Wegen Kürzungen bei Betreuungsgutscheinen wird einigen Krienser Eltern die Kita zu teuer

06.05.2022 10:20:00

Weil die Stadt Kriens die Beiträge gekürzt hat, können sich einige Eltern die Kita nicht mehr leisten.

Kriens, Kita

Wegen Sparmassnahmen bei Betreuungsgutscheinen in Kriens können sich einige Eltern die Kita nicht mehr leisten. Betroffene müssen teils die Berufstätigkeit reduzieren oder aufgeben. Bei den Kita s dagegen ist kaum ein Nachfrage-Rückgang spürbar.

Weil die Stadt Kriens die Beiträge gekürzt hat, können sich einige Eltern die Kita nicht mehr leisten.

05.05.2022Wird Kriens für Familien unattraktiv? «Kriens bietet durch die spannungsreiche Vielfalt mit Stadtleben am Pilatus nach wie vor sehr attraktiven Lebensraum», sagt Bildungsvorsteher Marco Frauenknecht (SVP). Das zeige auch die zunehmende Einwohnerzahl, die 2021 erstmals über 28’500 gestiegen ist. Doch: «Der Stadtrat ist sich bewusst, dass ein gewisser Widerspruch besteht zu vielen anderen Bestrebungen, auch für Familien attraktive Rahmenbedingungen zu schaffen», so Frauenknecht:

Weiterlesen: Luzerner Zeitung »

Wegen Pensionierung – Im Restaurant China King riecht es nach Abschied22 Jahre lang zog das beliebte Lokal an der Centralbahnstrasse Gäste an. Sogar der britische Popmusiker Elton John ass hier einmal. Jetzt sagt das Besitzer-Ehepaar Adieu.

Wahlen in Grossbritannien – Tories befürchten Abstrafung wegen Boris JohnsonKommunalwahlen in Grossbritannien: Zentrale Frage ist, ob die Wähler nach den Corona-Skandalen ihres Premiers Boris Johnson beginnen, sich von ihm und seiner Tory-Partei abzusetzen.

Wahlen in Grossbritannien – Tories befürchten Abstrafung wegen Boris JohnsonObwohl in England, Wales und Schottland nur Kommunalwahlen stattfinden – es geht auch um die Zukunft des britischen Premiers.

Bau der zweiten Gotthardröhre - Wegen Lärm: Privater zeigt Bundesamt für Strassen anBau der zweiten GotthardRöhre: Baulärm schon morgens um 5:15 Uhr, über Mittag oder bis 22 Uhr. Eine Gruppe aus Göschenen wehrt sich und zeigt das Bundesamt für Strassen an. Nach 2, die 3. +4. Solch hiverbranntem, sprengt doch gotthard ganz weg. Könnts einfach nid leiser sprengen? 😜

News aus dem Tennis - Murray muss gegen Djokovic wegen Krankheit passenDoch kein Duell der ehemaligen «Big 4»-Konkurrenten. srftennis

Protest bei Fifa eingelegt - Wegen «falschem» Spieler: Chile ficht WM-Quali von Ecuador anDie chilenische Nationalmannschaft macht sich trotz des Scheiterns in der Qualifikation noch Hoffnungen auf eine Teilnahme an der WM in Katar. srffussball

Pokal geht bei EVZ-Party kaputt 05.Martin Furrer Publiziert heute um 06:55 Uhr Im Jahr 2000 eröffnet, seit Ende April dieses Jahres für immer geschlossen: das Restaurant China King an der Centralbahnstrasse 5 beim Bahnhof SBB...

05.2022 Wird Kriens für Familien unattraktiv? «Kriens bietet durch die spannungsreiche Vielfalt mit Stadtleben am Pilatus nach wie vor sehr attraktiven Lebensraum», sagt Bildungsvorsteher Marco Frauenknecht (SVP). Dort gibt es zwar keine Direktverbindungen nach Peking, weder per Zug noch per Flixbus, aber es gab ein chinesisches Restaurant: an der Centralbahnstrasse 5, neben der Medix-Toujours-Arztpraxis. Das zeige auch die zunehmende Einwohnerzahl, die 2021 erstmals über 28’500 gestiegen ist. Sondern weil Johnsons Regierung wenig getan hat, um den beispiellosen Anstieg der Lebenshaltungskosten in Grossbritannien in den Griff zu bekommen. Doch: «Der Stadtrat ist sich bewusst, dass ein gewisser Widerspruch besteht zu vielen anderen Bestrebungen, auch für Familien attraktive Rahmenbedingungen zu schaffen», so Frauenknecht: «In der aktuellen finanzpolitischen Situation sind wir aber gezwungen, auch unpopuläre Schritte einzuleiten und da und dort Kosten einzusparen durch einen Verzicht auf bisher freiwillig erbrachte Leistungen. Zumindest in kulinarischer Hinsicht aber durften sie sich einen Moment lang fühlen, als befänden sie sich tatsächlich im Reich der Mitte.» Er weist darauf hin, dass längst nicht alle Luzerner Gemeinden Betreuungsgutscheine anbieten. Immer mehr Briten können ihre Heizkosten und ihre Lebensmittelrechnungen nicht mehr bezahlen.

Dazu gehören etwa die Krienser Nachbargemeinden Schwarzenberg und Malters, wobei Letztere am 15. Die Mahlzeiten wurden stets frisch zubereitet. So hatten sich das viele Erst-Tory-Wähler von 2019 im «roten Wall» des Nordens nicht vorgestellt. Mai über die Einführung abstimmt. Ein Blick auf die anderen grossen Agglomerationsgemeinden zeigt, dass in Ebikon die Einkommensobergrenze und die Beiträge etwas höher, insgesamt aber vergleichbar sind mit jenen in Kriens. Zum Essen gab es Stäbchen (für weniger Geübte standen natürlich auch Messer und Gabel zur Verfügung). In Emmen, Horw und Luzern erhalten Eltern deutlich mehr. Er kann sich zwar nicht wie Boris Johnson in Szene setzen. In Kriens sind keine weiteren Kürzungen oder eine Wiedererhöhung der Betreuungsgutscheine vorgesehen. Schlange bis aufs Trottoir Die Geschichte des China King spielt in der Vergangenheitsform. Starmer ist aber taktisch versiert – und scheint unter anderem einen «stillen» Wahlpakt mit den Liberaldemokraten ausgetüftelt zu haben, mit dessen Hilfe die Tory-Dominanz in England gebrochen werden soll.

«Sollte sich jedoch die finanzielle Lage der Stadt in den kommenden Jahren entspannen, sind Verbesserungen bei den Betreuungsgutscheinen denkbar und gewünscht», sagt Frauenknecht. Schneller könnte es bei den Tagesstrukturen gehen: Im Rahmen des Budgetprozesses 2023 soll geprüft werden, ob eine Tarifreduktion oder die Wiederaufnahme des Ferienhortangebotes möglich sind. Aus. Begehrte Londoner Gemeinden wie Wandsworth oder Barnet, die seit Ewigkeiten Tory-blau sind, hofft man, nun erobern zu können. Man habe einige Abmeldungen verzeichnet, «was wir bedauern». Kitas verzeichnen kaum Abmeldungen Apropos Abmeldungen: Solche haben die Kitas aufgrund der Betreuungsgutschein-Kürzungen kaum verzeichnet, heisst es auf Anfrage bei Märlischloss, Small Foot, Stärnschnuppe und Chinderhuus. «Liebe Gäste», schreiben die Inhaber auf ihrer Website, «alles hat ein Ende. «Es ist aber denkbar, dass sich das noch ändert», sagt Chinderhuus-Leiterin Simone Gautschi. Sie arbeiten auf ein Misstrauensvotum in der Fraktion schon in den nächsten Wochen hin. Sie arbeiten auf ein Misstrauensvotum in der Fraktion schon in den nächsten Wochen hin.

Grundsätzlich sei die Auslastung sehr hoch, man müsse teils auch Eltern absagen. Für Ihre Treue möchten wir uns herzlich bedanken. Darum wird das Chinderhuus ab Januar zusätzliche Räume mieten . Stärnschnuppe-Co-Leiterin Patrizia Gübeli sagt, man kriege durch Gespräche mit Eltern mit, «dass für sie die finanzielle Belastung gestiegen ist.» Wer dieser Tage am China King vorbeispaziert, sieht einen Schriftzug am Fenster des Lokals: «Inventar-Verkauf vom 2. Doch sie sind auf die Betreuung angewiesen und können nicht einfach auf diese verzichten.» Spürbar sei die Streichung des Ferienhorts: «Wir haben deutlich mehr Anfragen für die Ferienzeit von Eltern, die deswegen unter Druck geraten sind», sagt Gübeli. Mai».

Für sie ist klar: «Die Stadt Kriens spart am falschen Ort.» Auch Small-Foot-Co-Geschäftsführer Fabian Haindl spürt «die Unzufriedenheit der Leute mit der Krienser Politik». Hier standen die Kunden vor allem über Mittag manchmal bis aufs Trottoir hinaus Schlange. Weiter stelle man fest, dass die Zahlungsmoral durch die zusätzlichen Belastungen nicht besser wird. Mehrkosten bei der Sozialhilfe als Folge? Eine weitere Erklärung für die ausbleibenden Abmeldungen könnte sein, dass die Sozialhilfe bei Bedarf für Fremdbetreuungskosten aufkommen kann, heisst es seitens Kita-Betreibender. Jetzt öffnet uns Frau Tran-Tieu, und es riecht nach Abschied. Sozialvorsteher Cla Büchi (SP) bestätigt dies.

«Wenn an einem Ort etwas eingespart oder verändert wird, hat dies in der Regel Auswirkungen auf andere Bereiche. Teller, Gläser, Schüsseln, Küchengeräte stapeln sich.» Wie viele zusätzliche Sozialhilfe-Ausgaben aufgrund der Betreuungsgutschein-Kürzungen angefallen sind, kann die Stadt aber nicht beziffern. Mehr zum Thema: . Herr Tran ist gerade dabei, einen Zapfhahn an der ehemaligen Theke zu demontieren.