Adi Hütter im Interview: „Dann wurde der Spieß umgedreht“

Für Borussia Mönchengladbach läuft es nicht rund. Trainer Adi Hütter spricht im Interview über seinen Fehler beim Abschied aus Frankfurt, SMS von Hans Meyer und das volle Stadion beim Spiel in Köln.

Eintracht, Adi Hütter

05.12.2021 01:06:00

⚽ Für Borussia Mönchengladbach läuft es nicht rund. Im Interview spricht Trainer Adi Hütter über seinen Fehler beim Abschied aus Frankfurt und die bisherige Saison mit seinem neuen Verein. Eintracht

Für Borussia Mönchengladbach läuft es nicht rund. Trainer Adi Hütter spricht im Interview über seinen Fehler beim Abschied aus Frankfurt, SMS von Hans Meyer und das volle Stadion beim Spiel in Köln.

. Wie haben Sie die Geschichte dieses Spiels wahrgenommen, die ja weit über die 90 Minuten hinausreichte?Ich sehe, dass das Bild von dem vollen Stadion eine spaltende Wirkung auf die Gesellschaft haben kann. In Österreich haben wir einen Lockdown, und in Leipzig gab es keine Zuschauer. Ich kann gut verstehen, dass das für Diskussionen und Verwirrungen sorgt. Anderseits ist die Impfquote in Köln hoch, das 2-G-Konzept funktionierte, und die Intensivstationen sind nicht überfüllt. Die Gesamtsituation ist in jedem Fall sehr unangenehm, und es ist nicht mehr so einfach zu erkennen, was richtig und was falsch ist.

Weiterlesen: FAZ.NET »

Verstehe die Aussage nicht sollen wir jetzt Mitleid bekommen ich meine er hat alle Gründe aufgezählt weshalb man diesen Job nicht annehmen sollte.... Scheiss auf den :) Respekt

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.😂😂😂😂 Da hilft kriegsrhetorik und zwangsimpfungen natürlich ungemein. Diese Politiker sind so abgehoben. Ich wiederhole meinen Hinweis gern. Macht eine Bildbeschreibung, das ist nicht so schwer und gebt damit Menschen, die nicht sehen können, die Chance teilhaben zu können. Bildbeschreibung: Ein Zitat von Olaf Scholz aus einem Interview mit der ZEIT: 'Dass sich die Lage jetzt wieder zuspitzt, schlägt sich auch in der Stimmung nieder. Das bleibt niemandem verborgen. Wir müssen jetzt höllisch aufpassen, dass wir als Gesellschaft zusammenbleiben.'

Sophia Thomalla schwärmt total verknallt von ihrem Alexander ZverevSophia Thomalla und Alexander Zverev schweben im siebten Himmel. Im Interview mit 'Bild' sprechen sie über ihre Liebe. Wanderpokal quasi Für ihre❤️Quatratur braucht’s dann aber wieder ein musischer Typ🤡 Verstehe ich, ist ja bis jetzt auch ganz gut damit gefahren. Viel Glück.

5G: Wem es wirklich nütztDie Mobilfunkbranche hat bei 5G zu viel versprochen, aber zu wenig geliefert. Der Start der vielversprechenden und wichtigen Technologie ist damit missglückt. hwmj sz kommentiert hwmj Ohne solche Artikel würden Verbraucher gar nicht drüber nachdenken. Neue Tarife sind automatisch berechtigt, neue Endgeräte können es einfach. Aufwand für Verbraucher: Null. Wem nutzen solche Artikel also? Niemanden. Außer den Mobilfunkgegnern, die pauschal gegen 5G sind. hwmj Oder: Die Medien plärren mal wieder irgend was ohne Inhalt! 5G funktioniert - der Bedarf der Kunden ist halt nicht so, wie dumme Medien behauptet haben ... hwmj Absolut richtig erkannt, für Endnutzer Mayer&Müllerin, Null Mehrwert!

Tim Pütz im Davis Cup: Einer, der die anderen glänzen lässtDer Erfolg der deutschen Tennismänner hat viel mit der gestiegenen Bedeutung des Doppels im neuen Davis-Cup-Format zu tun. Vor allem einer überzeugt im DTB-Team: Tim Pütz. doublebackhand berichtet

Stimmt es, dass bei Gewalt in Partnerschaften fast jedes fünfte Opfer männlich ist?Die Zahl der Gewaltdelikte in Partnerschaften hat im Corona-Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr erneut zugenommen, so eine Auswertung des Bundeskriminalamtes. Warscheinlich die Dunkelziffer viel höher!😉 Warum soll es den nicht stimmen? Wirklich interessant wäre es zu erfahren wieviele dieser männlichen Gewaltopfer in einer Partnerschaft ohne beteiligung einer Frau stünden. Frauen werden eher zugeben als die Männer.

Hanau-Untersuchungsausschuss: Sie fordern Wahrheit und GerechtigkeitAngehörige erheben im Hanau-Untersuchungsausschuss schwere Vorwürfe gegenüber den Sicherheitsbehörden. Wie viel Vertrauen zerstört wurde, macht die erste öffentliche Sitzung deutlich, schreibt julianstaib. Mica4711 julianstaib Nichts bleibt auf Dauer im Verborgenen,alles wird eines Tages ans Licht kommen,