Zürich forciert Frühförderung – In der Kita Deutsch lernen

27.11.2020 09:30:00
Zürich forciert Frühförderung – In der Kita Deutsch lernen

Vor allem Kinder aus schwierigen Verhältnissen sollen von der Frühförderung profitieren.

Vor allem Kinder aus schwierigen Verhältnissen sollen von der Frühförderung profitieren.

Bei fast der Hälfte der Zürcher Vorschulkinder stammen beide Eltern aus dem Ausland. Die Stadt Zürich will bis 2025 rund 2,7 Millionen zusätzlich in die Frühförderung investieren.

ben in Zürich. Bei 47 Prozent der Familien stammen beide Elternteile aus dem Ausland. Eineinhalb Jahre vor dem Eintritt in den Kindergarten erhalten alle Eltern einen Fragebogen zu den Sprachkenntnissen ihrer Kinder. Gibt es Defizite, wird den Familien die Deutschförderung in den Kitas empfohlen. Die Kosten werden von der Stadt getragen. Die Eltern bezahlen die normalen, einkommensabhängigen Kita-Kosten. Von den 339 Zürcher Kitas boten 2019 über 90

Prozentsubventionierte Plätze an.Die Kita sei ein wichtiger Ort für die Integration, sagte FDP-Stadtrat Leutenegger. Laut einerEvaluation besuchten rund 40 Prozent der Kinder mit einem Bedarf an Deutschförderung zehn Monate vor dem Kindergarteneintritt eine Kita.

Weiterlesen: tagesanzeiger »