Über 50 Spieler in Peking - National League als «Export-Schlager» an Olympia

Die Schweizer Liga stellt in Peking im Männer-Eishockey-Turnier nach der KHL das zweitgrösste Kontingent.

26.01.2022 21:45:00

25 Schweizer Akteure, 29 weitere Profis aus anderen Ländern: Nur die KHL wird mehr Spieler an Olympia vertreten haben als die NationalLeague. srfhockey

Die Schweizer Liga stellt in Peking im Männer-Eishockey-Turnier nach der KHL das zweitgrösste Kontingent.

Schweden setzt nach aktuellem Stand gleich auf 7 Spieler aus der National League, unter ihnen befindet sich mit Servettes Verteidiger Henrik Tömmernes die Nummer 2 der Skorerliste.Nur 3 Länder ohne National-League-SpielerAuch der Führende in dieser Wertung, Roman Cervenka von den Rapperswil-Jona Lakers, ist in Peking mit von der Partie – in der tschechischen Mannschaft. Der 36-Jährige sammelte in 42 Meisterschaftspartien 16 Tore und 39 Assists. Nur Gastgeber China, das russische Team und die USA kommen ohne Spieler aus der National League aus.

Weiterlesen: SRF Sport »