20Minuten.Ch, Www.20Minuten.Ch, 20 Minuten, 20 Min, News Von Jetzt, News, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Gratiszeitung, Nachrichten, Berichte, Inland, Zürich, Bern, Basel, Wirtschaft, Money, Boerse, Wetter, Community, Foren, Spiele, Celebrity, Games, People, Kino, Kinoprogramm, Events, Party, Musik, Cd, Tv, Tv-Programm, Service, Suchen

20Minuten.Ch, Www.20Minuten.Ch

Tirol hebt die Quarantäne auf

Tirol hebt die Corona-Quarantäne früher als geplant wieder auf - doch es gibt Ausnahmen.

06.04.2020 15:06:00

Tirol hebt die Corona-Quarantäne früher als geplant wieder auf - doch es gibt Ausnahmen.

Als eines der ersten europäischen Länder will Österreich kleine Läden wieder öffnen. Im Tirol wird am Dienstag zudem die Quarantäne für fast alle Gemeinden aufgehoben.

Fehler gesehen?Nach Ostern soll in �sterreich in der Corona-Krise der langsame Weg zur�ck in Richtung Normalit�t beginnen. Ziel sei es, dass ab dem 14. April kleine Gesch�fte sowie Bau- und Gartenm�rkte unter strengen Auflagen wieder �ffnen d�rfen, teilte Bundeskanzler Sebastian Kurz (�VP) am Montag in Wien mit.

«Black Lives Matter»-Demo mit über 1000 Teilnehmern zieht durch Zürich Sauerteig: Eine Ode an das Tamagotchi der Corona-Krise Besucher im Europa-Park halten Abstand nicht ein

UmfrageSoll die Schweiz die Massnahmen auch lockern?Ja, die sind ohnehin �bertrieben.Ja, nach Ostern d�rfte es reichen.Nein, die Gefahr ist noch nicht gebannt.Das kommt ganz darauf an, welche Massnahmen gelockert werden.Ich finde, die Regeln sollten gar versch�rft werden.

Ab 1. Mai sollen dann alle Gesch�fte, Einkaufszentren und Friseure wieder �ffnen d�rfen. Hotels und die Gastronomie sollen fr�hestens Mitte Mai folgen. Die Ausgangsbeschr�nkungen werden allerdings bis Ende April verl�ngert, die Schulen bleiben bis Mitte Mai zu. Veranstaltungen sollen bis Ende Juni nicht stattfinden. Zudem wird das Tragen eines Mundschutz k�nftig nicht nur in Superm�rkten und Drogerien zur Pflicht.

Soziale Kontakte weiterhin meiden�Die schnelle und restriktive Reaktion gibt uns jetzt auch die M�glichkeit, schneller wieder aus dieser Krise herauszukommen�, sagte Kurz. �Allerdings nur, wenn wir weiter alle konsequent die Massnahmen einhalten und so gut zusammenstehen, wie wir das bisher gemacht haben.�

Vor allem mit Blick auf das Osterfest bat Kurz die Menschen darum, weiter soziale Kontakte zu meiden und voneinander Abstand zu halten. Er f�gte hinzu: �Bleiben sie zusammen mit den Menschen, mit denen sie gemeinsam wohnen.�Tirol hebt Quarant�ne auf�sterreich l�uft seit dem 16. M�rz auf Minimalbetrieb: Mit Ausnahme von Lebensmittelgesch�ften und Drogerien ist der Einzelhandel geschlossen, s�mtliche Lokale und Restaurants sind ebenfalls zu. Ausserdem gelten Ausgangsbeschr�nkungen, das Zusammenstehen in Gruppen ist nicht erlaubt.

Im besonders betroffenen Bundesland Tirol gilt die Quarant�ne, mit kleinen Ausnahmen, f�r alle 279 Gemeinden noch bis morgen Dienstag. Die Menschen durften dort seit 18. M�rz ihren Wohnort nur mit triftigem Grund verlassen.Eigentlich sollte die Vollquarant�ne bis Ostermontag gelten, am Dienstag verk�ndete die Landesregierung aber die fr�hzeitige Lockerung. Von der Aufhebung ausgenommen sind etwa St. Anton, das Paznauntal und S�lden.

Auch im Bundesland Salzburg stehen Gemeinden unter Quarant�ne, darunter etwa das bei Wintersportlern beliebte Saalbach-Hinterglemm.Massnahmen scheinen zu wirkenZuletzt wurde deutlich, dass diese Massnahmen offensichtlich wirken: Die Zahl der best�tigten Infektionen mit Sars-CoV-2 steigt seit mehreren Tagen nur noch langsam an, die Zahl der Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen stagniert. Mit Stand Montag, 8.00 Uhr, gab es in �sterreich 12 008 best�tigte Infektionen - das entspricht rund 136 F�llen pro 100 000 Einwohnern.

Corona und Kino: Warum wir den Lockdown über uns ergehen liessen 100 Jahre Geschichte des Helikopterbaus 19-Jähriger bekommt Porsche zum Geburi und geht damit Posen

Die t�gliche Steigerungsrate bei den Neuinfektionen lag zuletzt bei rund zwei Prozent - im Vergleich zu 20 Prozent und mehr zu Beginn der Massnahmen Mitte M�rz. Seit Samstag steigt zudem die Zahl der Genesenen schneller als die der neu best�tigten F�lle. Weniger als 3 aus 100 000 Menschen infizieren sich in �sterreich derzeit pro Tag neu mit Sars-CoV-2.

Andere L�nder wollen nachziehen�sterreich ist eines der ersten europ�ischen L�nder, das im Kampf gegen das Coronavirus seine Massnahmen schon direkt nach Ostern wieder etwas lockern will. Auch in D�nemark hat Regierungschefin Mette Frederiksen angek�ndigt, das Land wahrscheinlich nach Ostern schrittweise wieder �ffnen zu wollen. Einen genauen Plan hat sie aber noch nicht vorgelegt.

In Tschechien wird aktuell �ber kleinere Ausnahmeregelungen f�r den Handel diskutiert, das Minderheitskabinett ist in dieser Frage aber heftig zerstritten. Weiterlesen: 20 Minuten »

6 Gründe zur ZuversichtDie Quarantäne fordert langsam ihren Tribut. Umso wichtiger ist es, sich an den guten Neuigkeiten zur Corona-Krise zu erfreuen.

Mitte Juni in Minsk - Verzichtet die Schweiz freiwillig auf Teilnahme an der Fecht-EM?.SwissFencing zieht einen Boykott der ab dem 16. Juni im Programm stehenden FechtEM in Minsk in Betracht. fechten coronakrise

Coronavirus: Alle News zur internationalen Entwicklung des VirusÖsterreich lockert die Corona-Massnahmen ein wenig: Ab 14. April dürfen kleinere Geschäfte wieder öffnen. Get well soon, BorisJohnson. Ich bitte um Vorsicht bei der Verbreitung von 'offiziellen' Todesfällen, denn wie nicht nur Professor Püschel aus Hamburg festgestellt hat, ist die absolute Mehrheit der Corona-Toten nicht durch, sondern mit Corona gestorben. Um Angstmacherei zu vermeiden, bitte klarifizieren. 🇩🇪 hilft mit Übernahme von Kranken aus 🇮🇹 in deutsche Kliniken ohne die EU-Beratschlagungen zu stören und wird von italienischem Staatschef schräg angemacht. Wegen zuwenig Kooperation?

Die Schweiz ist jetzt Teil der FamilieNach Anfangsschwierigkeiten ist die Schweiz nun bei allen Treffen der EU zum Kampf gegen das Coronavirus zugeschaltet.

552 neue Corona-Fälle innerhalb eines TagesIn der Schweiz werden täglich neue Corona-Infektionen gemeldet. Ein Ende des Lockdowns ist noch nicht in Sicht. Alle News zum Coronavirus in der Schweiz im Ticker. Weiterhin die sonne geniessen 😌 ist ja alles quatsch und panikmacherei Wie wärs mal mit einem neuen Titel ? Zb : “Neuansteckungen so tief wie seit drei Wochen nicht mehr” (18. März). Oder wollt ihr bis zur letzten Neuansteckung jeden Tag ein Theater machen? Es ist klar das es steigt, aber das es nur 500 mehr sind darf nicht erwähnt sein So wenig waren es seit 3 Wochen nicht mehr!!!! Wieso tut ihr das Angst das wir Hoffnungen machen

Wisente für die ArktisRentiere, Yaks und an die Kälte angepasste Pferde könnten den Permafrostboden schützen, indem sie die Schneeschicht zerstören.