Weniger als 2000 Corona-Fälle täglich - Dritte Welle vorerst gestoppt – wird der Sommer jetzt normal?

Sinkende Fallzahlen: Dritte Welle vorerst gestoppt – wird der Sommer jetzt normal?

06.05.2021 07:33:00

Sinkende Fallzahlen: Dritte Welle vorerst gestoppt – wird der Sommer jetzt normal?

Die Zahl der laborbestätigten Covid-Fälle nimmt ab. Das BAG ist optimistisch. Ein Nationalrat und Datenexperte nährt die Hoffnung auf Normalität.

Positive Signale entnimmt auch GLP-Nationalrat Martin Bäumle seinemModell, mit dem er die Lage regelmässig analysiert. «Die dritte Welle scheint, aktuell gebrochen zu sein.» Alle vier Szenarien im Modell deuteten darauf hin, so der ETH-Absolvent.

Aktivistinnen blockieren mit Sitzstreik Tramlinie in Basel «Es ist bunt, laut und friedlich» Rücktritt - Petra Gössi gibt das FDP-Präsidium ab

Mittlerweile sind in der Schweiz ungefähr eine Million Menschen vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Rund 1,8 Millionen haben laut BAG eine erste Dosis erhalten. «Einen wichtigen Einfluss auf die sinkenden Fallzahlen hat das Impftempo, das in den letzten Wochen deutlich an Fahrt aufgenommen hat», sagt Jan Fehr, Infektiologe am Universitätsspital Zürich und Professor an der Universität Zürich.

«Vor lauter Freude nicht den Kopf verlieren»Fehr warnt jedoch: «Wir dürfen ob dieser neuen Entwicklung jetzt vor lauter Freude nicht den Kopf verlieren.» Mit der neuen Teststrategie durch die zugelassenen Selbsttests sei unklar, wie die Schweiz epidemiologisch genau unterwegs sei. «Selbsttests bergen etwa die Gefahr einer Blackbox.» Da noch immer viele Viren in der Bevölkerung zirkulieren, sei die Gefahr einer dritten Welle noch nicht gebannt. headtopics.com

Auch macht er darauf aufmerksam, dass sich die Infektionen gerade auf die Jüngeren verschöben. Daher gelte es, noch besser zu verstehen, wie Fallzahlen, Hospitalisationen, die Belegung der Intensivstationen und Todesfälle zusammenspielten und wie dies zu interpretieren sei. «Insgesamt ist die Anzahl der Hospitalisationen nach wie vor auf einem relativ hohen Niveau, sodass wir uns sicherlich noch nicht zurücklehnen können.»

Schlau sei, besonnenen Schrittes zu lockernAuch die Taskforce warnt vor zu viel Euphorie. «Wir hatten auch schon Phasen, in denen es kurzfristig gut aussah, und dann kam der Rückschlag», sagte Urs Karrer, Vizepräsident der Covid-Taskforce, am Mittwoch.

Schlau sei, besonnenen Schrittes zu lockern, sagt Jan Fehr. «Sodass wir nicht wieder gezwungen werden, Lockerungen wieder zurückzunehmen – und damit wir uns alle gemeinsam auf einen sicheren, wohlverdienten Sommer freuen können.»Diese Faktoren entschärfen die Pandemie

GLP-Nationalrat Martin Bäumle vermutet, dass insbesondere das wärmere Wetter das Virus bremst und die Terrassen-Öffnungen nicht geschadet hätten. «Das kontrollierte Sitzen im Freien ist weniger risikoreich, als wenn sich Menschen zum Beispiel vor einem Takeaway-Stand unkontrolliert versammeln.» Entgegen seiner Befürchtungen begünstigten zudem die geöffneten Fitnesszentren offenbar Ansteckungen nicht. «Meine Kontakte zeigten mir, dass viele Inhaber mit der Öffnung sehr verantwortungsvoll umgehen und auch bereit sind, die Luftqualität zu verbessern, zum Beispiel mit Co2-Messungen und mehr Lüften.» headtopics.com

Trotz Lockerungen - Standesämter wegen Corona weiterhin knallhart Nachbefragung - Hört der Klimaschutz beim eigenen Portemonnaie auf? «Ein schwarzer Sonntag für kommende Generationen» – die Reaktionen auf das CO2-Nein

Auch Jan Fehr geht davon aus, dass die Jahreszeit eine Rolle spielt. «Die Leute können sich vermehrt draussen aufhalten und sehen durch diese Lockerung möglicherweise ‹Land in Sicht›, was sie motiviert, die bestehenden Schutzmassnahmen aktiv mitzutragen», so der Infektiologe am Universitätsspital Zürich und Professor an der Universität Zürich.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit? Weiterlesen: 20 Minuten »

welche 3. welle? berichtet ihr wieder direkt vom meer? 🤡🤡🤡 angesichts der völlig einseitigen berichterstattung seitens medien und staatsvertreter, die jegliche kritische debatte rigoros unterdrücken, kann man davon ausgehen, dass alles gelogen ist: „ausser spese nix gewese“ alles ist möglicherweise nicht virulenter als eine erkältung!!!

Panikmacher, die vor der 3. Welle gewarnt haben, gehören vors Gericht. Wo ist der Staatsanwalt? Der Schweiz wurde durch Fehlalarm Experten ein Schaden von 200 Milliarden zugefügt. Wir müssen die Diktatur beenden. Es geht nicht um Gesundheit. Es ist Korruption. Wohl einfach das Ende der Grippesaison. Wie letztes Jahr um diese Zeit....

„grippesaison vorbei. der sommer ist normal“. so hätte man es vor 2020 geschrieben. Der saisonale Zyklus von respiratorischen Virusinfektionen ist seit Tausenden von Jahren bekannt... Solange Panik Alain und seine Experten für nix weiterwursteln, wird nichts normal. '3. Welle Gestoppt'!!? Wie verblödet muss man sein um in eine solche Behauptung zu glauben? 'Die 3 Welle' Begriff ist die Entdeckung vom selbsternannten Experten alain_berset der zum Zweck der Panikmache und Verlängerung des Lockdowns instrumentisiert worden war.TheGreatReset

DARF ER DAS? Kriegen die politiker ihre ängste denn in den griff? Und was steht sonst noch auf der agenda? Never ending story 🎶 Gesunde Menschen brauchen keine Einschränkungen und Maske

Covid: Israel verzeichnet nur noch weniger als 1000 aktive Corona-FälleErstmals seit März 2020 gibt es in Israel nach Angaben des Gesundheitsministers weniger als 1000 aktive Corona-Fälle. Ja, die sind einiges besser aufgestellt, das Drittwelt Land Israel ... als die doch so super Schweiz ... lol ... Milliarden Steuer Gelder für nichts ausgeben, dass hat aber bestens funktioniert. Sonst hat nichts richtig funktioniert, nur der Selbstruhm!

Es scheint, dass das Virus nicht alleine verschwinden wird. Die einzige Möglichkeit, den Sommer zu geniessen, ist die Impfung. Andernfalls werden wir nicht nur einer 3. Welle sehen, sondern auch 4., 5., usw. Schon mal daran gedacht, dass 2000 Fälle pro Tag mit vielen Geimpften vielleicht doch nicht so toll tönt?

Wann war eigentlich die 2. Welle vorbei? Könnte die 20min-Redaktion nun bitte mal prüfen, von welchem Virus 🦠 sie befallen ist, dass sie stets so überaus schlecht und tendenziös über Corona berichtet? Vielleicht entdeckt Ihr dann die Agenda, die Euch antreibt, knechtet und Euch der Persönlichkeit beraubt.

Corona-Fälle bei Italienern - Testspiel der Eishockey-Nati gegen Italien abgesagtDas für Dienstag geplante Testspiel zwischen der Schweiz und Italien kann nicht stattfinden. SwissIceHockey eishockey corona SchweizerNati srfsport srfhockey

Dritte Welle gebrochen - Diese Lockerungen sind jetzt in SichtQuarantäne, Restaurants, Homeoffice-Pflicht: Der Druck auf den Bundesrat, weiter zu lockern, steigt. Angesichts der rückläufigen Zahlen liege dies drin, sagen Politiker. Am besten immer noch überall Maske auf haben Jetzt müssen als Nächstes die Masken weg. Draussen sowieso, drinnen auf freiwilliger Basis von mir aus noch als „Empfehlung“. Ist es eigentlich wahr das mit dem neuen Covid Gesetz, über das wir bald abstimmen, die Medien subventioniert werden sollen?

Der Tod als täglich Brot: Warum Diana (26) als Trauerbegleiterin arbeitetDie 26-jährige Aargauerin Diana Werthmüller arbeitet als Trauerbegleiterin. Im Video erzählt sie, warum sie sich bereits mit dem Thema Tod beschäftigt.