Verunsicherung in den Schulen – Silvia Steiner will die Kinder schützen, aber auf ihre Art

Die Zürcher Bildungsdirektorin verfügt keine flächendeckende Corona-Massnahmen und erntet scharfe Kritik.

17.09.2021 11:00:00

Die Zürcher Bildungsdirektorin Silvia Steiner verfügt nicht flächendeckend Corona-Massnahmen. Nachdem sie zu Beginn der Pandemie punkten konnte, erntet sie mittlerweile scharfe Kritik. (Abo)

Die Zürcher Bildungsdirektorin verfügt keine flächendeckende Corona-Massnahmen und erntet scharfe Kritik.

Publiziert heute um 05:24 Uhr16 Kommentare16Bildungsdirektorin Silvia Steiner bei einem Besuch in der Berufsbildungsschule Winterthur am ersten Schultag nach den Sommerferien.Foto: Marc DahindenAls der Bundesrat am 16. März 2020 die Schliessung aller Schulen verfügte, kündigte die Zürcher Bildungsdirektorin Silvia Steiner (Mitte) eine Chaosphase in den Zürcher Schulen an. Mit dieser Prognose lag sie richtig.

Politiker wütet gegen Bundesrat – SVP stellt sich nach Skandalrede an Corona-Demo hinter Kantonsrat Beeler Corona-Demo in Rapperswil - «Früher oder später muss der Bundesrat zurücktreten» Nause bestätigt Antrag: Bern will Corona-Skeptiker für Demos zahlen lassen

Am 11. Mai 2020 haben die Schulen zwar wieder geöffnet, doch im Chaosmodus sind sie mehr oder weniger bis heute geblieben. Seit den letzten Sommerferien sind sie mit dem Delta-Virus sogar zu Corona-Hotspots geworden. In keiner Altersgruppe werden derzeit mehr Ansteckungen gezählt als unter

Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Trainerin Inka Grings - Ehrgeiz als Antrieb und Rückschläge als zusätzlicher Ansporn

Seit Februar ist Inka Grings Trainierin der FCZ Frauen. Es ist eine Rückkehr, die sie so nicht unbedingt geplant hat.

Hetzen, manipulieren, lügen: Wer will das noch lesen Sie erntet auch viel Lob, nur wird das nicht gedruckt. Es gibt inzwischen mehr Petitionen und Initiativen die verlangen, dass die Massnahmen an den Schulen endlich aufgehoben werden, als Massnahmen selber. Und das will was heissen Nie mehr Masken für Kinder! Besser gesagt: für niemanden mehr.

Rentner (81) am Steuer: Vier Kinder bei Verkehrsunfall in Zürich verletztIn Zürich kam es am Mittwochmorgen zu einer Kollision zwischen einem Auto und mehreren Kindern. Vier davon wurden verletzt, zwei mussten ins Spital gebracht werden. Wann werden wir, wie in anderen Ländern, unabhängige medizinische Tests (nicht beim Hausarzt) und periodische praktische Fahrtüchtigkeitsprüfungen ab 70zig einführen. Damit könnte man sicherlich Leben retten. Ob dieser Fahrer wie schuldig ist, will ich nicht beurteilen.

In der AfD gärt es – Nach der Wahl kommts zum KnallDie Alternative für Deutschland tritt zerstrittener auf denn je, in den Umfragen schadet ihr das trotzdem nicht. Doch ihr politisches Geschäftsmodell gerät in Gefahr.

Erstmals vier Laien ins Weltall gestartet - BlickErstmals sind vier Laien alleine zu einem mehrtägigen Weltall-Ausflug in die Erdumlaufbahn aufgebrochen. Die Amerikaner machen einen tollen Job. Die Europäer schwimmen im Geld, aber sie werden immer mehr abgehängt.

Freispruch für Ralph Hamers – UBS-Chef erhält Rückendeckung im GeldwäschefallIn den Niederlanden hat eine Kontrollinstanz für Banker den Ex-ING-Chef von Geldwäscherei-Vorwürfen freigesprochen. Sein Fall ist damit aber längst nicht beendet.

Färöer-Inseln: Massaker an 1400 Delphinen sorgt für EntsetzenDie Jagd sei eine gemeinschaftliche Aktivität, der Walfang gelte allein der Nahrungsgewinnung, sagen die Befürworter. Meeresschützer hingegen berichten von einer Art alkoholisierter Party. Schade 😞 Der Mensch 😡 Schlimm. Doch wir tun mit unseren Schafen, Kühen und Hühnern Schlimmeres. Glashaus Und selbst Traditionen müssen mal enden. Es ist gar nicht einzusehen, das Faroer abends beim TV sitzen ( moderne Technik), aber sich beim Delfin-Abschlachten mit Tradition argumentieren.

Vorsicht bei Immunsuppressiva: Wirkung der Corona-Impfung schwächer - BlickEine Berner Studie untersuchte die Antikörperantwort auf die in der Schweiz zugelassenen mRNA-Impfstoffe. Im Fachmagazin «The Lancet Rheumatology» wurden die Resultate veröffentlicht. 'Piks'. Seit ihr eure Redaktion in den Kindergarten verlegt habt, werden eure Artikel noch mieser - ein Kunststück, wenn man bedenkt, wie tief das Niveau vorher schon war Das ist covid. Es sieht eben ähnlich wie bei Grippe danach auch, dass jene mit schwachem Immunsystem auch geimpft Probleme haben können...und jene mit starkem eben weniger...egal ob geimpft oder nicht...deshalb halte ich die aggressive Impfkampagne für wenig zielführend.