Zürichs seltsamste Partylocations – Sie feierten im Hohlraum einer Autobahnbrücke

Neulich machte eine Party unter einer Autobahn in Deutschland Schlagzeilen. Das gab es in Zürich auch schon. (Abo)

24.06.2021 18:30:00

Neulich machte eine Party unter einer Autobahn in Deutschland Schlagzeilen. Das gab es in Zürich auch schon. (Abo)

In Deutschland stoppte vor einigen Tagen die Polizei eine illegale Corona-Party in einer Brücke. In Zürich gab es das auch schon – samt Sofaecke.

Publiziert heute um 16:07 Uhr1 Kommentar1Feiern unter der Strasse: In dieser Autobahnbrücke im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen trafen sich Jugendliche vor Kurzem zu einer Party. Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Zugreisen durch Baden-Württemberg – Es geht auch langsam: Von Zürich nach Stuttgart in drei TagenDurch Wälder und Weingebiete, vorbei an historischen Städten: Auf Schienen lässt sich das südliche Deutschland entspannt entdecken.

Mitten in der Stadt Zürich: Mercedes fährt in frisch asphaltierte StrasseMitten in der Stadt Zürich bleibt am Mittwoch ein Auto in noch weichem Asphalt stecken. Der Mercedes fuhr aus Versehen in eine Baustelle und muss nun aus der misslichen Lage befreit werden. Sieht eher nach Beton aus. Auf frischem Asphalt bleibt man wohl kaum stecken. Man könnte auch warten und das zur links-grünen Adaption von Fischli/Weiss erklären.

Zürich: Scheidender Fraumünsterpfarrer Niklaus Peter im Gespräch17 Jahre lang hat Niklaus Peter im Fraumünster gepredigt. Im Gespräch mit Urs Bühler macht er diesem Kirchenbau eine Liebeserklärung, wendet sich aber gegen alles Wischiwaschi-Religiöse. Und er erklärt, was man in der Corona-Krise von den Reformatoren lernen kann. urspunkt Jede Religion ist Wischiwaschi, was sonst?

Wer Fleisch isst, bezahlt mehr als Vegis: Universität Zürich erhöht MenüpreiseDie Universität Zürich erhöht die Menüpreise: Fleischesser zahlen mehr als Vegis. Der Proviande-Präsident wirft der Uni vor, das Essverhalten steuern zu wollen.

«Diese Ignoranz macht mich fassungslos» - Toter fährt 6 Stunden im Tram durch Zürich und keiner merktsDer 64-jährige P. starb am Montag in einem Zürcher Tram. Wie sein Sohn D. sagt, fuhr sein Vater danach stundenlang leblos im Tram mit. Leider kümmert sich heutzutage niemand mehr um seine Mitmenschen. Leider kennt die Menschheit keine Solidarität mehr. Sehr traurige Geschichte. Mein herzliches Beileid. Traurig 🙏🏻 wichtig jeder hat sein Handy mit Kopfhörer vor der Nase Ich frage mich gerade, ob ich es bemerkt hätte? Traurig😭🙏🏻

Unwetter sorgt für Chaos – Gleise unter Wasser – Bahnhof am Flughafen Zürich derzeit unpassierbarStarker Regen und grosse Hagelkörner haben für Schäden und Überflutungen gesorgt. Viele Züge fallen derzeit aus oder werden umgeleitet.