Us-Wahlen, Donald Trump, Joe Biden

Us-Wahlen, Donald Trump

Unser Mitarbeiter reiste in die umkämpften Bundesstaaten Pennsylvania und Ohio.

«... dann hat Biden gewonnen» – eine Reportage aus den umkämpften US-Bundesstaaten Ohio und Pennsylvania.

29.10.2020 16:36:00

«... dann hat Biden gewonnen» – eine Reportage aus den umkämpften US-Bundesstaaten Ohio und Pennsylvania.

Die Präsidentschaftswahl in den USA steht auf Messers Schneide. Unser Mitarbeiter reiste nach Pennsylvania und Ohio, wo er Biden- und Trump-Anhänger traf.

«Biden-Wähler sind entschlossen», sagt Politologin Paru Shah.bild: ho«Die Demokraten spüren, dass die Republikaner bei der Registrierung bessere Arbeit geleistet haben», sagt Paru Shah, Politiologieprofessorin an der University of Wisconsin in Milwaukee, einem anderen

Pressekonferenz zur Corona-Lage – Verkündet Berset heute ein neues Testregime? «Wir machen jeden Tag 150 Millionen Franken Schulden» Abgehoben zur Amtseinführung? – Eine Rolex ist Joe Bidens erster kleiner Skandal

tossupStaat, den Trump vor vier Jahren nur knapp gewann. Die Republikaner hätten mehr Propaganda «von Person zu Person» gemacht, während die Demokraten aus Angst vor der Pandemie darauf verzichtet hätten. «Ich bin Demokratin und die einzigen Versuche der Partei, mich zu kontaktieren, sind E-Mails und SMS», sagt Shah. «Ich bin nicht sicher, ob das funktioniert. Wir wissen aus der Forschung, dass Mobilisierung von Tür zu Tür funktioniert.» In Washington County haben die Demokraten «vor kurzem» angefangen, von Tür zu Tür zu gehen, sagt Marcie Callan.

Trump irrlichtert durchs LandDie Demokraten werden wie vor vier Jahren landesweit mehr Stimmen erhalten als die Republikaner. Es geht darum, in den knappen, verlorenen Bundesstaaten die Mehrheit zu gewinnen, die Wählerbasis zu verbreitern, die von Hillary Clinton Verbiesterten und von Donald Trump Enttäuschten hinter sich zu bringen. Donald Trump wird seine Basis nicht verbreitern können, sondern vertiefen müssen, wenn er siegen will. Er muss noch mehr Überzeugte zur Urne bringen als vor vier Jahren. Deshalb der frenetische Versammlungskalender, der Trump kreuz und quer durch das Land irrlichtern lässt, mit mehreren Stopps am Tag. Allentown, Lititz und Martinsburg in Pennsylvania, Walbridge und Youngstown in Ohio, Washington (noch eines) in Michigan, Phoenix in Arizona sind angesagt. Trump muss den Enthusiasmus seines Anhangs ins Unermessliche steigern. headtopics.com

Gibt es denenthusiasm gap? Professorin Paru Shah denkt Nein: «Sie sehen diese Trump-Versammlungen mit viel Enthusiasmus und Sie sehen nicht Massen von Menschen, die enthusiastisch für Biden sind. Aber es gibt keine Lücke. Biden-Wähler sind entschlossen.»

The bible is our voter guideSonntagmorgen, Trinity Gospel Temple in Canton (Ohio). Eine charismatische Kirche, fundamentalistisch.Gottist hier omnipräsent, er (sie?) würzt jede Konversation. Nach dem Gottesdienst erhalte ich die Gelegenheit, mit Pastor Michael Gammill und zwei Kirchgängerinnen, Beverly Gadison und Monica Nagy, über Politik zu sprechen. Das ist kein Problem mehr, seit die Trump-Administration die Steuerkeule weggelegt hat: Bis 2016 verloren Kirchen ihre Steuerprivilegien, falls Kirchenmänner sich im Gotteshaus politisch äusserten.

watson-Mitarbeiter Johann Aeschlimann (r.) im Gespräch mit Pastor Michael Gammill.bild: johann AeschlimannMeine Gesprächspartner stehen zu hundertfünfzig Prozent hinter Donald Trump.The bible is our voter guide, sagen sie. Die Wahlanleitung ist die Bibel. Auf einem Blatt haben sie den Programmvergleich zusammengestellt, links rot die Republikaner, rechts blau die Demokraten. Es geht um Abtreibung, Ehe, Schwule und Lesben, (

LGBT agenda), Toilettenreglemente, Gott, Religion,sex educationund mehr. Auf den Einwand, die Republikanische Partei habe 2020 gar keine Wahlplattform verabschiedet, sagt Pfarrer Gamill: «Wir haben die von 2016 angepasst und stützen uns auf vier Jahre Erfahrung.» headtopics.com

Das sind die Corona-Entscheide des Bundesrates Kreml: Biden und Putin einig über Abtrüstungsvertrag - Blick Republikaner zum Impeachment – «Das Verfahren ist schon tot», jubelt er

Für Land, Volk, Präsident und IsraelMonica Nagy hat 2016 einen Weiterlesen: watson News »

Nach neuen Corona-Massnahmen - Sport-Verbände: Geisterspiele als «existenzielle Bedrohung»Die SFL hat kurz nach der Verkündung der neuesten Einschränkungen Stellung genommen: «Der Entscheid hat enorme negative Auswirkungen auf die finanzielle Situation der SFL-Klubs.» srfsport SuperLeague SL srffussball Fans wollen Spiele sehen. Punkt. Wieso nicht Live-Streaming anbieten? Wenn jeder z.B. CHF 5 bezahlen würde, um ein Spiel live zu sehen, würden alternative Einnahmen generiert. Vertrag mit TeleClub künden und direkt Streaming anbieten, wie bspw. NASCAR es macht. Um für die Spieler ein Gefühl von vollem Stadion🏟 und Unterstützung zu geben, sollte man wie in der indischen IPL im Cricket🏏 synchron über Lautsprecher die Geräuschkulisse voller Zuschauerränge aufrechterhalten. Und für TVZuschauer zu Hause ist kaum ein Unterschied zu spüren

US-Wahl 2020: Trump überholt Biden in zwei wichtigen BundesstaatenNächste Woche wählen die USA einen neuen Präsidenten. Donald Trump liegt in den Umfragen hinter Joe Biden , aber der Republikaner holt auf. In zwei wichtigen Swing States liegt Trump nun vorne. Die aktuellen Prognosen.

Kommentar zum Bundesratsentscheid – Die Schwächsten tragen das RisikoDer Bundesrat geht zeitverzögert und zurückhaltend gegen Corona vor. Er sollte sich entschlossener zeigen und wieder die ausserordentliche Lage ausrufen. Finde ich auch hier regen sich Leute über vergleichsweise harmlose Massnahmen auf, obwohl wir wesentlich schlechter da stehen als unsere Nachbarländer. Wenn reagiert der Bundesrat endlich richtig? Jamais contents hein? Quand il déclare la situation extraordinaire c’est liberticide et quand il essaye de faire sans confinement ça ne va pas non plus. Bandes de spécialistes du dimanche! Die schwächsten tragen meist das grösste Risiko... Ihr Titel ist deshalb sinnlos! ... Irgendwann gibt es auch Grenzen, wie viel Solidarität man einfordern darf. Bereits heute wird von Einzelnen viel verlangt. Irgendwann muss es auch genügen!!

Neue Corona-Schnelltests – Ergebnis in 15 Minuten – aber sind sie auch zuverlässig?Ab Montag, 2. November, werden in der Schweiz neben den herkömmlichen Corona-Tests, den PCR-Tests, neu sogenannte Antigen-Schnelltests zugelassen. Diese sind ungenauer, aber notwendig. (Abo)

«Lieber Herr Berset, kennen Sie Mani Matters ‹Alpeflug› ...?»In der Kakofonie zwischen Bund, Kantonen und Wirtschaft um die Corona-Massnahmen ist das Wichtigste vergessen gegangen: Die Bevölkerung abzuholen. Ein Meisterstück, DickMo. . Ja genau, das Volk ins Cockpit? Welches denn? Das ist genau so zerstritten wie Bund und Kantone, wie Gesundheit und Wirtschaft. *Das* wäre dann das absolute Chaos. itosettiMD_MBA

EU-Kommission zu Corona – Der Plan gegen die zweite WelleKommissionschefin Ursula von der Leyen will für die Mitgliedsstaaten gemeinsame Schnelltests einkaufen und drängt einmal mehr zu mehr Koordination im Kampf gegen die Pandemie. Das schafft diese ulkige Loosertruppe nie im Leben - die sind doch dauerbeschäftigt mit dem Umzug Brüssel-Strassburg-Brüssel-Strasswürg...