Trumps Nichte: Trump gab sich gegenüber Juden als Schwede aus - Blick

Nichte packt aus: Trump gab sich früher als Schwede aus

02.08.2020 12:57:00

Nichte packt aus: Trump gab sich früher als Schwede aus

Es ist eine geballte Ladung, die Trumps Nichte Mary (55) in ihrem Buch gegen den US-Präsidenten abfeuert. Sie sagt: Trump ist ein Lügner, ein Rassist. Er ist der gefährlichste Mann der Welt!

AFP1/9Muss sich auf einiges gefasst machen: Mit dem Buch wird US-Präsident Donald Trump noch mehr Gegenwind ins Gesicht blasen.LinkedInGibt ihrem Onkel Saures: Mary L. Trump schreibt ein Buch über ihre Familie.imagoDonald Trump (M.) mit seinen Eltern Fred Sr. und Mary Anne MacLeod Trump.

Für diese Tiktok-Tänze gibt es zwei Jahre Gefängnis A1-Ausraster: Rowdy-Lehrer wird Schulleiter in Ehrendingen - Blick Einfach nur dumm

Trump CampaignDie Trump-Geschwister etwas später (v.l.): Robert, Elizabeth, Fred Jr., Donald und Maryanne.DiversRundgang in Brooklyn: Fred Trump Sr. führte seinen Sohn Donald Trump ins Immobilien-Business ein.In ihremBuch«Zu viel und nie genug – wie meine Familie den gefährlichsten Mann der Welt schuf», warnt Nichte des US-Präsidenten, Mary Trump (55), vor einem «Ende der amerikanischen Demokratie» im Falle einer Wiederwahl des Republikaners Donald Trump (74) im November. Der Deutschen Presse-Agentur sagte sie, sie werde für dessen demokratischen Herausforderer Joe Biden (77) stimmen. «Ich bin eine liberale Demokratin.»

Es gehe aber längst nicht mehr um Parteizugehörigkeiten, sondern um die Frage, was richtig und was falsch sei. Ein Ziel ihres Buches, das am 12. August in Deutschland erscheint, sei es, den Amerikanern Informationen zu liefern, die sie bei der Wahl 2016 nicht hatten. «Unabhängig davon, wie die Menschen im November wählen, können sie nicht mehr sagen: Oh, wissen Sie, das wusste ich nicht, ich wusste nicht, dass er das getan hat.»

Juden nicht verärgernMary Trump sagte, als Bauunternehmer in New York habe Donald Trump sich als jemand mit schwedischen Wurzeln ausgegeben, obwohl seine Familie väterlicherseits aus Deutschland und mütterlicherseits aus Schottland stamme. Trump sei es darum gegangen, jüdische Geschäftspartner in New York nicht vor den Kopf zu stossen. «Wir haben überhaupt nichts Schwedisches in unserer Familie. Ich bin mir nicht sicher, warum er nicht schottisch gesagt hat», sagte Mary Trump. «Wir haben uns darüber lustig gemacht, weil es so lächerlich war.»

Mary Trump hält Bundeskanzlerin Angela Merkel (66) für deutlich intelligenter als ihren Onkel. «Die Frau könnte ihn intellektuell locker übertreffen», sagte Mary Trump der dpa. «Ich denke, er hasst das. Und es macht ihn verrückt.»

Die promovierte Psychologin sagte, sie glaube, dass Trumps schwieriges Verhältnis zu Deutschland zum Teil darin begründet liege, dass Merkel eine starke Frau sei. «Und Donald kommt mit starken Frauen nicht gut zurecht.»«Ein Lügner, ein Rassist»

Mary Trump bescheinigte ihrem Onkel, ein pathologischer Lügner zu sein. «Er hat jeden Tag seines Lebens gelogen.» Sie warf Donald Trump ausserdem vor, ein Rassist zu sein. «Ich denke nicht, dass es da eine Frage gibt.» Mary Trump bemängelte, dass viele US-Medien ihren Onkel zu zurückhaltend kritisierten, indem sie seine Lügen lange Zeit nicht als solche benannt hätten und seine Äusserungen etwa als «rassistisch eingefärbt» kategorisierten. «Nein, sie sind rassistisch. Er ist ein Rassist. Das muss klar und deutlich gesagt werden.»

Postauto kommt zwischen Laax und Schluein von der Strasse ab - Blick Genuas neue Brücke – Wie eine heilende Wunde Gigantischer Korruptionsfall – Schmiergelder für die U-Bahn von Panama flossen über Schweizer Bank

Die Psychologin erklärte Trumps Verhalten in der Corona-Krise auch mit der Familiengeschichte. Im Haus ihres Grossvaters – Trumps Vater – habe eine Atmosphäre geherrscht, in der es nicht erlaubt gewesen sei, Negatives zum Ausdruck zu bringen, sagte Mary Trump. «Donald hat diese Lektion auch gelernt. Man spricht nicht über etwas Negatives. Man erkennt es nicht an. Man ignoriert es und es wird weggehen. Offensichtlich ist das nicht geschehen.» Eine Kurskorrektur wäre das Eingeständnis eines Fehlers gewesen. «Und dazu ist er genauso unfähig, weil es in meiner Familie als tödliche Schwäche angesehen wurde, sich zu entschuldigen oder zuzugeben, dass man sich geirrt hat.»

Trump wollte Buch verhindernMary Trump ist die Tochter von Donald Trumps ältestem Bruder Fred, der 1981 starb. In den USA war ihr vielbeachtetes Buch bereits Mitte vergangenen Monats erschienen. Donald Trumps jüngerer Bruder Robert Trump war in letzter Minute mit seinem Antrag gescheitert, vor einem Gericht in New York einstweilige Verfügungen zum Stopp der Veröffentlichung gegen die Autorin und gegen den Verlag Simon & Schuster durchzusetzen. In Deutschland wird das Buch am 12. August vom Heyne-Verlag veröffentlicht. (SDA)

Publiziert: 02.08.2020, vor 11 Minuten Weiterlesen: BLICK »

Die arme Nichte möchte doch nur Bücher verkaufen..... Ich packe aus: Nichte von Trump furzt gerne beim baden und zählt dabei ihre selbst produzierten Gasbläschen! 😁 Die Nichte ist ja eines der grössten Drogenopfer... Und die Quelle eines der linkesten Blick- Redaktoren... Wird echt langsam langweilig eure Trump Hetze... wollte nur mal dran erinnern dass das BAG die ganze Nation angelogen hat, Stichwort Masken bringen nichts, und das nur weil zu wenig da waren... ist das besser?

So viele negative Nachrichten über trump, der hass von den Demokraten muss man schon hinterfragen. Hoffentlich wird Trump wiedergewählt Huch! Ich bin ja so empört. Keiner lügt, nur Trump.

Einfach die besten Tweets, die «Trumps Amerika» auf den Punkt bringenPolizeigewalt, Rassismus und über 150'000 Corona-Tote: Trump hat die USA gespalten und Twitter ist das Spiegelbild dieser zutiefst zerrissenen Nation.

Rap-Star im Wahlkampf – Das Phänomen Kanye WestEr sieht sich wahlweise als Jesus oder als nächster Präsident der USA. Was hat Kanye West als Rapper und Modedesigner aber eigentlich geleistet?

Angst vor Datenklau für China: Trump will TikTok verbieten - BlickUS-Präsident Donald Trump (74) hat angekündigt, die beliebte Videoplattform TikTok in den USA zu verbieten. «Was TikTok betrifft, so verbannen wir sie aus den Vereinigten Staaten», sagte Trump am Freitag (Ortszeit) vor Reportern in der Präsidentenmaschine Air Force One. Bitte auch hierzulande. Danke. Ich glaub 90% vo de welt wüssed garnöd wies agfange hät lmao Ja dann, machs gut TikTok

«Wie man sich am Zenit seiner Karriere fühlt? Ich fühlte gar nichts»Für den Dokumentarfilm «Chasing the Present» öffnete sich Ed Sheeran wie selten zuvor. Aus seinen langjährigen Krisen konnte der Popstar positive Schlüsse ziehen.

22 Spieler mit über 10 Matches - Die Gesichter hinter dem YB-HattrickDer neue und alte Schweizer Meister im Fussball kommt aus Bern. Klicken Sie sich durch die Gallery mit dem Spielerkader.

Straftäter Halit Muljaku aus Winterthur Klinik geflüchtet - BlickAus einer Klinik in Winterthur ist ein Straftäter geflüchtet. Wie die Zürcher Kantonspolizei meldet, handelt es sich dabei um einen Mann namens Halit Muljaku. Sieht voll krass nett aus der Typ ... lol ... ist sicher mit einem BMW oder Mercedes unterwegs ... lol ... 🤣😂🤣😂 Ich wünsche Halit Muljaku viel Erfolg bei der Flucht. Möge die KapoZuerich dich nicht finden. Vielleicht ist er ausgewandert?!