Zertifikatspflicht ignoriert – Strafverfahren gegen Betreiber der Walliserkanne eingeleitet

Strafverfahren gegen Wirt der Walliserkanne in Zermatt: Er weigerte sich, Covid-Zertifikate der Gäste zu kontrollieren.

21.10.2021 08:57:00

Strafverfahren gegen Wirt der Walliserkanne in Zermatt: Er weigerte sich, Covid-Zertifikate der Gäste zu kontrollieren.

Das Restaurant Walliserkanne in Zermatt weigert sich partout, die Zertifikate ihrer Gäste zu kontrollieren. Nun hat die Staatsanwaltschaft eine Strafuntersuchung gegen die Betreiber eingeleitet.

kla.tv/ScreenshotDie Betreiber der Walliserkanne in Zermatt weigern sich, die Zertifikate ihrer Gäste zu kontrollieren.20min/Taddeo CerlettiNun wurde eine Strafuntersuchung gegen die Walliserkanne-Besitzer eröffnet.Google MapsAuftritt auf Verschwörungsportal

Volle Intensivstationen – Mediziner fordern Vorrang für Geimpfte bei Triage Pandemie-Massnahmen – 2G bald überall? GDK-Engelberger erhöht Druck auf Ungeimpfte 2G, Massentests, Impfpflicht – Braucht es schon diese Woche härtere Massnahmen?

Patrik Aufdenblatten und sein Bruder Ivan, welche die Walliserkanne gemeinsam führen, hatten zudem kürzlich einen Auftritt auf Kla.tv (kurz für Klagemauer TV), ein deutsches Internetportal mit verschwörungstheoretischen und impfgegnerischen Inhalten. Der

«Walliser Bote»berichtete über das Video, das sich im Oberwallis derzeit rasant verbreitet. Im rund 15-minütigen Beitrag, in dem die Aufdenblattens über Behörden wettern und die Pandemie leugnen, behaupten sie unter anderem, dass kurz nach Einführung der Zertifikatspflicht acht Polizisten das Restaurant «gestürmt» hätten. Seither sei aber nichts mehr passiert; weitere Kontrollen habe es nicht gegeben. headtopics.com

Dieser Darstellung widersprechen allerdings die Behörden: Seit Mitte September habe es in der Walliserkanne mehrere Kontrollen durch die Gemeindepolizeikorps wie auch durch die Kantonspolizei gegeben, heisst es bei der Walliser Kantonspolizei auf Anfrage. Diese blieben nicht ohne Folgen: Im Zusammenhang mit mehreren Verstössen gegen die Covid-19-Verordnung wurde gegen die Betreiber der Walliserkanne eine Strafuntersuchung eingeleitet. Über die Art der Vorkommnisse sowie die möglichen Sanktionen konnte Generalstaatsanwalt Nicolas Dubuis unter Verweis auf die laufenden Ermittlungen keine Auskunft geben.

Patrik Aufdenblatten war für 20 Minuten am Mittwoch nicht erreichbar.Aktivier jetzt den Bern-Push!Nur mit dem Bern-Push von 20 Minuten bekommst du die aktuellsten News aus der Region Bern, Freiburg und Solothurn blitzschnell auf dein Handy geliefert.

Und so gehts: In der 20-Minuten-App tippst du rechts unten auf «Cockpit». Dort auf «Mitteilungen» und dann «Weiter». Dann markierst du bei den Regionen «Bern», tippst noch einmal «Weiter» und dann «Bestätigen». Voilà!

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit? Weiterlesen: 20 Minuten »

Gastgeber die sich nicht an Vorschriften halten, pfeifen zimlich sicher auch auf Hygienevorschriften und derer Umsetzung. gruesselwirt pfui weshalb weiss die Walliser Kanne nichts von einer Strafanzeige. Fake news von euch? Wer lieber einen weiteren Lockdown möchte, soll doch lieber gleich geschlossen bleiben. Der Winter kommt und die Ungeimpften sollten sich endlich einen Ruck geben sich impfen zu lassen, d die Folgen zumindest bei einer Ansteckung „mild“ verlaufen. Es ist noch nicht vorbei.

Alle Wirte sollen sich weigeren! Das ist die Wahnsinn vorbei! Wirte können und von die Tyrannei befreien. Dann müsste es auch ein Strafverfahren gegen Geimpfte geben, da sie sich auch frei bewegen und somit in Kauf nehmen vor allem Kinder und Impfallergiker zu gefährden. Die Gastro hat hingegen ein Vermögen für Schutzmassnahmen ausgegeben und waren nie Pandemieträger. 5* bewerten!!

... lol ... nur weiter so! Es wird noch hässlich enden! Ein grossartiger Mann, ich kann ihm nur mein Lob aussprechen für seine Aufrichtigkeit! Petzen war in der Schule verpönt, Denunziantentum wird heute gefeiert. Armselig, wenn Gäste den Wirt anzeigen. CovidGesetzNein Das wird keine Verurteilung geben. Keine Grundlage vorhanden.

weiter so...hoffentlich machen noch viele weitere mit....so sieht solidarität aus...!!!

Berset spricht an Uni Zürich – Corona-Skeptiker rufen zur Demo gegen Bundesrat aufAnlässlich eines Auftritts von Bundesrat Alain Berset an der Universität Zürich mobilisiert unter anderem die Organisation Massvoll für eine Kundgebung am Mittwoch. Und tamedia macht damit wieder mal die Buschtrommel für dir Covidioten 😡 Blocked die Uni, dann kann er sein schaetzeli am Zürichsee besuchen - für alle besser. rimoldi_nicolas FdVerfassung Weltwoche Legitim.

Wenn Faschisten über mutige und aufrichtige Schweizer schreiben...zum Kotzen, wie immer wenn , tagesanzeiger, Blickch oder SRF hetzen. Ihr Hetzer und Lügner gehört nicht zu meiner Schweiz! Vollpföschte, meh nit. super, natürlich klar dass die Systemlinge bei 20Min ob solcher Meldungen vor Wut schäumen.

Der Skandal ist nicht das Verhalten der Betreiber sondern die Zertifizierung selbst. Dieser Wirt ist ein Ehrenmann! Wenn ich das nächste Mal in Zermatt bin, werde ich nur dort essen gehen. ApartheidZertifikat Schade, dass der Strafrahmen für solche Fälle viel zu tief angesetzt ist. Immerhin haben sie sich zumindest auf den jeweiligen Bewertungsportalen selbst zerstört, es bleibt also noch Hoffnung, dass sich das Problem von alleine erübrigt.

Super. Schließen für immer 👍 Er hat’s nicht besser verdient. Hoffe er muss schliessen. Das ist im weitesten Sinn Körperverletzung wenn sich jemand ansteckt. Schon wieder solche Gestalten aus einem Sonderbundskanton.Lassen wir es gut sein mit Napoleons Monster „Schweiz“ von 1848 . Dieses Gebilde , gleich wie „ Sovietunion“ oder „ Jugoslawien“ kann dann mal zurückgebaut werden. Es gehört nicht zusammen, was nicht zusammengehört

Gut so

Corona-Politik – Bundesrat kommt Genesenen entgegen – und lässt Zertifikatspflicht in KraftGenesene sollen leichter ein Zertifikat erhalten, und dieses ist unter Umständen länger gültig. Die Aufhebung der Zertifikatspflicht verschiebt der Bundesrat jedoch. Top👍🤝 Das ist kein bundesrat mehr.. Sofort absetzen.. Das käme uns allen entgegen...

Super. Schießen für immer 👍 Es fehlt nur noch eine harte Strafe für diesen Wirt. Ein Wirt mit gesundem Menschenverstand und starken Charakter. Chapeau! Er lässt sich nicht beirren von der unverhältnissmässigen staatlichen Gängelung. Zur Erinnerung: Die CH-Gastronomie war nachgewiesenermassen NIE ein Pandemietreiber. Zudem bestehen dort Schutzkonzepte.

Widerlich. Ihr Vergehen ist also, dass sie alle Menschen gleich behandelt haben. Hoffentlich gibt es ein crowdfundingplatform für dieser Held. Er kämpft gegen die zwei Klassen Gesellschaft. wichtig und richtig

Keine Zertifikatspflicht für Schweizer Pisten – Masken in der GondelIn der kommenden Saison gilt keine generelle Zertifikatspflicht für Schweizer Skigebiete, dies wollen zumindest die Skigebiete. Beim BAG hört man dies nicht gerne.

Berset zögert bei Zertifikats-Ende – jetzt fordern Parlamentarier einen AusstiegsplanDer Gesundheitsminister hatte eigentlich andere Pläne, doch die epidemiologische Lage macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Parlamentarier fordern nun einen Ausstiegsplan. Aufhebung derzertifikatspflicht dürfte der todesstoss für so manche beiz und so manchen veranstalter sein... Aufhebung der Zertifikatspflicht bringt wieder Umsatz in die Gastronomie und kein Todesstoss. Diesen haben bereits viele durch die ganzen Massnahmen bekommen. wie Währe es bei 95% der ü18 Bevölkerung Geimpft keine Nationale Anwendung der Zertifikate mehr?

Round-up National League - ZSC gewinnt Spektakel gegen Genf – Hudacek glänzt bei HCL-DebütDie zsclions gewinnen in der 17. Runde der NationalLeague gegen den officialGSHC eine verrückte Partie mit 7:5. Hier geht's zum Round-up aller Spiele vom Dienstag: srfhockey

Maske reicht – Auf Schweizer Skipisten gilt diesen Winter keine ZertifikatspflichtDie Schweizer Bergbahnen haben am Dienstag entschieden, wie die Corona-Regeln in dieser Wintersaison aussehen. Die einzigen Mutigen GastroSuisseCH sollte das gleiche machen FreedomDay stopcovidzertifikat Da hat man sich wohl nicht getraut, die lokale Bevölkerung auszuschliessen. Perfekt, jetzt kann der Lockdown kommen. Schnee hurra!