UNO-Bericht zum Klimawandel – «Alarmstufe Rot für unseren Planeten»

Ein neuer UNO-Bericht zeigt, dass die bisher eingereichten Klimapläne der Vertragsstaaten des Pariser Klimaabkommens bis 2030 praktisch keine Wirkung zeigen würden.

26.02.2021 22:39:00

Ein neuer UNO-Bericht zeigt, dass die bisher eingereichten Klimapläne der Vertragsstaaten des Pariser Klimaabkommens bis 2030 praktisch keine Wirkung zeigen würden.

Ein neuer Uno-Bericht zeigt, dass die bisher eingereichten Klimapläne der Vertragsstaaten des Pariser Klimaabkommens bis 2030 praktische keine Wirkung zeigen würden.

,das 2015 beschlossen wurde. Bisher haben 75 von 197 Staaten neue oder erhöhte Klimaziele und entsprechende Ausführungspläne vorgelegt. Der Pariser Vertrag schreibt vor, dass alle fünf Jahre verschärfte Ziele bestimmt werden müssen. Wegen der Corona

Tausende Impfkritiker missbrauchen Herzstillstand von Christian Eriksen Corona: Weltärztechef Montgomery warnt wegen Delta-Variante vor Lockerungen Die Schweizer Nati ist einfach nicht so gut, wie sie oft gemacht wird

-Krise wurde der Abgabetermin um ein Jahr verschoben.Nur zwei Länder geben GasDer Bericht zeigt, dass zwar der Grossteil der Nationen ihre individuellen Ambitionen angehoben hat, aber die Wirkung insgesamt sehr klein ist: Die Reduktion der Treibhausgas-Emissionen würde bis 2030 um weniger als 1 Prozent gegenüber dem globalen Ausstoss von 2010

betragen. Zum Vergleich: Der Weltklimarat IPCC hat aufgezeigt, dass die Emissionen in den nächsten zehn Jahren mindestens 45 Prozent tiefer sein müssen, um eine Erderwärmung bis 2100 um 1,5 Grad zu verhindern.«2021 ist das Jahr, sich dem globalen Klimanotstand entgegenzustellen.» headtopics.com

António Gutteres, UNO-GeneralsekretärBis heute hat sich die Erdoberfläche um mehr als 1 Grad gegenüber der vorindustriellen Zeit erwärmt. Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Das Geld, das man für 'Klimaschutz' verschleudert, würde man besser in KONTROLLIERTE Umweltprojekte in den Entwicklungsländern investieren. Kläranlagen, Luftfilter und Recycling sind noch lange nicht WELTWEIT verbreitet. typischer Tagi-style ... gleiches Muster wie bei Corona ... JerjenDamian Die Natur wird es schon selbst richten, da macht euch mal keine Sorgen. Dazu braucht es weder Wissenschaft noch panik-treibende Medien oder hyperventilierende Klimaforscher...

Wieder mal schnell die Welt retten!😱Aber bedenkt: das wird dann nicht mehr reichen mit ein bisschen Quarantäne, Isolation, Konkursen & Lappen vor dem Gesicht!! Um die finale Katastrophe zu verhindern, muss die Menschheit dann echte Opfer bringen. Dagegen ist Corona Kindergarten!

UNO: Blutigster Tag in Myanmar – «Massenmord» an eigener BevölkerungIn Myanmar hat die Militärgewalt bei landesweiten Protesten mit mehr als 100 Toten einen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Die Vereinten Nationen bezeichneten …

Klimabericht: «Alarmstufe Rot» – «Im Moment ist es so, als würden wir blind in ein Minenfeld laufen»Viele Länder haben ihre Klimapläne nicht aktualisiert, darunter auch die Schweiz. Der Zwischenbericht der Uno warnt vor «Alarmstufe Rot für den Planeten».

Erst nur für die Jungen, jetzt nur für Alten: Was du zum Astrazeneca-Wirrwarr wissen musstIn Deutschland soll der Astrazeneca-Impfstoff nur noch Menschen über 60 verabreicht werden. Was ist da los?

Wettkampf an Ostern – So gewinnen Sie das EiertütschenEier zu tütschen, ist eine beliebte Ostertradition in der Schweiz. Diese sieben Tipps verhelfen Ihnen zum Sieg.