Taliban streiten sich mit Waffengewalt – Die Hardliner entscheiden den Machtkampf für sich

Der pragmatische Vizechef der Taliban scheint entmachtet. An den wichtigsten Schalthebeln in Kabul sitzen nun antiwestliche Anhänger des Jihad, die von den USA als Terroristen gesucht werden.

17.09.2021 22:00:00

In Kabul haben sich fürs Erste die Taliban-Traditionalisten und Radikalen durchgesetzt. Das letzte Wort über die Führung des «Islamischen Emirats Afghanistan» ist aber wohl noch nicht gesprochen.

Der pragmatische Vizechef der Taliban scheint entmachtet. An den wichtigsten Schalthebeln in Kabul sitzen nun antiwestliche Anhänger des Jihad, die von den USA als Terroristen gesucht werden.

Publiziert heute um 16:30 Uhr2 Kommentare2Die Leute von Innenminister Haqqani haben die Stadt fest im Griff: Ein Talibankämpfer an einem Checkpoint in Kabul.Foto: Karim Sahib (AFP)Während schwerbewaffnete Taliban auf Pick-up-Trucks durch die Strassen Kabuls fahren und so auf ihre Weise die Sicherheit und öffentliche Ordnung aufrechterhalten,

Massnahmen-Kritiker - Polizisten-Gruppierung sorgt mit Trychler-Zeremonie für Aufregung Zertifikatspflicht ignoriert – Strafverfahren gegen Betreiber der Walliserkanne eingeleitet Medienkonferenz Coronavirus - Der Bundesrat will ein «Schweizer Covid-Zertifikat» schaffen

stehendie Menschen in der Innenstadt auf der verzweifelten Suche nach Bargeld vor den Banken. Die Flüchtlinge im Shar-i-Now-Park hungern bereits seit Wochen. Und die neue Taliban Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

IS: Der Kampf gegen den Terror im Irak ist nicht vorbei

Im Jahr 2017 wurde im Irak der Kampf gegen den IS offiziell für beendet erklärt. Aber die Terrororganisation ist nicht verschwunden – «NZZ Format» besucht Betroffene und begleitet eine irakische Spezialeinheit bei einem Einsatz gegen IS-Schläferzellen.

Leibwächterinnen für den Papst – Schweizergarde rüstet sich für FrauenIn der neuen Kaserne im Vatikan soll es auch Platz für Gardistinnen geben. Nach 500 Jahren wäre dies eine Revolution.

Tipps für die Impfdebatte – Wann es sich lohnt, über das Impfen zu diskutierenNichts spaltet momentan mehr als die Impffrage. Soll man sich auf die Diskussionen überhaupt einlassen? Unsere Experten wissen, wie man sich in diesen Situationen am besten verhält. Nicht die Menschen spalten! Ihr mit eure Berichte spaltet die Menschen! Fragen sie nicht Experten , gehen sie zurück, anfangs 2020. Verweigerung durch BAG_OFSP_UFSP, Covid_19 Patienten zu behandeln. Unterdrückung von Studien TheLancet Discovery INSERM Hydroxychloroquine jetzt Ivermectine Zink VitaminD Dieser Impfwahn macht unsere Gesellschaft kaputt und führt zu enormen sozialen Spannungen. Daran sind auch die Medien schuld mit ihrer endlosen Propaganda - kritisch hinterfragt ihr da schon lange nichts mehr

Konstanz (D): Zwei Schweizer mit gefälschten Impfausweisen erwischt - BlickZwei Schweizer wollten sich mit einem gefälschten Impfausweis in Konstanz (D) ein Impfzertifikat erschwindeln. Doch die Betrüger flogen auf. Ich hoffe die bekommen eine richtig fette Strafe, am besten ein Exempel statuieren als Abschreckung Echt, jetzt bin i gspannt was al nöchschstes chunt. 😂 Aber mit gefälschtem Fähigkeitszeugnis ergattern sich Deutsche Top-Job’s in der Schweiz... Da muss der Schweizer Unternehmer wohl beide Augen zudrücken. Denn, vermutlich wurde in den 80ern oder 90ern ein Deal zwischen D und CH vereinbart.

Nach Zertifikats-Entscheid - Impfnachfrage steigt jetzt auch auf dem LandIn Kantonen mit tiefer Impfquote steigt die Nachfrage nach der Impfung seit dem Zertifikats-Entscheid stark an. «Für viele gibt der sanfte Impfdruck den Ausschlag», heisst es etwa in Uri. 'Überrennen'. Hört auf rumzuspinnen. Und diese Leute haben offenbar einen schwachen Charakter, dass sie sich derart erpressen lassen Armselig ! Nur um Spass zu haben statt um sich und andere zu schützen…Egopack !

Neonazi will Veranstaltung von CDU-Kandidat besuchen – Debatte um Maassen spitzt sich zuDer Wahltag in Deutschland rückt näher - und damit steigt auch die Nervosität bei Kandidaten und Wählern. Besonders im Fall Hans-Georg Maassen.

Carl-Alex Ridoré – Wird er der erste schwarze Ständerat?Der Freiburger SP-Politiker will Nachfolger von Christian Levrat im Ständerat werden. Von einem rassistischen Zwischenfall lässt er sich nicht aufhalten. 👏 yes. Endlich. Vorbildlich.