Überblick zu neuen Corona-Massnahmen – Diese neuen Regeln gelten ab morgen

Die verschärften Corona-Massnahmen treten am Montag in Kraft. Wir sagen, worauf Sie sich in verschiedenen Lebensbereichen einstellen müssen. (Abo)

06.12.2021 00:18:00

Die verschärften Corona-Massnahmen treten am Montag in Kraft. Wir sagen, worauf Sie sich in verschiedenen Lebensbereichen einstellen müssen. (Abo)

Die verschärften Corona-Massnahmen gelten vorläufig bis zum 24. Januar. Wir sagen, worauf Sie sich in verschiedenen Lebensbereichen einstellen müssen.

Homeoffice-Empfehlung– aber keine Pflicht. Dagegen hatte die Mehrheit der Kantone und Sozialpartner in der Vernehmlassung protestiert. Letztlich bleibt es jeder Arbeitgeberin überlassen, selbst zu entscheiden, ob die Mitarbeitenden von zuhause aus arbeiten sollen. Allerdings müssen neu in allen Innenräumen bei der Arbeit

Maskengetragen werden, sobald sich mehr als eine Person im Raum befindet.Sollte es bisher in bestimmten Räumen Kapazitätsbeschränkungen gegeben haben, werden diese aufgehoben – ein Raum kann also wieder bis zur zulässigen Höchstgrenze genutzt werden. Der Bundesrat nimmt diese Begrenzung zwar nur widerwillig zurück, wird dazu aber vom Covid-19-Gesetz gezwungen. Es schreibt vor, dass diese Grenzen fallen

,sobald der impfwillige erwachsene Teil der Bevölkerung «ausreichend geimpft» ist. Das sei nach der Impfwoche der Fall, erklärt der Bundesrat.

Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Wie immer ist die Schweiz hinten nach. Bill Gates verkündete das Ende der Pandemie ab 2022, Das Virus erreiche bereits einen normalen Grippestatus. In verschiedenen Lebenslagen müssen Sie sich drauf einstellen, dass Sie den Überblick verloren haben 🤷🏻‍♂️ Haltet mal die Schnauze, ihr seit nur Dreckspack und keine Journalisten🤷‍♀️

Neue Corona-Massnahmen – «Wir geben noch das letzte Mal Vollgas im Ausgang»Clubs und Bars dürften ab nächster Woche grossflächig auf die 2G-Regel setzen. Für Ungeimpfte ist es vorläufig das letzte Partywochenende. 20 Minuten war in Zürich mit dabei. \r\n(Video: H.Mueller) Spreadern ist das WE noch für alle erlaubt. Danach muss man eine gültige Lizenz, die sich Covid Zertifikat nennt, haben. Denkt nach! Ja mit Vollgas in die Intensivstation, wie blöd muss man sein! Selber Schuld. Lasst euch impfen!

Die aktuelle Corona-Welle verschonte Schweden (bisher) – das sind die GründeSchweden ging in der Pandemie einen Sonderweg. Seit wenigen Tagen wurden aber wieder Massnahmen eingeführt – und womöglich kommen noch mehr Einer der Hauptgründe: Es wird dort ganz anders gezählt als hier und viel weniger getestet. Die Vergleiche sind so gesehen irrelevant.

Corona im Ausland - London führt Corona-Tests vor Einreise wieder einDie Corona-Fallzahlen steigen wieder und die Omikron-Variante verbreitet sich rasch. Damit gibt es auch wieder strengere Massnahmen. Hier findest du alle News dazu im Ticker. 😂😂😂😂 Ihr peinlichen Kasperl 🤮🤮

Editorial zur Corona-Müdigkeit – Wir stecken in einer Zeitschleife festSchon wieder Weihnachten unter Corona-Bedingungen. Es braucht Massnahmen gegen die zunehmende Gereiztheit. der Verdienst der MSM-Propaganda Diese Stimmung haben die 'Qualitätsmedien' ja erst richtig angeheizt!!! Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung…

«Wir sind wütend»: IPS-Arzt hält den Politikern in der Corona-«Arena» den Spiegel vorDie SRF «Arena» war überladen an Unterthemen zum Coronavirus. Der bedeutendste Gast war nicht im Studio, sondern auf der Covid-Station. Wir sind auch wütend. Die Politik hat versagt. Planungsfehler halt von Bürokraten. Schuldzuweisungen an die Ungeimpften. Ginge in der Wirtschaft nie. Faktencheck gemäss Daten des Kanton Aargau: Momentan sind im Kanton Aargau nicht mal halb so viele Covid-Patienten auf der IPS wie vor einem Jahr. SandroBrotz srfarena gestern war ja wie die neue Top Serie die Schwarzwaldklinik 2.0 SandroBrotz wer verstopft Ü50 ODER du bläden jungen Impfverweigerer ich darf fragen bin ja Geimpft und habe ein Zerti..also bitte um Antwort☝️

Hintergründe des Bundesratsentscheids – Die Schweiz wagt das grosse Corona-ExperimentWährend Nachbarländer mit harten Regeln die fünfte Pandemie-Welle brechen, versucht es die Schweiz auf die sanftere Tour. Wie Bersets Massnahmenpaket in vier Tagen zum Päckli schrumpfte. Im wahrsten Sinnes des Wortes ein Experiment! Hat das Kapital wieder über die Gesundheit gewonnen. Es stellt sich nur die Frage, wie viele Menschen dieses Experiment mit dem Leben bezahlen werden? SwissCovidBlahblahblah