Trump gibt sich Bestnoten

«Es gibt wohl niemanden, der weniger geeignet wäre, um uns vor dem Coronavirus zu retten, als Trump.» (Abo+)

26.3.2020

«Es gibt wohl niemanden, der weniger geeignet wäre, um uns vor dem Coronavirus zu retten, als Trump.» (Abo+)

Die Amerikaner haben Kriege, Krisen, Terror überstanden. Aber da waren oft Präsidenten mit Grösse und Autorität im Amt. Wie kommt Trump mit seiner Taktik in der Corona-Krise durch?

Die Amerikaner haben Kriege, Krisen, Terror überstanden. Aber da waren oft Präsidenten mit Grösse und Autorität im Amt. Jetzt sitzt Trump im Weissen Haus. Das kommt zum Virus noch dazu. Hubert Wetzel aus Washington Publiziert am 25. März 2020 um 20:13 Uhr Aktualisiert vor 15 Stunden 18 0 Wahlkampf aus dem Weissen Haus: Donald Trump tritt fast täglich vor die Medien und referiert über Corona. Foto: Keystone Um den US-Präsidenten gegen das Coronavirus zu verteidigen, wurde in der Einfahrt des Weissen Hauses ein Zelt aufgebaut. Drinnen sitzen bewaffnete Beamte vom Secret Service und ein Militärsanitäter. Der hält jedem Besucher ein Thermometer an die Stirn. Wer eine Körpertemperatur von mehr als 100,4 Grad Fahrenheit hat, das sind 38 Grad Celsius, darf nicht ins Gebäude – Fieber ist eines der Symptome, die das Virus verursacht. Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Weiterlesen: Tages-Anzeiger

Stimmt es, dass ihr Serkan Albrecht entlassen habt, wegen eines kritischen Artikels? Im Unterschied zum merkt sogar der dümmste Amerikaner, dass Trump nicht schon früher hätte 10'000 Beatmungsgeräte bestellen müssen und auch noch Corona gegen Trump instrumentalisiert werden soll. coronavirus coronavirus CoronaInfoCH Trump

Relevant für den Leser wäre: Das amerikanische Volk gibt Trump Bestnoten (60% approval rate fürs Krisenhandling), während die Glaubwürdigkeit der amerikanischen 'lame-street media' im Keller ist. WarumIchKeinTagiAboHabe

Trump will geltende Einschränkungen lockernSollen gesunde Amerikaner bald an ihre Arbeitsplätze zurückkehren? Die Trump-Administration erwägt eine Verwässerung der Corona-Restriktionen.

Sommaruga trifft Trump & Co. virtuellDie Bundespräsidentin nimmt am Donnerstag per Videokonferenz am G-20-Gipfel teil. Die Staats- und Regierungschefs suchen nach einem gemeinsamen Plan gegen die Corona-Krise. Hey Bolso, I accidentally deleted my Skype 😧 sry bro cant G20 today Erinnert mich irgendwie an SecondLife Ouf...mit globalo-Sommaruga am Gipfel...kriegen wir immer die Globale Lösungen die Negativ für unsere Souveränität, Sicherheit und Wohlstand sind......

Trump warnt vor drastischem Corona-Wirtschaftsstopp - BlickUS-Präsident Trump macht grosse Corona-Versprechen: Er wolle, dass die USA schon am Ostersonntag, 12. April, zur Normalität zurückgekehrt sind. Er wolle «vollgepackte Kirchen». Nicht nur das Virus, auch eine abgewürgte Wirtschaft könne Menschen töten. Ich bin einverstanden. Es ist ja nicht möglich, dass die Westliche Welt sich vor China beugt. Ist es nicht seltsam dass China, Kuba und Russland Ärzte nach Italien schicken? Ich meine, Rus, Kuba und Ven haben zusammen 170 mio Einw. und 2 tote wegen Covid 19. Etwas ist faul. Das Motto sollte wohl heissen 'Business First' oder 'Make Business Greater Again'. Die Amerikaner sind eine Verbrauchsware geworden. Mir tun die Amerikaner leid die unter so einem Schwachsinn leben muessen.

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechenDonald Trump verharmlost die Coronavirus-Krise noch immer. Ein Mann, der täglich mit ihm auf der Bühne steht, versucht den Präsidenten zu korrigieren – das bleibt nicht ohne Folgen.

«Wenn es uns nicht mehr gibt, ist finito»Die gesetzlichen Arbeits- und Ruhezeiten sind wegen der Corona-Krise ausser Kraft gesetzt. Spitalmitarbeiter wehren sich. EINFACH NUR EINE BODENLOSE SAUEREI. NUR WEIL UNSERE DAMEN UND HERREN IM BUNDESRAT ES VERSCHLAFEN HABEN, ALLEN VORAN FRAU SOMMARUGA, BÜSST JETZT DAS PFLEGE PERSONAL. MAN SOLLTE FRAU SOMMARUGA, PRÄSIDENTIN UND HERRN BERSET, GESUNDHEIT, EINMAL 4 WOCHEN IM SPITAL ARBEITEN LASSEN. Finito was? Das könnte jetzt ein schock für viele sein aber wenn wir uns die Pflege von alten und kranken Menschen nicht leisten können oder wollen, verrecken diese einfach schon früher. Ohne mehr Nachfrage gibts auch nicht mehr lohn finito. Kranke ohne Geld sind keine Nachfrage. Kurz die Namen notieren und alle die jetzt mehr arbeiten mit 60 in Rente bei voller Pension und AHV.

So einfach eröffnen Sie einen WebshopWenn das Lädeli geschlossen bleiben muss, lässt sich das Geschäft ins Internet verlagern. Unsere Tipps. Die erste Hürde Ihrer Einstiegshilfe ist das erforderliche Abo+ 😌



Jeder dritte Schweizer hat ein erhöhtes Corona-Risiko

Die Macher der SBB-App präsentieren (fertige) Contact-Tracing-App – das musst du wissen

Polizei lässt Blaufahrer nicht mehr blasen

Alle wollen den Bauern helfen

Die stillgelegte Sauerstoff-Fabrik des Militärs

Zahl der bestätigten Fälle steigt auf über 16'000

Die Wanderarbeiter sind auf dem langen Marsch nach Hause

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

26 März 2020, Donnerstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Nun hats auch Prinz Charles erwischt\n

Nächste nachrichten

Galgenfrist für Schweizer Medtech-Branche verlängert
Corona-Umfrage: Brauchts jetzt Lockerungen? Supermärkte sollen auch am Sonntag öffnen «Die Schutzmaskenpflicht löst das Problem nicht» Militär hebt Urlaubsstopp wieder auf Grand-Slam-Turnier abgesagt - Wimbledon 2020 findet nicht statt Was Alain Berset und Henri Dufour gemeinsam haben – ein offener Brief Jetzt werden die Kondome knapp Wie die Krise inszeniert wird Nati-Captain im Insta Live - Lichtsteiner: «Ich schliesse nichts aus» «Die Krise öffnet die Augen für manchen Irrtum» Kreuzfahrtschiffe suchen verzweifelt nach Hafen Coronavirus: Die Schweiz im Notstand – alle News im Liveticker
Jeder dritte Schweizer hat ein erhöhtes Corona-Risiko Die Macher der SBB-App präsentieren (fertige) Contact-Tracing-App – das musst du wissen Polizei lässt Blaufahrer nicht mehr blasen Alle wollen den Bauern helfen Die stillgelegte Sauerstoff-Fabrik des Militärs Zahl der bestätigten Fälle steigt auf über 16'000 Die Wanderarbeiter sind auf dem langen Marsch nach Hause In New York stirbt alle 14 Minuten ein Mensch an den Corona-Folgen Machen wir auch nach der Krise noch Homeoffice? Alain Berset besucht Corona-Testzentrum 12-jähriges Mädchen stirbt in Belgien an Coronavirus Die Kehrseite der Urbanisierung