Täter flüchten auf Motoroller: 15-Jähriger in Pariser Vorstadt erschossen

Täter flüchten auf Motoroller: 15-Jähriger in Pariser Vorstadt erschossen

26.02.2021 23:39:00

Täter flüchten auf Motoroller: 15-Jähriger in Pariser Vorstadt erschossen

Unbekannte auf einem Motoroller haben einen Teenager (†15) in einer Pariser Vorstadt erschossen. Die Hintergründe sind noch unklar.

Ein Jugendlicher ist in einem Pariser Vorort Medienberichten zufolge erschossen worden. Der 15-Jährige sei am späten Freitagnachmittag vor einem Gemeindezentrum in Bondy getötet worden, berichtete unter anderem der Sender Franceinfo unter Berufung auf Polizeikreise. Demnach sind die Schüsse von Unbekannten abgegeben worden, die auf einem Motorroller flüchteten. Nach ihnen wurde am Freitagabend noch gefahndet.

Uno-Sondergesandter über Folter fordert Ende von Brians Isolationshaft Gemeindeversammlung abgesagt: Jugendliche sprengen wegen Musikverbot Was sagen die Corona-Experten des Bundes zu Lockerungsplänen? - Blick

Der Hintergrund des Vorfalls war noch unklar. Der Sender BFM TV berichtete, dass das Opfer polizeibekannt gewesen sei. Bondy liegt im Nordosten von Paris, im Département Seine-Saint-Denis. Erst zu Beginn der Woche sind im Grossraum Paris zwei Jugendliche innerhalb eines Tages bei Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Banden getötet worden. Die Vorfälle im Département Essonne hatten in Frankreich grosses Entsetzen ausgelöst. (SDA)

Publiziert: 26.02.2021, vor 50 Minuten Weiterlesen: BLICK »

Paris .. alles klar Entsetzen ausgelöst ... Witz lass nach ... Das ist mittlerweile normal in Frankreichs Grossstädten, dass sich rivalisierende Jugendliche in Jugend Banden gegenseitig killen ... Hallo Realität und Willkommenskultur ... lol ...

Nach Partys und Messerstecherei - 15-Jähriger lebensbedrohlich verletzt – Verfahren wegen versuchter TötungAm vergangenen Wochenende wurde ein 15-Jähriger lebensbedrohlich mit einem Messer verletzt. Er war an einem illegalen Rave im Basler Hafenareal. Diese Partys finden dort seit Monaten statt, nun werden Massnahmen ergriffen. Die restliche 1499 sind durch Killervirus lebensbedrohlich. Warum wird diese Tatsache verschwiegen? (Ironie off) It's a total disgrace that it's taken until now for the Kanton to take action Ja die Polizei hat ja alles zugelassen!!

Basel - 15-Jähriger lebensbedrohlich verletzt – Verfahren wegen versuchter TötungAm vergangenen Wochenende wurde ein 15-Jähriger lebensbedrohlich mit einem Messer verletzt. Er war an einem illegalen Rave im Basler Hafenareal.

Polizei sucht Zeugen: Taxifahrer am Bahnhof Wallisellen verprügelt - BlickZwei unbekannte Männer schlagen einem Taxifahrer (54) am Bahnhof Wallisellen mehrmals mit einem Gegenstand auf den Kopf. Er wird schwer verletzt – sie flüchten. ... lol ... was soll's, ein Gewalt Delikt mehr in der doch so sicheren Schweiz .... Wieder das unsägliche Gejammere vom Blick. Ihr wolltet doch die Multikulturelle Bereicherung

Täter auf der Flucht - «Die Explosion hat mich aus dem Schlaf gerissen»«Die Explosion hat mich aus dem Schlaf gerissen»: Unbekannte sprengen Bancomat in Nussbaumen AG und fliehen mit Beute. Sorry, die Polizei hat keine Zeit für das. Sie müssen gegen die 'Raser-Szene' und die 'Poser-Szene' ermitteln.

Rentner (86) bleibt in Günsberg SO mit Auto im Wald stecken - BlickEin Rentner auf Abwegen: Weil er auf einer unwegsamen Waldstrasse die Kontrolle verlor, blieb ein 86-jähriger Autofahrer im Wald stecken.