20Minuten.Ch, Www.20Minuten.Ch, 20 Minuten, 20 Min, News Von Jetzt, News, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Gratiszeitung, Nachrichten, Berichte, Inland, Zürich, Bern, Basel, Wirtschaft, Money, Boerse, Wetter, Community, Foren, Spiele, Celebrity, Games, People, Kino, Kinoprogramm, Events, Party, Musik, Cd, Tv, Tv-Programm, Service, Suchen

20Minuten.Ch, Www.20Minuten.Ch

Tausende illegale E-Trottis fahren auf den Strassen

Keine Zulassung: Tausende illegale E-Trottis fahren auf Schweizer Strassen.

10.09.2019 12:23:00

Keine Zulassung: Tausende illegale E-Trottis fahren auf Schweizer Strassen.

Kunden kaufen beim Onlinehändler Digitec Galaxus vor allem Elektro-Trottinette ohne Zulassung für die Strassen. Experten warnen.

Fehler gesehen?E-Scooter boomen. Nicht nur zum Mieten sind die batteriebetriebenen Trottinette beliebt. Mittlerweile flitzen Tausende Schweizer auf ihrem eigenen Gef�hrt durch die Gegend. Wie Onlineh�ndler Digitec Galaxus mitteilt, hat sich insgesamt der Verkauf von E-Scootern im Vergleich zum Vorjahr verf�nffacht.

Spanien: Stier erwischt Matador Enrique Ponce am Hintern - Blick 97’000 Kinder haben sich in den USA in nur zwei Wochen angesteckt Kampfjet-Abstimmung vom 27. September – Wie die Amerikaner Waffen der Schweizer Armee kontrollieren

UmfrageNein, ich w�rde auch niemals eins kaufen.Noch nicht, aber ich will mir eins kaufen.Das interessiert mich nicht.Ja, ich habe ein eigenes E-Trottinett.Wann ist ein E-Trottinett strassentauglich?Eine Typenpr�fung oder eine eigentliche Zulassung gibt es nicht. Doch gesetzlich ist es so, dass E-Scooter als sogenannte Leicht-Motorfahrr�der einzuordnen sind. Sie m�ssen deshalb mit Bremsen an beiden R�dern, Licht vorne und hinten sowie einer Glocke ausger�stet sein und d�rfen maximal 20 Stundenkilometer schnell fahren. Eine Kulanz von 1 bis 2 km/h wird toleriert, und mit Tretunterst�tzung darf man sogar bis 25 Stundenkilometer erreichen. Die Leistung des Motors darf 48 Volt / 500 Watt nicht �berschreiten.

Wird man von der Polizei mit einem nicht zugelassenen E-Roller angehalten, droht neben einer Busse auch eine Verzeigung wegen Lenken eines Motorfahrzeugs ohne vorgeschriebene Haftpflichtversicherung und Lenken eines Motorfahrzeugs ohne Fahrausweis.Allerdings sind die meisten dieser gekauften E-Trottinette gar nicht zugelassen und damit auf �ffentlichen Strassen verboten. Laut Digitec Galaxus verf�gt heute rund jeder vierte verkaufte E-Scooter �ber eine Strassenzulassung. Im Umkehrschluss heisst das aber: Drei Viertel der in diesem Jahr verkauften E-Trottinette sind nicht strasssentauglich. Fahrer eines solchen Ger�ts riskieren im �ffentlichen Raum eine Busse und eine Verzeigung (siehe Box).

�Wir �berlassen es unseren Kunden�Ein Problem mit dem Verkauf von nicht zugelassenen E-Scootern hat Digitec Galaxus nicht. �Wir �berlassen es unseren Kunden, welches Modell sie haben wollen und was sie damit machen�, sagt Unternehmenssprecher Alex H�mmerli zu 20 Minuten. Die Nachfrage nach solchen E-Scootern sei gross.

Digitec Galaxus informiere aber mit redaktionellen Beitr�gen im Onlineshop �ber die Gesetzeslage. �Wir weisen zudem prominent aus, welche Modelle eine Strassenzulassung haben und welche nicht�, so H�mmerli. Irgendwann nur noch E-Trottis mit Zulassung zu verkaufen, stehe aktuell nicht zur Diskussion. �Schliesslich haben wir auch Kunden, die nur auf Privatgrund herumfahren wollen.�

�Das ist eine Ausrede�Dass die f�r Strassen verbotenen E-Scooter so gefragt sind, d�rfte auch mit dem Preis zu tun haben. Denn die Akku-Gef�hrte mit einer Zulassung sind grunds�tzlich teurer und kosten bei Digitec Galaxus heute im Schnitt 700 Franken, solche ohne Zulassung rund 420 Franken.

Den Verkauf von nicht zugelassenen E-Scootern finden Konsumentensch�tzer problematisch. Laut Babette Sigg schieben die H�ndler die Verantwortung auf die Konsumenten. �Das ist f�r mich eine Ausrede, damit sie um jeden Preis auch g�nstigere Produkte anbieten k�nnen � und das auf Kosten der Sicherheit�, sagt die Pr�sidentin des Schweizerischen Konsumentenforums zu 20 Minuten. Es liege auf der Hand, dass es mit nicht zugelassenen E-Scootern zu mehr Unf�llen komme. Sigg appelliert daher an die Konsumenten, zugelassene Produkte zu kaufen und daf�r mehr Geld zu investieren.

«Allein auf Masken zu vertrauen, ist gefährlich» Fussball-Weltmeister Berthold tritt bei Corona-Gegnern auf Unbekannte Masken-Gegner künden wöchentlichen Flashmob in Bern an

�Mehrere Tausend E-Scooter verkauft�Das Bundesamt f�r Strassen (Astra) st�rt sich grunds�tzlich nicht daran, dass die H�ndler E-Scooter ohne Zulassung verkaufen. Es sei aber wichtig, dass sich die Kunden vor dem Kauf vergewisserten, ob man auf der Strasse fahren d�rfe oder nicht. �Fahrer von E-Trottinetten m�ssen sich schliesslich an die gleichen Verkehrsregeln halten wie die Velofahrer�, sagt Sprecher Guido Bielmann.

Die H�ndler haben auf den Hype mit E-Scootern reagiert und ihr Sortiment kr�ftig ausgebaut. 2015 gab es bei Digitec Galaxus nur sechs Modelle zu kaufen. Mittlerweile hat der H�ndler 78 Modelle im Angebot. Davon haben 16 eine Zulassung, 46 keine. Bei den restlichen Modellen ist es unklar, ob sie verboten sind oder nicht. Absolute Verkaufszahlen will Digitec Galaxus nicht nennen, nur so viel: �In diesem Jahr haben wir mehrere Tausend E-Scooter verkauft.�

‌Registriere dich, um GIFs in Kommentaren posten zu können. Weiterlesen: 20 Minuten »

Gestern war im Bezug auf den Brexit die Hölle los – diese 5 Dinge musst du wissenDer britische Premierminister Boris Johnson hat am Montagabend einen Antrag auf Neuwahl gestellt. Das Parlament lehnte das Vorhaben in seiner letzten Sitzung …

Johnson hat für den Brexit noch einige Tricks auf Lager - BlickDem britischen Premier läuft es nicht nach seinen Vorstellungen. Nun könnte er einen Trick anwenden, um den Brexit doch noch am 31. Oktober zu erzwingen.

Was der Microsoft-Gründer mit dem Pädophilen Jeffrey Epstein zu tun hatteVon Jeffrey Epstein «vermittelte» Millionen-Spenden an amerikanische Eliteuniversitäten werfen Fragen auf. Auch Bill Gates ist in den Strudel geraten.

Hotelgäste in Arosa reisen wegen Schnee früher abHotelgäste in Arosa reisen wegen Schnee früher ab: «Sie hatten Angst, nicht mehr den Berg hinunterzukommen.» Wo ist die Klimaerwärmung?🤣🤣 Kann ich verstehen. Die Strasse von Arosa nach Chur ist schon bei guten Wetterverhältnissen mit ihren 200 Kurven nicht so einfach zu fahren. Ich würde sicher auch nicht abwarten, bis die dann eventuell fast zugeschneit ist.

Das eisige Monsterschiff, das den deutschen U-Booten den Garaus hätte machen sollenDas ist das eisige Monsterschiff, das den deutschen U-Booten den Garaus hätte machen sollen.

«Thomas K. richtete eine Pistole auf uns»Ein junges Bern er Ehepaar steht unter Mordverdacht. Zusammen mit einem weiteren Täter sollen sie zwei Menschen kaltblütig getötet haben. Nun stehen sie vor Gericht.