100 000 Euro Schaden - Elfjährige legt Brand mit fünf Verletzten

30.10.2019 15:59:00

100 000 Euro Schaden - Elfjährige legt Brand mit fünf Verletzten

München Regional News, Brand

100 000 Euro Schaden - Elfjährige legt Brand mit fünf Verletzten

Ein elfjähriges Mädchen hat in einem Mehrfamilienhaus in Neuperlach einen Brand gelegt. Fünf Personen wurden verletzt.

München – Ein elfjähriges Mädchen hat in einem Mehrfamilienhaus in Neuperlach einen Brand gelegt.Von Thomas Krause +++ 16.Anzeige Nach dem Angriff auf eine Moschee im Südwesten Frankreichs hat die Staatsanwaltschaft Details zum Motiv des Schützen bekanntgeben.„Nur 100 km/h“: Wie meint Kovac das denn? Sieht der Bayern-Trainer seine eigenen Spieler etwa so viel schlechter als die von Liverpool? Nein! Auch wenn der Satz im ersten Moment sehr unglücklich rüberkam, ging es bei der Aussage nicht um die Leistungsstärke beider Teams insgesamt, sondern nur um einen Teil des Spiels: das starke Pressing, ein Markenzeichen des Champions-League-Siegers unter Klopp.

Sie habe Papier in einem Kinderwagen im Hausflur angezündet, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Flammen griffen von dort aus auf einen Türstock über. Dabei wurde ein 70-jähriger Mann am Montag in Berlin-Pankow von einem unbekannten Täter durch Schläge am Kopf und Kinn verletzt, wie die Polizei mitteilte. Nach Angaben der Feuerwehr habe sich starker Rauch ausgebreitet, weswegen der Fluchtweg durch das Treppenhaus versperrt wurde. Man stehe in Kontakt mit der Anti-Terror-Staatsanwaltschaft, die nun entscheiden müsse, ob sie den Fall übernehme. 17 Menschen rettete die Feuerwehr am Dienstag aus ihren Wohnungen. Er wehrte sich verbal, woraufhin der Angreifer ihn schlug. Fünf Personen wurden verletzt, darunter vier Kinder. Was uns nicht gut gelingt, ist die Defensive.

Den Schaden schätzten Brandermittler auf rund 100 000 Euro. Erst eine Passantin sorgte dafür, dass der Angreifer flüchtete. Die Polizei nahm den Schützen kurze Zeit später in seinem Wohnhaus fest. Warum das Mädchen das Feuer legte, war zunächst nicht bekannt. BILD Gutscheine: . +++ 15.

Weiterlesen:
BILD »

84-Jähriger wollte mit Schüssen vor Moschee Notre-Dame-Brand rächen84-Jähriger wollte mit Schüssen vor Moschee Notre-Dame- Brand rächen +++ Labour unterstützt von Johnson geforderte Neuwahlen +++ Die News von heute ... trend4life Passiert wenn man unbedingt komplett unterschiedliche Kulturen zusammenbringen möchte, weil man so Weltoffen und 'Gut' sein möchte.

Bayonne: Mann wollte mit Schüssen vor Moschee Notre-Dame-Brand rächen - WELTAm Montag hatte ein Mann im französischen Bayonne versucht, vor einer Moschee Feuer zu legen – das misslang. Stattdessen schoss er auf zwei Menschen. Jetzt wurden Details zum Motiv des 84-Jährigen bekannt.

FC Bayern: Niko Kovac – 100 km/h mehr! Was meint er mit diesem Klopp-Vergleich?„Man kann nicht versuchen, 200km/h zu fahren, wenn die Spieler nur 100 km/h schaffen.“ Diese Aussagen haben richtig Fahrt aufgenommen.

Konzert in Berlin: Sarah Connor zeigt der AfD den Mittelfinger - WELTIhr Engagement gegen Rechts ist bekannt, nun setzte Sängerin Sarah Connor erneut ein Zeichen: Bei einem Konzert in Berlin adressierte sie eine Song an die AfD – unterlegt mit eindeutiger Gestik. Wer ist Sarah Connor? so und nicht anders. Wow! Sooo mutig :O

'Xhaka war im Unrecht': Arsenal-Kapitän legt sich mit eigenen Fans anArsenal-Kapitän Xhaka legt sich mit eigenen Fans an +++ England entzaubert Neuseeland und zieht ins WM-Finale ein +++ Sport-News im Überblick.

Lange Sperre für Fußball-Profi: Ribéry wird nach Ausraster hart bestraftBeim spektakulären Spiel seines ACFlorenz gegen LazioRom legt sich der ehemalige Profi des FCBayern nach dem Schock in letzter Minute mit dem Linienrichter an. Nun steht das Strafmaß für Franck Ribéry fest: Freut mich sehr. Für immer wäre natürlich noch schöner. 3 Spiele 3 Spiele sind eigentlich keine harte Strafe. Sobald es körperlich wird und sei es 'nur' Schubsen, müssten noch längere Sperrem folgen.

München – Ein elfjähriges Mädchen hat in einem Mehrfamilienhaus in Neuperlach einen Brand gelegt.Von Thomas Krause +++ 16.Anzeige Nach dem Angriff auf eine Moschee im Südwesten Frankreichs hat die Staatsanwaltschaft Details zum Motiv des Schützen bekanntgeben.„Nur 100 km/h“: Wie meint Kovac das denn? Sieht der Bayern-Trainer seine eigenen Spieler etwa so viel schlechter als die von Liverpool? Nein! Auch wenn der Satz im ersten Moment sehr unglücklich rüberkam, ging es bei der Aussage nicht um die Leistungsstärke beider Teams insgesamt, sondern nur um einen Teil des Spiels: das starke Pressing, ein Markenzeichen des Champions-League-Siegers unter Klopp.

Sie habe Papier in einem Kinderwagen im Hausflur angezündet, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Flammen griffen von dort aus auf einen Türstock über. Dabei wurde ein 70-jähriger Mann am Montag in Berlin-Pankow von einem unbekannten Täter durch Schläge am Kopf und Kinn verletzt, wie die Polizei mitteilte. Nach Angaben der Feuerwehr habe sich starker Rauch ausgebreitet, weswegen der Fluchtweg durch das Treppenhaus versperrt wurde. Man stehe in Kontakt mit der Anti-Terror-Staatsanwaltschaft, die nun entscheiden müsse, ob sie den Fall übernehme. 17 Menschen rettete die Feuerwehr am Dienstag aus ihren Wohnungen. Er wehrte sich verbal, woraufhin der Angreifer ihn schlug. Fünf Personen wurden verletzt, darunter vier Kinder. Was uns nicht gut gelingt, ist die Defensive.

Den Schaden schätzten Brandermittler auf rund 100 000 Euro. Erst eine Passantin sorgte dafür, dass der Angreifer flüchtete. Die Polizei nahm den Schützen kurze Zeit später in seinem Wohnhaus fest. Warum das Mädchen das Feuer legte, war zunächst nicht bekannt. BILD Gutscheine: . +++ 15.