Truth Social – Ex-Präsident Donald Trump will eigenes soziales Netzwerk starten

«Truth Social»: Ehemaliger US-Präsident Donald Trump kündigt eigene Social Media Plattform an.

21.10.2021 03:59:00

«Truth Social»: Ehemaliger US-Präsident Donald Trump kündigt eigene Social Media Plattform an.

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hat den bevorstehenden Start von Truth Social angekündigt, einem neuen sozialen Netzwerk, das «der Tyrannei von Big Tech die Stirn bieten» soll.

Wie Donald Trump bekannt gab, will er sein eigenes soziales Netzwerk gründen. (Archivbild)AFPDarum gehtsDer US-Ex-Präsident Donald Trump kündigte Am Mittwoch an, dass er sein eigenes Soziales Netzwerk mit dem Namen Truth Social gründen will.

Fall Peng Shuai: WTA zieht sämtliche Turniere aus China und Hong Kong zurück Neue Coronavirus-Variante – «Omikron ist vermutlich schon länger bei uns, als wir dachten» Wegen der Affäre Peng Shuai – Die WTA-Tour zieht sich aus China zurück

Zuvor hatten ihn Twitter und Facebook gebannt.Eine Beta-Version des Online-Dienstes soll im November für geladene Gäste an den Start gehen.Die App Truth Social wird im November 2021 als Beta-Version für geladene Gäste an den Start gehen, dies berichten verschiedene US-Medien. Eine landesweite Einführung wird für das erste Quartal 2022 erwartet, heisst es in einer Presseerklärung zur App.

Die Trump Media and Technology Group und die Digital World Acquisition Group, die bereits an der Nasdaq notiert ist, haben sich zu einem neuen Unternehmen zusammengeschlossen, dessen Vorsitz der ehemalige Präsident innehat, berichtet «». Zum jetzigen Zeitpunkt sei aber unklar, wer die neue Operation des ehemaligen Präsidenten finanziert oder wie sie genau aussehen wird, sobald sie anläuft. headtopics.com

Trump vergleicht sich und seine Social Media Präsenz mit deren der Taliban«Ich habe Truth Social gegründet, um der Tyrannei von Big Tech die Stirn zu bieten», so Trump in der Erklärung. «Wir leben in einer Welt, in der die Taliban eine riesige Präsenz auf Twitter haben, aber der amerikanische Lieblingspräsident zum Schweigen gebracht wurde», so Trump in einer Presseerklärung.

Er habe deshalb das Unternehmen Trump Media & Technology Group (TMTG) gegründet. Neben dem Online-Netzwerk soll TMTG auch einen Videodienst an den Start bringen, der sich auf politisch nicht korrekte Unterhaltungsformate konzentrieren werde.Trump war während seiner Amtszeit in den Online-Netzwerken höchst aktiv, insbesondere auf Twitter. Kritiker werfen ihm vor, mit seinen Äusserungen die Erstürmung des Kapitols während der förmlichen Bestätigung des Wahlsiegs von Trumps Herausforderer bei der Präsidentschaftswahl, Joe Biden, am 6. Januar provoziert zu haben. Die wichtigsten Online-Netzwerke blockierten daraufhin seine Profile.

Weiterlesen: 20 Minuten »

Das ist die Lachnummer des Jahrhunderts...... Pinocchio Trump gründet eine wahres soziales Netzwerk.... Ha ha ha...... Da werden wahrscheinlich Regenwürmer als Professoren dargestellt.... :-((((((( Nazis 'Bleichgesichter' unter sich😁

Colin Powell kritisierte in letztem Interview Donald Trump – dieser schlägt übel zurückAm Dienstag veröffentlichte die «Washington Post» ein letztes Interview von Colin Powell mit dem preisgekrönten Journalisten Bob Woodward. Der frühere … Trump liebt es, gegen Tote zu stänkern. Die können sich nicht wehren. WMD, Trump ist ein Engel im Gegensatz su Powell Als schwarze man sage ich powell ist schande..er hat blut an seine hände. Wie viele menschen hat er getötet? Keine gnade für diese kriminelle.

Saisonstart in der NBA - Antetokounmpo führt Titelverteidiger Milwaukee zum SiegDie Milwaukee Bucks starten erfolgreich in die neue NBA-Saison und schlagen Mitfavorit Brooklyn zu Hause 127:104.

Terrorverdacht – Ex-Bundeswehrsoldaten verhaftet, weil sie Söldnertruppe gründen wolltenDie deutsche Bundesanwaltschaft hat zwei ehemalige deutsche Soldaten festgenommen. Ihnen werden Pläne vorgeworfen, eine Söldnertruppe gründen zu wollen. Solche Bürger braucht es je länger je mehr Gibt es wirklich noch einen moralisch normativen Unterschied zwischen NATO-Soldaten und Söldner?

Deutsche Söldnerarmee geplant – Ex-Bundeswehrsoldaten wegen Terrorverdachts festgenommenZwei Deutsche haben eine Söldnertruppe von bis zu 150 Soldaten gründen wollen. Das Ziel war der Eingriff in den Bürgerkrieg im Jemen.

Veroljub Salatic leistet derzeit seinen Zivildienst-EinsatzDer langjährige GC-Captain Veroljub Salatic beendete letztes Jahr seine Karriere und betätigt sich nun auf einem unüblichen Gebiet für (Ex-)Profifussballer. Er leistet Zivildienst im Stadtspital Zürich Triemli.