Urs Brücker präsidiert neu Kulturförderung Region Luzern | zentralplus

13.01.2022 20:33:00

Aus Spargründen ist die Gemeinde Ebikon per Ende 2021 aus der Regionalkonferenz Kultur Region Luzern (RKK) zurückgetreten. Und mit ihr, der Präsident

Kulturförderung, Kulturluzern

Aus Spargründen ist die Gemeinde Ebikon per Ende 2021 aus der Regionalkonferenz Kultur Region Luzern zurückgetreten. Und mit ihr, der Präsident Daniel Gasser. Sein Nachfolger ist GLP-Kantonsrat Urs Brücker. Kulturförderung KulturLuzern

Aus Spargründen ist die Gemeinde Ebikon per Ende 2021 aus der Regionalkonferenz Kultur Region Luzern (RKK) zurückgetreten. Und mit ihr, der Präsident

). Ähnlich ergeht es scheinbar dem RKK, dessen Mitgliedsgemeinden das regionale Kulturangebot im Raum Luzern mit rund einer Million Franken jährlich unterstützen. Immer mehr Gemeinden verlassen die RKK aus finanzpolitischen Gründen. Wie das RKK in einer Medienmitteilung schreibt, sind bisher sieben zurückgetreten, die letzte davon Ebikon. Und mit ihr der damalige Präsident Daniel Gasser. Per Anfang 2022 hat deshalb der Megger-Gemeindepräsident Urs Brücker übernommen.

Weiterlesen: zentralplus »

Luzern: Baukommission stimmt Klima- und Energiestrategie zu | zentralplusNach drei Sitzungen nimmt die Baukommission des Grossen Stadtrates die «Klima- und Energiestrategie Stadt Luzern» zustimmend zur Kenntnis. Auch hat die

Das grosse Leiden: Bars in Zug kämpfen um Gäste | zentralplusPandemie, Massnahmen und Besucherängste: Bars haben derzeit kein leichtes Spiel. zentralplus hat bei Zuger Szenebars nachgefragt, ob bei ihnen derzeit der (geimpfte oder genesene) Bär steppt – oder ob tote Hose herrscht. Bar Gastronomie GastroSuisseCH

Sommaruga: «Der Markt alleine wird es nicht richten» | zentralplusAm 13. Februar stimmt die Schweiz über die Medienförderung ab. Wie Medienministerin Simonetta Sommaruga (SP) im Interview sagt, sollen Online-Angebote zukünftig die Regionen abdecken. Der Markt alleine könne dies aber nicht finanzieren. sp_luzern sp_luzern 😧😧 wahlforschung0 sp_luzern Die Förderung von Online-Medien macht Sinn, aber die angedachte finanzielle Förderungshöhe ist im Vergleich zu der der Zustellung und Frühzustellung viel zu tief. Die Fördermittel für Zustellungen sind meines Erachtens nicht notwendig.

Besucher stürmen das Lichtfestival LuzernRund 5000 Besucher haben bereits das Lichtfestival Luzern besucht, die Menschenansammlung vor den Installationen ist teils gross: Der Kanton Luzern sieht aber keinen Handlungsbedarf, denn das Festival gilt nicht als Veranstaltung.

Luzener FDP kritisiert strenge Frauenquote für Kommission | zentralplusDer Luzerner Stadtrat lehnt eine Nomination für die Verkehrskommission ab – weil das potenzielle Mitglied ein Mann ist. Nun hagelt es Kritik von der FDP_Luzern. In einem Postulat argumentieren sie, dass man damit qualifizierte Freiwillige vergraule.

«Fleischlose» Mensa: Luzerner Regierung hält sich raus | zentralplusIn der Mensa der UniLuzern gibt es seit kurzem vorwiegend vegetarische oder vegane Menüs. Politikerinnen wollten dies mit gleich zwei Postulaten rückgängig machen. Die Luzerner Regierung antwortet nun, dass sie dafür gar keine Kompetenz hätte. Mensa

zentralplus berichtete ).zentralplus berichtete ).2G hält Gäste von Bars fern Ein ähnliches Bild zeichnet sich im «Juanito’s – Bodega und Bar» in der Zuger Vorstadt ab.» und werfen Ihnen vor, dass Kleinverlage kaum von der Förderung profitieren würden.

Ähnlich ergeht es scheinbar dem RKK, dessen Mitgliedsgemeinden das regionale Kulturangebot im Raum Luzern mit rund einer Million Franken jährlich unterstützen. Immer mehr Gemeinden verlassen die RKK aus finanzpolitischen Gründen. Die Kosten sind bei über 200 Millionen Franken, womöglich wird auch eine Steuererhöhung ein Thema. Wie das RKK in einer Medienmitteilung schreibt, sind bisher sieben zurückgetreten, die letzte davon Ebikon.» Hat durch die 2G-Massnahme Gäste verloren: Das «Juanito’s – Bodega und Bar» in Zug. Und mit ihr der damalige Präsident Daniel Gasser. Der Klimawandel sind auch für die Baukommission eine Realität, alle Fraktionen bezeichnen dies als grosse Herausforderung. Per Anfang 2022 hat deshalb der Megger-Gemeindepräsident Urs Brücker übernommen. Darum wird die Zustellung von kleineren Zeitungen besonders stark vergünstigt, und kleinere Online-Angebote werden stärker unterstützt als die grossen.

Förderungsmodell strapaziert Mitglieder zu sehr Seine Hauptaufgabe wird darin bestehen, ein neues Modell der regionalen Kulturförderung im Kanton Luzern für die RKK mitzuentwickeln. Bericht grossmehrheitlich zustimmend zur Kenntnis genommen Die Kommission stimmt den Änderungen der Reglemente für eine nachhaltige städtische Energie-, Luftreinhalte und Klimapolitik zu. Vor allem nicht nach dem vergangenen Jahresende. Denn das derzeitige Äquivalenzprinzip, wonach Profiteure des Kulturangebots auch einen finanziellen Beitrag leisten sollen, strapaziert die übrig gebliebenen Gemeinden immer mehr. Der Kanton Luzern hat deshalb einen Lösungsfindungsprozess lanciert, in dem er die Finanzierung der regionalen Kulturförderung für die Zukunft sicherstellen will. Grünes Licht gibt es für vier Sonderkrediten. Daran beteiligt sind neben der RKK auch die regionalen Entwicklungsträger LuzernPlus, Sursee-Mittelland, Region West und Idee Seetal. Eine Besserung der Lage ist derzeit nicht in Sicht. Erste Ergebnisse sollen spätestens im Sommer vorliegen.55 Millionen Franken . Wie viel es genau sein wird, klärt der Bundesrat dann in der Verordnung.

Brücker sagt dazu: : «Die Kultur hat im Kanton Luzern einen hohen Stellenwert. Jede Region hat einzigartige Institutionen und grossartige Kulturschaffende. Beim Zeithorizont gehen die Meinungen auseinander.» Darauf stossen wir an. Gerade im urbanen Umfeld ist die Kultur zudem ein wichtiger Faktor für eine überdurchschnittliche Lebensqualität und die hohe Standortattraktivität. Die Frage ist deshalb nicht ob, sondern wie diese Kultur künftig gefördert werden soll. Der Stadtrat schlägt daher vor, die Treibhausgase bis ins Jahr 2040 auf null zu bringen.» Verwendete Quellen Medienmitteilung der Regionalkonferenz Kultur Region Luzern Weitere Quellen . Mit jedem dieser verschwundenen Titel geht etwas Wertvolles aus der Region verloren.