Zertifikatspflicht am Arbeitsplatz – Firmen dürfen nicht-zertifizierten Angestellten den Lohn verweigern

Im Extremfall droht die Kündigung: Firmen dürfen Nicht-Zertifizierten den Lohn verweigern.

27.10.2021 17:45:00

Im Extremfall droht die Kündigung: Firmen dürfen Nicht-Zertifizierten den Lohn verweigern.

Jetzt kann jede Firma eine Covid-Zertifikatspflicht einführen. Die Angestellten müssen sich fügen. Sonst drohen Lohnkürzungen bis zur fristlosen Entlassung.

8Der Bund lässt den Firmen die Wahl. Wenn sie wollen, können sie ihre Schutzkonzepte mit dem Covid-Zertifikat erweitern.Getty Images/iStockphotoDann müssen die Angestellten nachweisen, dass sie geimpft oder genesen sind.Leo WydenArbeitgebende müssen ihren Angestellten dann aber auch kostenlose Tests ermöglichen.

Keine Nachteile für Geimpfte – Ex-BAG-Vize will Omikron-Quarantäne und Maskenpflicht nur für Ungeimpfte Covid im Ausland - Deutschland erklärt Schweiz zu Corona-Hochrisikogebiet Debatte über Impfpflicht – Die Schweiz tastet sich an ein Tabu heran

20min/Michael ScherrerFür Zürcher Angestellte im Gesundheitswesen ist das Covid-Zertifikat Pflicht.Schweizer Firmen können selbst entscheiden, ob sie das Zertifikat einführen wollen.Vorerst ist das bis Januar 2022 möglich.Es droht eine Spaltung unter den Angestellten.

Angestellte im Gesundheitswesen kommen ums Covid-Zertifikat vielerorts nicht mehr rum. Wer etwa in Zürich in einem Spital, Heim oder einer Spitex-Institution arbeitet, muss seit drei Wochen das Zertifikat zücken oder sich testen lassen, wie der Regierungsrat entschieden hat. In Genf beharren ein Spital und eine Spitex sogar zwingend auf der Impfung von Angestellten. headtopics.com

Das Zertifikat am Arbeitsplatz können aber auch Firmen in derSchweiz aus jeder anderen Branche verlangen. Seit Mitte September ist es Unternehmen gemäss Covid-19-Verordnung des Bundes erlaubt, ihr Schutzkonzept um das Zertifikat zu erweitern, vorerst bis Januar 2022.

Firmen dürfen dieses aber ausser im Zürcher Gesundheitswesen nicht vorbehaltlos einführen, wie der Arbeitsrechtler Nicolas Facincani zu 20 Minuten sagt. Sie müssen Angestellten kostenlose Tests anbieten. Ausserdem müssen sie die Arbeitnehmenden oder ihre Vertretung vor Einführung anhören und eine Frist von einigen Tagen geben, damit sie sich dazu äussern können.

Angestellte müssen sich der Zertifikatspflicht fügenDie Angestellten müssen zwar um ihre Meinung gefragt werden. Ablehnen können sie das Zertifikat aber nicht, wenn die Firma darauf beharrt, selbst wenn sie alleine im Büro und ohne Kundenkontakt arbeiten. «Auch Anwaltskanzleien haben die Zertifikatspflicht schon eingeführt», sagt Facincani.

Wer dann kein Zertifikat hat und sich Tests verweigert, dem drohen Lohnstreichungen. «Dann ist man nicht mehr einsetzbar und ohne Arbeit gibt es keinen Lohn», sagt Facincani. Die Lohnzahlung könnte so lange ausbleiben, bis die betroffenen Angestellten das Zertifikat akzeptieren. Im Extremfall droht nach einer Abmahnung sogar die fristlose Kündigung. headtopics.com

Neue Massnahme – Mit dem Zertifikat droht an Weihnachten Krach 20 Minuten macht den Test – Bund ausgetrickst – so einfach kaufen sich Ungeimpfte ein Covid-Zertifikat Bars und Clubs – «Die Erleichterung ist gross»

Firmen könnten Angestellten mit Zertifikat mehr Freiheiten zurückgebenEs droht auch eine Spaltung unter den Angestellten. So können Firmen etwa jene Mitarbeitenden mit Zertifikat oder negativem Testergebnis von der Maskenpflicht befreien. Möglich wäre auch, dass manche Vorgesetzte nur noch die Geimpften, Genesenen und Getesteten in die Kantine, Cafeteria oder in Sitzungsräume lassen.

Die Arbeitnehmervertreter von der Gewerkschaft Unia bestätigen, dass Firmen von ihren Angestellten ein Zertifikat einfordern dürfen. «Jeder Arbeitgeber braucht ein Schutzkonzept und die Zertifikatspflicht kann ein Teil davon sein», sagt ein Sprecher auf Anfrage. Zugangsbeschränkungen für Angestellte ohne Zertifikat fände er aber diskriminierend.

Die Gewerkschaft würde ihren Mitgliedern in so einem Fall und auch im Streit um Lohnzahlungen oder Entlassungen wegen des Zertifikats Rechtsbeistand leisten. Allerdings sei unklar, wie erfolgversprechend dies sei. «Es gibt noch keine Gerichtsentscheide dazu», sagt der Unia-Sprecher.

Rund 20 Studierende brechen wegen Zertifikat ihr Studium abDie Luzerner Hochschulen haben wie andere Hochschulen eine Zertifikatspflicht eingeführt. Nun gibt eserste Zahlen zu den Studienabbrüchen in Luzern. Demnach haben an der Hochschule Luzern von rund 8000 Studierenden bis Mitte Oktober «weniger als 20 Studierende» abgebrochen. An der PH Luzern haben sich von mehr als 2300 Studierenden bislang rund zehn Personen dazu entschieden, «die Fortsetzung des Studiums wegen der Zertifikatspflicht um ein Jahr zu verschieben». headtopics.com

My 20 MinutenAls Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben! Weiterlesen: 20 Minuten »

Dann müssen die Geimpften die ALV der Gekündigten bezahlen... Sämtliche Betroffenen sollten damit bis vors Bundesgericht. sind wir eigentlich jetzt eine bananenrepublik? 🤦‍♂️🤦‍♂️ Falschmeldung Wunderbar... der Mensch wird mit dem QR-Code zur Wahre. 28.11. Nein stimmen!!!!! Das will ich sehen. 40% Arbeitslosigkeit. RAV zahlt. RAV wird dann von Geimpften bezahlt. Kein Lohn, keine Wirtschaft. Am Ende schaden die Firmen sich selbst und die Regierung das Land. Und bezahlt wird alles von den Geimpften. Good Luck 🤡🤡🤡🤡🤡

Liebe Eidgenossen, wo sind unsere Rechtsanwälte die unsere Menschenrechte vertreten. Es erinnert mich an die Saagenzeit von Wilhelm Tell (Volk) und dem Gessler (Bundesrat). Eidgenossen zückt Euer Schwert (Kugelschreiber). NeinzumCovidgesetz. Danke Es gibt wichtigeres als die Arbeit im Leben. Aber den meistens Schweizer/innen ist diese Gedanke so fremd wie einem Blinden die Farbe.

Wow, die Schweiz ist direckt ins Lohnsklawerei gelandet? Ein Arbeiter ist seinen Lohn wert,und das vorhaben ist nicht einmal verschleierte Korruption. Das muss umgehend geändert werden oder u.a. GRECO klagt erneut gegen die Schweiz. Die Phantasie ist wehement einzustellen. Aha. Der Blödbommel, der sich so eine Pfizer-Spritze reinhauen lässt: Ist anschließend zertifiziert? Unglaublich.

Halbleiter-Mangel – Statt 80 Rappen 300 Franken – Schweizer Firmen leiden unter Chipmangel100 Wochen Wartezeit für Chips sind jetzt normal. Inoffizielle Händler machen laut einem Insider das Geschäft ihres Lebens. Nun will Europa selbständiger produzieren. Corona Massnahmen = Stagnation + Mega Inflation Hauptsache wir lassen alles in China fertigen! Hauptsache billig! Billig ist Teuer! Wollte letzthin einen raspberry pi kaufen. Keine Chance alles vergriffen und es kommt nix neues an.

Impfen ist freiwillig - wer nicht impft wird gefeuert und nächstes Jahr gehts ab ins Gulag! Heil Berset! Nötigung Der Staat stiftet die Unternehmen an, gegen die Verfassung zu verstossen. Sehr lasche Maßnahmen. Die Taliban sind da weiter. Auch die Mafia kann deutlich mehr. Finger abschneiden, Steinigungen, warum greifen die Eidgenossen gegen Volksschädlinge nicht endlich radikal durch? Das ist völlig falsch verstandener Humanismus. (Das ist Sarkasmus!)

Ja, wer zahlt dann unsere Schulden, Wohnung usw... ? 🤔 Ich glaube nicht, dass sowas mit den Menschenrechten vereinbar ist. Dieser Zertifikats-Irrsinn muss dringend gestoppt werden. NeinzumCovidgesetz Zum Glück habe ich meine eigenen Firmen, wobei ich ein Zertifikat habe. Toll, das hilft, dass wir die verantwortungslosen Ungeimpften langsam loswerden. Hoffe viele Firmen machen mit.

Ein totaler Impfzwang - hat der Bundesrat raffiniert delegiert 🤮

Covid-19 Corona Zertifikatspflicht – Jugis müssen Ungeimpfte abweisen – «Wir wissen nicht, was aus ihnen wird»Auch in Jugendzentren gilt ab 16 Jahren die Zertifikatspflicht. Doch Jugendliche sind im Vergleich zum Rest der Bevölkerung selten geimpft und Tests sind nicht mehr umsonst. Einige bleiben deshalb den Angeboten der Jugendarbeit fern. Wo ist das Problem? Können ja im Rinnstein schlafen Die Schweizer Regierung ist mit dem Fascho-Zertifikat auf dem besten Weg eine Faschismus ähnliche Gesellschaft aufzubauen. Wir erreichen ein Level an Idiotie, das ich nicht für möglich hielt.

🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮👊👊👊👊👊👊👊👊👊👊👊 Jetzt reicht es, wo ist unser Menschenwürde geblieben. Leute das geht so nicht, ihr quält die Menschen auf da übelste😳 verwundet euch nicht, wenn sich plötzlich Menschen gegen dies Willkür nicht nur mit Worten wehren, der Tag wir kommen☝️

Wer das gut findet, denkt keinen cm weiter. Irgendwann wird es auch ihn treffen. Ask google: Social score system, digitales Zentralbankengeld In den Wintermonate, wo die Erkältungskrankheiten kommen, kann sich durch 3G und die Auflösung der Mengenbeschränkung im Büro der Virus wieder schön ausbreiten...wenn Schutz, dann alle TESTEN, die ins Büro gehen...oder Abstand und Hygiene ohne 3G.

... lol ... es wird immer besser! Zahlt nicht an Unzertifierte!!! Ironie aus Ist ok! Man kann sich testen lassen oder ... impfen. Keine Ahnung was das Problem ist! Sollte jeder Arbeitgeber einführen. Bevor ihr solchen Mist erzählt würde ich gerne die Gesetzesgrundlage sehen. Wenn der Betrieb wegen Verletzung der Menschenrechte und Mißachtung der Verfassung angeklagt werden möchte, dann BITTE! Auch die Medien werden sich mit den selben Anklagepunkten auseinandersetzen müßen.

Krank.

«Impfstatus wird mitberücksichtigt» – Zürcher Firma zahlt ungeimpften Angestellten weniger BonusIn einer Zürcher Sicherheitsfirma gilt eine Zertifikatspflicht für Angestellte – und sie bekommen mehr Bonus, wenn sie geimpft sind. Angestellte finden das diskriminierend. Eigentlich haben wir die Gesetze. Warum werden sie nicht angewendet? Diskriminierung!!! Es gibt alarmierende Bemühungen, ungeimpfte Personen zu entmenschlichen, indem man sie wie Ungeziefer behandelt. Dies ist eine bekannte Taktik von bösen Regimen im Laufe der Geschichte, die die Tür für Grausamkeit und Völkermord öffnet. 🧐🧐

Gut so! CovidGesetzNein Das ist in der Schweiz genauso Berset behautet ja immer was anderes Ein Nein am 28.11.2021 legaleDiskriminierung hatten wir schon oft in verschiedenen Formen in der Geschichte, doch der Ausgang davon war immer der selbe. Was soll der Scheiss Nach DE kackt auch die CH immer mehr ab

impfzwang gibt es nicht

Erste Zahlen zu Luzerner Hochschulen – 20 Studierende brechen wegen Zertifikat ihr Studium abKantonsrat Bernhard Steiner (SVP) wollte wissen, wie viele Studienabbrüche die Luzerner Hochschulen wegen der Zertifikatspflicht zu verbuchen haben. Die Antwort der Regierung lässt aufhorchen. Kein Problem. Mann kann immer döner verkaufen 👍 Bravo! Macht ein Jahr Ferien auf Staatskosten. Tut auch gut! Nun, das ist ja kein Studium mehr, es ist ein medizinisches Experiment.

36-Stunden-Woche und 110 Prozent Lohn – Pflegevertreter preschen mit neuen Forderungen voran und verärgern PolitikDie Pflege-Initiative steuert auf ein wuchtiges Volks-Ja zu. Dennoch stellen Gewerkschafter jetzt schon neue Forderungen auf. Für bürgerliche und Mitte-Politiker und -Politikerinnen geht das zu weit. Sozialisten gibts auch in der Pflege. Mehr Lohn,weniger arbeiten,mehr Ferien. Das wünschen wir uns alle. So sind die Sympathien für die Pflege Initiative auf 0 gesunken. Wieso nicht 21 Stunden Woche, doppelter Lohn und Renten Alter 55 jährig ... lol ... 🤣😂🤣😂🤣😂 Ghöre sech die no!?😂🤦

Basketballer Enes Kanter – NBA-Rebell aus Zürich provoziert Xi Jinping mit TurnschuhenDer Zürcher NBA-Spieler Enes Kanter macht politisch klare Ansagen - und nimmt dafür in Kauf, nicht spielen zu dürfen.