Vertragsverlängerung bis 2024 – Fabian Frei und sein Rekord für die Ewigkeit

27.01.2022 16:44:00
Vertragsverlängerung bis 2024 – Fabian Frei und sein Rekord für die Ewigkeit

Die Basler verlängern den Vertrag mit Fabian Frei vorzeitig um zwei Jahre. Der 33-Jährige verzichtet dafür auf einen grossen Teil seines bisherigen Gehalts.

Rotblaulive

Schon jetzt ist Fabian Frei mit 438 Partien nur noch 15 Spiele von Massimo Ceccaroni entfernt, der mit 452 Einsätzen der FCB-Rekordspieler ist. Mit seiner Vertragsverlängerung bis 2024 wird er diese Marke schon bald knacken. (Abo) rotblaulive

Die Basler verlängern den Vertrag mit Fabian Frei vorzeitig um zwei Jahre. Der 33-Jährige verzichtet dafür auf einen grossen Teil seines bisherigen Gehalts.

0 KommentareFabian Frei wird auch in der kommenden Saison im Trikot des FC Basel jubeln.Foto: Claudio Thoma (Freshfocus)Fabian Frei hat das natürlich auch mitgekriegt. Dass die Dinge beim FC Basel jetzt ein bisschen anders laufen. Im Mai, da war David Degen gerade mal ein paar Stunden der neue Besitzer des Clubs, da mussten verdiente und verwurzelte Spieler wie Luca Zuffi oder Timm Klose den FCB verlassen. Und im Sommer kamen dann die Talente aus Liverpool, Lissabon, Madrid und Mailand nach Basel.

Weiterlesen: Basler Zeitung »

Circa 70 Meter hoher Turm – So soll das neue Basler Klinikum aussehenFür den Neubau des Unispitals entlang der Schanzen- und Klingelbergstrasse ist die öffentliche Planauflage gestartet. Möglicher Baustart ist 2024.

Kommentar zur Energiewende – Die Solarpflicht ist die logische Konsequenz

Kommentar zur Energiewende – Die Solarpflicht ist die logische KonsequenzDer Schweizerische Fachverband für Sonnenenergie Swissolar schlägt eine Solarpflicht für alle Hauseigentümer:innen vor. Für Wissensredaktor mwlaeubli ist das die Quittung der politischen Halbherzigkeit bei der Energiewende. mwlaeubli 'Der Schweizerische Fachverband für Sonnenenergie Swissolar schlägt eine Solarpflicht für alle Hauseigentümer:innen vor'. Wen wundert's?! mwlaeubli Die Energiewende ist gescheitert. Deutschland ersetzt die CO2-arme Kernenergie durch „Kohlestrom“ aus Polen und „Atomstrom“ aus Frankreich. Trotzdem zahlen die Deutschen Höchstpreise für jede kWh. Die Schweiz läuft auf eine Strommangellage zu. Gaskraftwerke freuen Vladimir Putin.

Pierin-Vincenz-Prozess: Chaos vor dem Auftakt

Pierin-Vincenz-Prozess: Chaos vor dem AuftaktPierin-Vincenz-Prozess: Das Bezirksgericht Zürich hat zu wenig Zeit angesetzt und beschränkt zudem den Zugang für die Presse. Das Wichtigste zur Prozesswoche. NZZ Nichteintreten. Kompetenz?

Abstimmung Kanton Solothurn - Corona-Geld für Spitäler: Zweite und wohl nicht letzte AbstimmungSolothurn: Für Ausfälle und Mehrausgaben sollen die Spitäler 25 Millionen Franken erhalten. Die Abstimmung ist eine Besonderheit.

Nach dem Militärputsch - Burkina Faso: UNO fordert Rückkehr zur DemokratieBurkina Faso: UNO fordert Rückkehr zur Demokratie. Das Militär hatte den Präsidenten und die Regierung abgesetzt, das Parlament aufgelöst und die Verfassung ausgesetzt.

Von Vor- zu Nachfasnachtsveranstaltung – Das Laaferi findet neu im April statt

Von Vor- zu Nachfasnachtsveranstaltung – Das Laaferi findet neu im April stattDas «Drummeli für Junge» zügelt in die Eventhalle der Messe Basel. Die Organisatoren sind weiterhin von der «Plattform für die Jungen Garden» überzeugt. Fastnacht? 😱

Publiziert heute um 14:31 Uhr 0 Kommentare Fabian Frei wird auch in der kommenden Saison im Trikot des FC Basel jubeln.Aktualisiert vor 1 Stunde 0 Kommentare So soll das neue Klinikum 3 des Unispitals Basel nach den Plänen von Herzog & de Meuron dereinst aussehen.Kommentar zur Energiewende – Die Solarpflicht ist die logische Konsequenz Das ist die Quittung der politischen Halbherzigkeit bei der Energiewende: unbeliebte Mittel für den Ausbau der Solarenergie und Aufwind für die Kernkraft.Drucken Teilen Im grossen Theatersaal im Volkshaus Zürich hat es genug Platz für alle Medienvertreter.

Foto: Claudio Thoma (Freshfocus) Fabian Frei hat das natürlich auch mitgekriegt. Dass die Dinge beim FC Basel jetzt ein bisschen anders laufen. Für das neue Klinikum 3 entlang der Basler Schanzen- und Klingelbergstrasse findet nun die öffentliche Planauflage statt. Im Mai, da war David Degen gerade mal ein paar Stunden der neue Besitzer des Clubs, da mussten verdiente und verwurzelte Spieler wie Luca Zuffi oder Timm Klose den FCB verlassen. Die Corona-Krise ist das beste Beispiel dafür. Und im Sommer kamen dann die Talente aus Liverpool, Lissabon, Madrid und Mailand nach Basel. Der Neubau sieht neben einem Sockelgebäude mit einer maximalen Höhe von 20 Metern ebenfalls einen Turm vor, der höchstens 73 Meter hoch werden darf. Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Bekannterweise hatte der vorsitzende Richter Sebastian Aeppli zuerst vier Tage eingeplant, um dann mit dem 9.

. Auch soll der Neubau Platz für ein Tumorzentrum und für die Forschung bieten. Auch die Kantone überlegen sich ernsthaft diesen Schritt.