Coronavirus

Coronavirus

Zertifikatspflicht oder nicht? Wirte werden langsam ungeduldig

Zertifikatspflicht oder nicht? Wirte werden langsam ungeduldig.

06.09.2021 22:32:00

Zertifikatspflicht oder nicht? Wirte werden langsam ungeduldig.

Viele Beizerinnen und Beizer fordern eine Zertifikatspflicht. Nun eilen Restaurants - zum Beispiel in Basel - dem Bundesrat voraus.

Ueli Maurer soeben noch sagte, dass eine Zertifikatspflicht in den Restaurants «schwierig umzusetzen» sei und es «ein Puff gebe», führen die ersten Beizen das Covid-Zertifikat bereits selbstständig ein. In einigen Bars ist der Impfnachweis sogar schon seit längerem Alltag. Viele Wirte warten nur noch, bis der Bundesrat grünes Licht gibt. Zum Beispiel der Zürcher Gastronom Michel Péclard. Er verweist auf das Ausland: In Frankreich, Italien,

Point de Presse - «Der Bundesrat wird über Massnahmen entscheiden und nicht die Bergbahnen» Coronavirus: Infektionszahlen in Italien sinken weiter Strommangellage – Blackout-Angst lanciert AKW-Debatte neu

oder in Monte-Carlo werde die Zertifikatspflicht bereits problemlos durchgesetzt:«Dort machen Beizen vielerorts sogar mehr Umsatz, weil sich die Kundschaft sicher fühlt und sitzenbleibt.»Der Aufwand sei überschaubar: Die Gäste setzen sich hin, danach kommt der Kellner und überprüft kurz den QR-Code auf dem Telefon. «Das dauert keine zehn Sekunden», sagt Péclard. Das sei doch viel einfacher, als mit den Zetteli die

Datenund Unterschriften der Kundschaft einzusammeln, wie das bis jetzt der Fall gewesen sei. Péclard kann nicht nachvollziehen, dass sich Wirtinnen und Wirte gegen eine Zertifikatspflicht sträuben. «Das Schlimmste wäre ein erneuter Lockdown.» headtopics.com

Würden die Vermieter nochmals ein Auge zudrücken? Würden die Mitarbeitenden einen zweiten Lockdown psychisch verkraften? Würde der Staat nochmals so grosszügig in die Taschen greifen? «Wer wirtschaftlich denkt, tut alles, um einen Lockdown zu verhindern», sagt Péclard, der in

15 Restaurants und Bars betreibt. Er zeigt sich dankbar, dass Stadt, Kanton und Bund den Beizern unter die Arme gegriffen haben. Sonst würde es von Konkursen nur so wimmeln, und das sei nicht der Fall.Basler Restaurant will nicht mehr wartenDas Restaurant l'Ambasciatore in

Baselführt die Zertifikatspflicht schon ab dieser Woche ein. Man wolle nicht länger auf den Entscheid des Bundesrates warten, wie die Restaurantleitung mitteilt. «Mit einer Zertifikatspflicht können wir unseren Gästen endlich wieder ein normales Restauranterlebnis anbieten und dabei sicherstellen, dass in unserem Betrieb die nötige Sicherheit herrscht.» Dies sei die einzige Lösung, um potenzielle Schliessungen zu verhindern.

Auch der Gastronom Stefan Ruprecht von der Berner Dampfzentrale setzt die Zertifikatspflicht bereits zweimal wöchentlich für bestimmte Anlässe um. «Das ist keine grosse Sache, die meisten haben die App auf ihrem Telefon, die Kontrolle ist in Sekundenschnelle erledigt und dann erhält man ein Armband und kann den Anlass geniessen.» Ruprecht erwartet vom Bundesrat, dass er in dieser Frage endlich Führung zeige: headtopics.com

Nach Skandalrede von SVP-Kantonsrat – «Beeler hat sich mit seinen Aussagen wohl nicht strafbar gemacht» Medien-Tornado in Deutschland – «Bild»-Chefredakteur von seinen Aufgaben entbunden Luzern – Frau in Hauseingang vergewaltigt – Polizei sucht Mann mit Spitznase

«Zehn Mal lieber Zertifikatspflicht statt Lockdown.»Ruprecht musste seinen Betrieb schon einmal für sieben Monate schliessen. Wieso man in der Dampfzentrale die Anordnung der Regierung abwarte? «Weil wir nicht Polizei spielen wollen, sondern gerne der Politik folgen würden, die wiederum ihre Aufgaben erfüllen sollte.» Es gehe darum, dass die Leute wieder etwas Normalität zurückgewinnen können, dass die Wirtinnen und Wirte ihrer gewohnten Arbeit nachgehen können, dass Erkrankte ihre Operationen nicht verschieben müssen, dass die Kundschaft bei einem Restaurantbesuch etwas Sicherheit hat und die Trennwände verschwinden könnten.

Ruprecht weist darauf hin, dass von den 30 bis 70-Jährigen rund 75 Prozent geimpft sind. «Wir sollten nicht den lautesten Stimmen folgen, sondern den vernünftigsten.» Zu den lauten Stimmen gehört Gastrosuisse. In einer Umfrage bei den rund 20'000 Mitglieder-Betrieben zeigten sich 3000 Restaurants besorgt. Sie fürchteten massive Umsatz-Einbussen, falls sie von ihren Gästen ein Zertifikat verlangen müssten. Allerdings stammt die Umfrage vom letzten Mai.

Weiterlesen: watson News »

Trainerin Inka Grings - Ehrgeiz als Antrieb und Rückschläge als zusätzlicher Ansporn

Seit Februar ist Inka Grings Trainierin der FCZ Frauen. Es ist eine Rückkehr, die sie so nicht unbedingt geplant hat.

Und immernoch glauben alle, dass Geimpfte und Genesene eine Sicherheit wären. Nur Getestete sind mit einer grösseren Wahrscheinlichkeit sicherer, es sei denn sie werden mit ungetesteten Geimpften vermischt. Man nimmt in Kauf, dass Nichtg. angesteckt und ggf. getötet werden. Gestern wieder nal im Restaurant gewesen.1 von 4 Kellnern konnte die Maske richtig tragen. QR Code oder ähnliches für die Registrierung konnte man lange suchen - da nichts vorhanden!

Selbstverständlich kommt sie....... was glaubt ihr denn. da können sie GastroSuisseCH danken! liebe GastroSuisseCH Wo finde ich eine Liste der Restaurants, die Impfzertifikate verlangen? Gerne würde ich diese Betriebe bevorzugen und dort in Ruhe vor Covidiot*innen essen. Danke.

Gallati dafür: 90 Prozent der Aargauer Wirte gegen ZertifikatspflichtIm Kanton Aargau sind 90 Prozent der Wirte gegen die Zertifikatspflicht. Der Aargauer Gesundheitsdirektor Jean-Pierre Gallati ist derweil überzeugt, dass die Beizer Freude daran haben werden. Dann gehen wir einfach nicht mehr in die Beiz, dann haben sie von ihrer Sturheit auch nichts! Super!!! wahlforschung0 Man kann es schon ahnen was hier die Gastrosuisse erneut veranstaltet . Und der Bundesrat wird erneut einknicken und nachgeben. Das in den Restaurant keine Zertifikatspflicht eingeführt wird. So wird es kommen. Ich sags euch. Das ist ein Desaster nichts dergleichen

Gallati dafür: 90 Prozent der Aargauer Wirte gegen ZertifikatspflichtIm Kanton Aargau sind 90 Prozent der Wirte gegen die Zertifikatspflicht. Der Aargauer Gesundheitsdirektor Jean-Pierre Gallati ist derweil überzeugt, dass die Beizer Freude daran haben werden. Dann gehen wir einfach nicht mehr in die Beiz, dann haben sie von ihrer Sturheit auch nichts! Super!!! wahlforschung0 Man kann es schon ahnen was hier die Gastrosuisse erneut veranstaltet . Und der Bundesrat wird erneut einknicken und nachgeben. Das in den Restaurant keine Zertifikatspflicht eingeführt wird. So wird es kommen. Ich sags euch. Das ist ein Desaster nichts dergleichen

Berset drückt bei der Zertifikatspflicht aufs Tempo – Entscheid womöglich am MittwochIn der Schweiz soll die Covid-Zertifikatspflicht nun doch rasch auf Restaurants und Kinos ausgeweitet werden. Der Mann mit dem Hut. Mich wird er nie zum Impfen bringen. Endlich! wird wohl wieder so entscheid am.mittwoch mit stichdatum der massnahmen wochen in der zukunft. oder könne wir mal umsetzen statt zu planen alain_berset

Bei Covid-Zertifikat - Gastrosuisse fordert neue finanzielle Entschädigungen«Die Reserven sind aufgebraucht», sagt Gastrosuisse-Präsident Casimir Platzer. Der Sommer lief für die Restaurants noch schlechter als im letzten Jahr. Nun fürchten sie sich vor dem Covid-Zertifikat. Vermutlich kommen wir um weitere Massnahmen nicht mehr rum. Aber meiner Meinung nach, müsste der Staat die betroffenen Betriebe adäquat entschädigen. Umsatz per Gesetzt für ganze Branchen die keine Schuld an der Misere trifft mindern, geht nicht ohne staatliche Kompensation! Nicht geimpfte Ausländer mittels „Stern“ Kennzeichen. Wir Schweizer sind gesund und sind keine Gefahr.

Trotzige Unternehmer wollen sich über die Zertifikatspflicht hinwegsetzenDie Zertifikatspflicht ist in der Schweiz noch gar nicht eingeführt, und schon formieren sich Unternehmer, die sich offen dagegen auflehnen. In den sozialen Medien rufen die Corona-Rebellen zum Widerstand auf. Das Interesse ist gewaltig. Hello Blick, dies gilt auch für andere Länder! Wie mehr geimpften, wie mehr shots für die Varianten! Ja die werde ich bestimmt vorbeischicken, das geht gar nicht 😡 Genau solche tollen Zeitgenossen verhindern das Virus auszurotten. Einfach wieder Beizen schliessen, dann funktioniert’s vielleicht auch bei denen!

Corona-Zertifikat – Das Politversagen führt zum ImpfzwangAm Mittwoch wird der Bundesrat für Restaurants und Fitnessclubs die Zertifikatspflicht einführen. Es ist die Folge langjähriger Versäumnisse und scheinheiliger Politik. tagesanzeiger rutishau tagesanzeiger rutishau .rutishau Spezialist in Kommunkations- und Medienfragen, Journalist, wird, vielleicht, eines Tages Rechenschaft ablegen müssen. tagesanzeiger rutishau Warum denn 5x mehr Raum über abgelehnten Alba Event als über die arge Bettensituation?