Covid-Gesetz, Coronavirus, Gesundheit

Covid-Gesetz, Coronavirus

Welche Gastrobetriebe am meisten unter dem Zertifikat leiden

Welche Gastrobetriebe am meisten unter dem Zertifikat leiden.

17.10.2021 17:44:00

Welche Gastrobetriebe am meisten unter dem Zertifikat leiden.

Beizen auf dem Land machen über 30 Prozent weniger Umsatz wegen Zertifikaten. Anders sieht es teils in den Städten aus.

Dies, obwohl sie in diesem Jahr keine Staatshilfen erhalten hätten. Die Betriebe seien allesamt gewinnbringend gewesen: «Nach dem Shutdown sind die Leute in die Restaurants geströmt, sie hatten es satt, so oft zu Hause zu essen. Wir waren ständig ausgebucht und sind es weiterhin.» Hinzu komme, dass wegen der Abstandsregeln die Terrassen und Aussenflächen um 30 Prozent vergrössert werden durften.

Nach EU-Zulassung – Eltern fordern Corona-Kinderimpfung auch in der Schweiz Sorge wegen B.1.1.529 – Moderna entwickelt Booster gegen Omikron-Variante BAG fordert zu Test auf – Keine PCR-Tests am Flughafen für Südafrika-Rückkehrer in der Schweiz

Auch der Gastronom Stefan Ruprecht von der Berner Dampfzentrale hat bei drei von vier Betrieben mehr Umsatz erzielt. «Über die ganze Gruppe hat sich der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 12 Prozent gesteigert; gegenüber 2019 sind wir in etwa gleichauf», sagt er auf Anfrage.

Wie stimmen die Wirte beim Covid-Gesetz ab?Haben sich die Wirtinnen und Wirte also an die Zertifikatspflicht gewöhnt und machen damit sogar Umsatz? Wenn das so ist, wieso engagieren sich die Gastronomen nicht im Abstimmungskampf zum Covid-Gesetz, das am 28. November an die Urne kommt? headtopics.com

Die Penne geniessen darf nur, wer das Covid-Zertifikat vorweist: Tisch in einem Restaurant in Nidwalden.Bild: keystoneBruno Lustenberger, Präsident des Aargauer Gastroverbandes, sagt: «Nicht alle Wirtinnen und Wirte sind gleich zufrieden mit dem Zertifikat; einige haben Umsatz gemacht, einige müssen grosse Verluste hinnehmen.»

Die Gastrobranche sei sehr divers und vielfältig, die Lebensrealitäten von Hoteliers, Wirtinnen und Barbetreibern sei nicht einfach zu erfassen. «Das Zertifikat hat für jeden Wirt andere Folgen», sagt er. Gasthöfe und Hotels in den Städten, wo die Impfquote hoch sei, oder an Orten, wo der Tourismus wieder spiele, seien der Zertifikatspflicht natürlich wohlgesonnen. «Aber die Betriebe, denen die Kundschaft jetzt fernbleibt, haben zu kämpfen; teilweise bricht ihnen die ganze Lebensgrundlage weg», so Lustenberger.

Der Verband hat alle Stimmen zu berücksichtigenDas zeigt auch eine aktuelle Umfrage des Verbands Gastrosuisse bei 2337 Mitgliedern. Demnach seien Betriebe in ländlichen Regionen am stärksten betroffen, mit durchschnittlichen Umsatzeinbussen von 31.5 Prozent. Besser ergehe es den Betrieben in den Seeregionen und den Städten. Allgemein haben seit Mitte September die Schweizer Gastrobetriebe im Durchschnitt 27.6 Prozent weniger Umsatz erzielt.

Viele Wirte zeigen sich besorgt wegen der sinkenden Temperaturen, der vielen Stornierungen und der aufgebrauchten Reserven. «Die Auswirkungen der Zertifikatspflicht sind einschneidend», sagt Casimir Platzer, Präsident von Gastrosuisse. Wieso hat der Verband trotzdem Stimmfreigabe für die kommende Abstimmung zum headtopics.com

600 Passagiere getestet – Niederlande testen 61 Flugpassagiere aus Südafrika positiv auf Corona So mild gehen die Schweizer Behörden mit Covid-Sündern um Variante Omikron – «Wäre nicht erstaunt, wenn neue Mutation bereits in der Schweiz wäre»

Covid-Gesetzbeschlossen? «Gastrosuisse stellt sich nicht gegen das Covid-Zertifikat per se, sondern gegen dessen Ausweitung auf Restaurants und Kaffeehäuser, die für viele Menschen ein Ort des alltäglichen Lebens sind.»Angesprochen darauf, dass viele Wirtinnen und Wirte gut mit dem Zertifikat auskommen, sogar viel Umsatz machen, sagt Platzer: «In der Umfrage sind es 3.4 Prozent, die im Vergleich zur Vorperiode einen Mehrumsatz gemacht haben, 15 Prozent verzeichnen keinen Rückgang, der Rest hat Umsatzeinbussen gemeldet. Die Umfrage bestätigt zudem, dass die Zertifikatspflicht Mehrkosten verursachte und eine Stornierungswelle auslöste.»

Weiterlesen: watson News »

Panne offenbar bereits behoben – Schweizer Corona-Zertifikate funktionieren wieder«Zertifikat mit ungültiger Signatur» - das lasen Nutzer der App für das Covid-Zertifikat am Freitagabend auf ihrem Smartphone. Der Grund war eine Panne bei … Sind bereits wieder gültig! ✅ Auch ihr könnt eure Praktikanten wieder ins Büro holen Honi soit qui mal y pense Der Abstimmungskampf hat begonnen...zufällig an einem Freitagabend 😳

Schweizer Corona-Zertifikate sind plötzlich ungültigPanne im Zertifikats-App des Bundes. «Zertifikat mit ungültiger Signatur», diese Info war am Freitagabend bei diversen Besitzern eines gültigen … Bei mir auch so. Hätte es ohne Euch gar nicht gemerkt Es gibt ein Generelles Problem… BIT_OFIT BAG_OFSP_UFSP Ja, unfassbar! Brauche das Zertifikat dringend 😳

Schweizweite Störung - Covid-Zertifikate in der App sind plötzlich ungültigCovid-Zertifikate sind in der App plötzlich ungültig: Dauer und Ursache der Störung noch unbekannt. Wie naiv und hirngewaschen kann man sein, um die Zertifikatspflicht zu unterstützen? Interessant, und ich dachte die App funktioniert Offline. Cancel 😂😂🙂Culture

Wie weiter mit dem Zertifikat? Auch auf linker Seite kommt nun vermehrt Unmut aufDer Bundesrat setzt weiterhin auf Zertifikat und Impfungen. Gerade die Zertifikatspflicht für Restaurantbesuche und den Zugang zu Bildungseinrichtungen ist allerdings immer umstrittener, insbesondere seit die Zahl der Covid-Patienten auf Intensivstationen sinkt. Neben der SVP gibt es auch im linken Lager Bedenken. Wie lange braucht es das Zertifikat noch?

Trotz «Punkte-Krise» - Hüppi stärkt Zeidler den RückenNur 6 Punkte aus 9 Spielen: Die Ausbeute von Peter Zeidlers FCSG_1879 ist wenig berauschend. Trotzdem scheint er fest im Sattel zu sitzen. srffussball

Bali ist keine Ausnahme – Diese Ferienziele verweigern Schweizern die EinreiseDas Covid-Zertifikat erleichtert Touristinnen und Touristen aus der Schweiz das weltweite Reisen. Doch längst nicht überall ist man willkommen. Das Covid-Zertifikat ist für Reisen vielleicht bequem, aber nötig ist es nicht. Dafür ist es im Inland eine inakzeptable und im übrigen verfassungswidrige Freiheitsbeschränkung.