische Gedankengut der „Vorherrschaft der Weißen“ als „Gift“ bezeichnet.Pocket Nach den tödlichen Schüssen in Buffalo hat US-Präsident Joe Biden zusammen mit seiner Frau Jill die Stadt besucht und zu Familien der Opfer gesprochen.Wie meinen Sie, ist Globalisierung unter Chinas Führung gut oder schlecht? Vor kurzem las ich das Buch von Paul Ronzheimer"Sebastian Kurz – die Biografie" und dachte darüber nach, wie Globalisierung das Leben eines Menschen über Nacht ruinieren kann.Pocket Schauspieler Jamie Foxx.

Er verurteile all jene, die diese Ideologie für Macht, politische Vorteile oder Profit verbreiteten. „Ich fordere alle Amerikaner auf, sich gegen diese Lüge zu stellen“, sagte Biden am Dienstag nach einem Treffen mit Überlebenden und Angehörigen der Opfer. Anschließend trafen Präsident und First Lady Angehörige der Opfer und Einsatzkräfte. Bei dem rassistisch motivierten Massaker hatte ein 18 Jahre alter Mann, Anhänger der Ideologie der „Vorherrschaft der Weißen“, am Samstag in einem Supermarkt zehn Personen erschossen, vornehmlich Schwarze. Und jetzt will ich diese Tatsache in Frage stellen. Biden nannte dies in Buffalo abermals „Inlandsterrorismus“. Die Ideologie der weißen Vorherrschaft habe in Amerika keinen Platz. Politische Korrespondentin für Nordamerika mit Sitz in Washington. Drei weitere wurden verletzt.

Folgen Ich folge Diese Gewalt könne „nicht die Geschichte unserer Zeit sein“ sein. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Josef weigerte sich nach China zu fahren, weil seiner Ansicht nach die Entwicklung und das Know-how nur in Wien passieren können. Zwar könne diese nicht vollständig gestoppt werden, man könne aber „Angriffswaffen von unseren Straßen fernhalten“. Der Täter konnte trotz einer psychiatrischen Begutachtung im vergangenen Jahr ungehindert eine Waffe kaufen. Im Internet ist ein 180 Seiten langes Manifest mit rassistischen und gewaltbereiten Aussagen aufgetaucht, das dem Beschuldigten zugeschrieben wird. Eigentlich gibt es für solche Fälle ein Gesetz, das Personen, die eine Gefahr für sich oder andere darstellen könnten, den Erwerb von Waffen untersagt. Nach einem Jahr haben sie dann zu ihm gesagt: Wir können das jetzt allein, und haben ihn entlassen. Wissen war nie wertvoller JETZT F+ LESEN Im Juni 2021 hatte der Täter in seiner Schule geäußert, er plane einen Amoklauf, und das hinterher als Scherz abgetan.05. Entdecken Sie den Deutschlandfunk.

Beiträge des Täters im Messengerdienst Discord lassen vermuten, dass er sich über Monate auf den Angriff vorbereitete. Neben rassistischen und antisemitischen Äußerungen hatte er dort auch geschrieben, er überlege, die Tat am 15. Entdecken Sie den Deutschlandfunk.. März zu begehen – dem Jahrestag des Attentats im neuseeländischen Christchurch, bei dem ein Rechtsextremist 2019 in zwei Moscheen 51 Menschen getötet hatte. Wohl auch deswegen war der Täter Anfang März schon einmal in Buffalo gewesen und hatte den Supermarkt ausgespäht. Die republikanische Kongressabgeordnete Liz Cheney aus Wyoming übte mit Blick auf Buffalo scharfe Kritik an ihrer Partei. Viele tausende von Haustierhaltern werden mir zustimmen.

Cheney, eine der wenigen konservativen Trump-Kritiker, schrieb am Montag auf Twitter, die republikanische Führung des Repräsentantenhauses habe „weißen Nationalismus, Vorstellungen weißer Vorherrschaft und Antisemitismus“ befördert. Mehr zum Thema .