Bka, Breitscheidplatz, Amri, Anis Amri, Anis Amri, Nordrhein-Westfalen, Bundestag, Karlsruhe

Bka, Breitscheidplatz

Anis Amri: Staatsanwältin stützt Verdacht auf Falschaussage durch das BKA

Hat ein BKA-Beamter die Gefährlichkeit von Anis Amri untertrieben und gedrängt, die Aussagen eines V-Mannes zu ignorieren? Diese Vorwürfe stützt nun eine weitere Zeugin.

16.1.2020

Stimmt der Verdacht, ein BKA -Beamter habe vor dem Untersuchungsausschuss des Bundestag s zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz falsch ausgesagt und die Gefährlichkeit von Anis Amri heruntergespielt? Eine weitere Zeugin stützt diese These.

Hat ein BKA -Beamter die Gefährlichkeit von Anis Amri untertrieben und gedrängt, die Aussagen eines V-Mannes zu ignorieren? Diese Vorwürfe stützt nun eine weitere Zeugin.

aufrechterhalten. Sie sagte zum anderen aus, dass ihr ein Ermittler von dem fraglichen Vieraugengespräch berichtet hatte.

Wie sich im Zuge der Ermittlungen zu dem Anschlag herausstellte, war Amri den Behörden vor der Tat bekannt. Vor allem ein Informant aus Nordrhein-Westfalen hatte über Monate hinweg zu Amris Anschlagsplänen sowie zu Aktivitäten weiterer Islamisten aus der Gruppe um den Hassprediger Abu Walaa Informationen geliefert. Die Behörden müssen sich deshalb fragen lassen, ob sie den Anschlag nicht hätten verhindern können. Der Untersuchungsausschuss des

Dabei war auch ein Ermittler aus Nordrhein-Westfalen befragt worden, der als Erster über die verdächtigen Aussagen des BKA-Beamten berichtet hatte. So habe ihm dieser im Anschluss an eine Besprechung in Karlsruhe am 23. Februar 2016 unter vier Augen gesagt, das Bundesinnenministerium und ein Vorgesetzter wollten, dass der V-Mann"aus dem Spiel genommen" werde, er mache"zu viel Arbeit".

Weiterlesen: ZEIT ONLINE

Würde mich nicht wundern. Schon damals bei BadKleinen haben BKA und Generalbundesanwalt erst Cowboy und Indianer gespielt, sich für 007 gehalten und hinterher mit Vernebelung und Lügengeschichten die Wahrheit unter den Teppich zu kehren versucht. Und ich weiß wovon ich spreche. Ich sagte nur, dass Sie keine Angst vor den Menschen haben sollen. Wenn die sagen das die Islam sind koennen Sie ja, nicht in Panik verfallen.

Ich würde den BKA-Beamten mal extrem gründlich Durchleuchten. Bin gespannt wann sie den Amri Heiligsprechen! Deutschland verblödet am ausgestreckten Arm! Denn Rest verkneife ich mir 😉! Die Gedanken sind frei!😉 Dieser Fall nimmt Ausmaße wie der NSU-Skandal

Anschlag am Breitscheidplatz: Regierungsvertreter im U-Ausschuss war dienstlich mit Amri befasstIm Untersuchungsausschuss zum Fall Amri wäre ein entsandter Mitarbeiter des Bundesverfassungsschutzes eigentlich eher ein Zeuge. Das Innenministerium steht in der Kritik.

Anschlag am Breitscheidplatz: Regierungsvertreter im U-Ausschuss war dienstlich mit Amri befasstIm Untersuchungsausschuss zum Fall Amri wäre ein entsandter Mitarbeiter des Bundesverfassungsschutzes eigentlich eher ein Zeuge. Das Innenministerium steht in der Kritik.

Wohnungen und Firmen wegen Verdacht auf Spionage für China durchsucht - WELTErstmals wurden in mehreren Bundesländern Wohnungen und Firmen durchsucht wegen eines Anfangsverdachts der Spionage für China. In den Fokus ist auch ein ranghoher EU-Diplomat und Lobbyist aus Deutschland geraten.

Mann fordert Schwertkampf mit Ex-Frau zur Beilegung von RechtsstreitEin Mann aus Kansas will eine gerichtliche Auseinandersetzung mit seiner Ex-Frau durch ein Duell klären - und beruft sich dabei auf angeblich ... Tja Herr Rechtsanwalt Hosen runter Da hat wohl jemand zu viel Ritter- Filme gesehen 😱

Bon-Pflicht: Wie die Kasse dieses Bäckers das Zettel-Chaos löstDresden – Alle Welt regt sich über die Papierverschwendung durch die neue Bon-Pflicht auf. Ein Bäcker hat jetzt ein Rezept dagegen. 👍 Genial. Seine Mailadresse hat man dann direkt verschenkt 🤦‍♂️ am besten nutzt man eine App, die dann jeden Kauf registriert und vernetzt, mit Datum, Ort und Zeit. Wer sich in die Hose macht wegen eines Zettelchens, kann seine Brötchen ja auch selbst backen. Wichtig ist dass der Kassenbong aus Tropenholz gemacht worden ist😂

Apple auf Kollisionskurs: Frontalangriff auf das iPhoneAmerikas Präsident drängt auf Hilfe beim Entsperren von Geräten eines Attentäters. Apple weigert sich und bereitet sich stattdessen auf einen erneuten Rechtsstreit vor. Auch in Deutschland will die Politik mehr Zugriff. \r\n Vor allem die Union will ihre Pfoten ans Internet legen, seit sie 2002 davon gehört haben. Ihre Sachkenntnis ist etwa auf Höhe einer 70jährigen Oma. Viele glauben, es gäbe nur Facebook und Twitter. Warum gibt es für Minister keine Pflicht zu Fachwissen?

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

16 Januar 2020, Donnerstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Weltwirtschaftsforum: 'Einen grünen Kapitalismus wird es nicht geben'

Nächste nachrichten

Präsidentenwahlen 2022: Le Pen will wieder gegen Macron antreten