Wunsch nach Neutralität – Besucher des Hörnli-Friedhofs stören sich an christlichen Symbolen

10.01.2022 18:58:00

Der Wunsch nach Neutralität wächst: Besucher des Hörnli-Friedhofs stören sich an christlichen Symbolen. (Abo)

Der Wunsch nach Neutralität wächst: Besucher des Hörnli-Friedhofs stören sich an christlichen Symbolen. (Abo)

Nur noch ein Drittel der Baslerinnen und Basler ist Mitglied einer christlichen Kirche. Entsprechend lösen die Wandgemälde und Kruzifixe in den Abdankungsräumen Befremden aus.

, heute der grösste Friedhof der Schweiz, eingerichtet wurde.Volle Tribünen in Adelboden: «Schweizer versuchen, alles zu durchseuchen» In Adelboden ging am Sonntag der Slalom über die Bühne..weiter aus.

Immer mehr Menschen s das Bild ein Dorn im Auge, weiss Dominik Heiber, s tellvertretender Leiter der Friedhöfe Basel.Sie stör t en sich generell an christlicher Symbolik auf dem Friedhof.Das täten die Leute grossmehrheitlich.Heiber weiss das von Menschen, die an Trauerfeiern teilnehmen; er weiss es vom Runden Tisch, an dem christliche Pfarrer und Trauerredner aller und keiner Konfessionen mit der Friedhofsverwaltung zusammenkommen Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo..In den Zuschauerräumen in Adelboden gilt die 3G-, in den Innenräumen die 2G-Regel.

Weiterlesen:
Basler Zeitung »
Loading news...
Failed to load news.

Die Schweiz gehört historisch zum abendländisch christlichen Kulturkreis. Da ist es normal auf christliche Symbole zu stossen. Es wäre ziemlich schräg die Entfernung von 'nicht christlichen' Symbolen in anderen Kulturkreisen zu verlangen. Diese gegenseitige Toleranz muss sein.

Tribünen-Kritik in Adelboden: So reagiert der Berner GesundheitsdirektorNach der ausgelassenen Feier beim Skirennen in Adelboden äussert sich der Berner Gesundheitsdirektor. Le ministre ne voit pas de différence entre l Autriche et la suisse Why do we even care what this person should say? He has a huge conflict of interest, of course he will say all is well Genau mit dieser Haltung und Ihrer Unterstützung wird die Pandemie immer weiter vorschreiten und hören Sie einmal mit dieser Eigenverantwortung auf, man sieht es seit mehr als 2 Jahren wie weit wir es mit Eigenverantwortung gebracht haben paschnegg

Knall im Schweizer Möbelmarkt: XXXLutz übernimmt LipoDie österreichische XXXLutz-Gruppe baut ihr Standbein in der Schweiz weiter aus. Nach der Übernahme von Möbel Pfister im Herbst 2019 schnappt sich XXXLutz … gefährliches Monopol.

US-Sport-News des Tages - Nach über 2 Jahren: Thompson kehrt stark zurückNach überstandenem Kreuzband- und späterem Achillessehnenriss gab Starspieler Klay Thompson sein Comeback in der NBA. Beim 96:82 des Titelkandidaten Golden State gegen die Cleveland Cavaliers kam er auf 17 Punkte.

Mit Omikron wird Chinas grösste Corona-Angst wahrOmikron ist da: Erstmals breitet sich die neue Virusvariante in China aus. Sie könnte die radikale Null-Covid-Strategie des Landes kippen. Mindestens 20 Infektionen sollen bereits auf die neue Variante zurückzuführen sein.

Nach Adelboden – «Der Bundesrat spielt russisches Roulette mit zwei Kugeln im Revolver»Die Schweiz erntete für die Bilder der feiernden Ski-Fans in Adelboden viel Kritik. Trotzdem glaubt in der Politik niemand an schärfere Massnahmen. «Die Durchseuchung lässt sich nicht mehr aufhalten», sagt Martin Bäumle. Hört doch auf mit dem Schwachsinn Russisch Roulette spielen alle die welche sich Impfen lassen, Wie sagt man? Richtig, Totalversagen!!