20Minuten.Ch, Www.20Minuten.Ch, 20 Minuten, 20 Min, News Von Jetzt, News, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Gratiszeitung, Nachrichten, Berichte, Inland, Zürich, Bern, Basel, Wirtschaft, Money, Boerse, Wetter, Community, Foren, Spiele, Celebrity, Games, People, Kino, Kinoprogramm, Events, Party, Musik, Cd, Tv, Tv-Programm, Service, Suchen

20Minuten.Ch, Www.20Minuten.Ch

Swiss wirft tonnenweise Essen bei US-Flügen weg

Food-Waste bei US-Flügen: Swiss wirft tonnenweise Lebensmittel weg.

10.9.2019

Food-Waste bei US-Flügen: Swiss wirft tonnenweise Lebensmittel weg.

Nach der Landung in den USA muss die Airline jeweils fast alle Lebensmittel wegwerfen. Davon profitieren die lokalen Dienstleister.

Twitter ! Eine Swiss-Sprecherin best�tigt gegen�ber 20 Minuten, dass frische Fr�chte und Milchprodukte wie K�se, Milch, Kaffeerahm, Butter oder Joghurt entsorgt werden m�ssen. F�r den R�ckflug kann das Essen also nicht mehr verwendet werden. Ausgenommen sind etwa der teure Balik-Lachs, einige Backwaren in der First Class, ein paar Salatsaucen und Trockenfr�chte sowie N�sse. Hohe Bussen drohen Grund f�r die Entsorgung sind die strengen Seuchengesetze in den USA. Das Land f�rchtet sich vor Seuchen und Krankheitserregern, die mit dem Essen eingeschleppt werden k�nnten. �Diese Bestimmungen gelten nur f�r die USA. Eine Nichteinhaltung der Regelung hat hohe Strafzahlungen zur Folge�, sagt die Sprecherin. Laut Swiss �bernimmt der lokale Dienstleister die Entsorgung. Diesen m�sse man entsprechend bezahlen. Wie viele Tonnen Lebensmittel pro Jahr im M�ll landen, k�nne man nicht sagen, �da die US-Firma vor Ort nur zwischen Abfall nationaler und internationaler Fl�ge, beziehungsweise der Herkunft, unterscheidet, nicht aber nach Airline�. Getr�nke w�rden grunds�tzlich nicht entsorgt. Gewinner sind lokale Dienstleister F�r den R�ckflug muss die Airline das weggeworfene Essen vor Ort ersetzen. Die Gewinner des Wegwerfwahns sind demnach nicht nur die lokalen Entsorger, sondern auch die Caterer. Die Swiss-Sprecherin teilt mit: �Die Lebensmittel beziehen wir in den USA. Getr�nke hingegen k�nnen bereits f�r den R�ckflug geladen werden, punktuell werden je nach Bedarf Softdrinks vor Ort nachbeladen.� Laut Swiss hat man bei der Ausgestaltung der Bestimmungen in den USA kein Mitspracherecht. Dennoch will man die Lebensmittelberge im M�ll reduzieren. Daf�r nimmt die Airline eine passagierbezogene Beladung vor. �Dar�ber hinaus beziehen wir das Feedback unserer Besatzungen bez�glich �berbeladungen mit ein, um so die Mengenplanung kontinuierlich zu optimieren�, so die Sprecherin. Fragw�rdige Regeln Die International Air Transport Association (IATA) kritisiert dem Branchenmagazin zufolge das Vorgehen der lokalen Beh�rden. In einer eigenen Studie zeige der Verband auf, dass von diesen Lebensmitteln praktisch keine Gefahr ausgeht. Es gebe keinen Beweis daf�r, dass jemals eine Krankheit oder Seuche �ber Catering-Produkte verbreitet worden sei. Die Beh�rden h�tten daher ohne vorherige Risikobewertung ihre Massnahmen eingef�hrt. Zudem sei das jetzige Vorgehen eigentlich mit mehr Risiken f�r die USA verbunden. Denn wird das Essen nach dem Flug vor Ort entsorgt, bleiben auch auch die vermeintlichen Erreger im Land. D�rfte man die Lebensmittel an Bord lassen und dann wiederverwenden, w�rde auch auch das Seuchenrisiko im Flugzeug bleiben und wieder nach Hause zur�ckkehren. 2,6 Millionen Tonnen Lebensmittel im M�l Food-Waste ist in der Schweiz grunds�tzlich verbreitet. Pro Jahr landen mehr als 2,6 Millionen Tonnen Lebensmittel im M�ll. Davon k�nnten sch�tzungsweise rund zwei Drittel ohne Probleme noch gegessen werden. ‌ Registriere dich, um GIFs in Kommentaren posten zu können. Jetzt registrieren Weiterlesen: 20 Minuten

Paradox - wenn man an das freie Waffengesetz in US denkt Linken Journalisten getrauen sich nicht, muslimische Länder oder grundsätzlich 2 oder 3 Weltländer zu kritisieren. Da hätten sie einen Bluescreen im Kopf. Linke hassen sich selbst, darum kritisieren sie zu 99% die Gesellschaft, in der sie leben und alles andere ist heile Welt.

Habt ihr echt das Gefühl die FlySWISS macht das freiwillig? 🤦‍♂️ Das sind US-Vorschriften die für ALLE Fluggesellschaften gelten! Auch für emirates EtihadAirways British_Airways Fly_Norwegian airfrance lufthansa usw. Das sind dann die selben, die sich beschweren, wenns auf einem Flug nichts gratis gibt.

Blödsinnige Überschrift: Das hat primär gar nix mit der Swiss zu tun, und ich denke die werden schon draufachten, nicht auf Vorrat 'zu Entsorgendes' mitzunehmen. Wohl wieder den Praktikanten an die Tastatur gelassen Und warum stellt ihr da jetzt gerade die FlySWISS an den Pranger? Ist das bei, weiss nicht, BA, Virgin, Lufthansa oder KLM (um nur ein paar zu nennen) etwa anders?

Hirnzellen-Waste bei 20minuten-Lesern: Das Bundesamt für Gesundheit warnt vor bleibenden Schäden! zwinkersmiley Das macht jede airline, bei jedem flug. Auch das noch! Wann wird das Fliegen endlich verboten?

Edelweiss-Flieger muss umkehrenWeil sich ein Edelweiss-Pilot gesundheitlich unwohl fühlte, musste das Flugzeug auf dem Weg nach Hurghada in Ägypten wieder zum Flughafen Zürich zurückkehren. Wäre dann hurgada nicht näher gewesen? Ihr idioten von 20min merkt offenbar nicht, dass Ihr mit euren scheiss nachrichten das Netz zu pflastert und dabei die User mit Geld zu völlig unnötigen Bilder und Prämien dazu anstiftet. Typisch linksgerichtete Medienwelt die den Draht zu den wirklich 'wichtigen' News verlor Gute Besserung dem Piloten, hoffentlich nichts schlimmeres ..

In Würenlingen AG: Angehöriger rast Ambulanz hinterher - BlickEin Angehöriger eines Notfallpatienten ist in seinem Auto am Samstag im Kanton Aargau dem Ambulanzfahrzeug hinterher gerast. Der 48-jährige Italiener schaltete die Warnblinker ein, missachtete Verkehrsregeln und Rotlichter. 😂😂🤣🤣unglaublich

Hongkonger Aktivist fliegt nach BerlinJoshua Wong wurde am Sonntag am Hongkonger Flughafen kurzzeitig festgenommen. In der deutschen Hauptstadt soll er über die Lage in der Metropole sprechen.

Von Zürich nach Zürich: Edelweiss-Pilot fühlte sich nicht gut - BlickEin Edelweiss-Maschine musste auf dem Weg nach Ägypten umkehren. Grund: Einem der Piloten ging es nicht gut.

Qualifikation zur EM 2020 - Italien und Spanien weiter nicht zu bremsenDie Südeuropäer machen auf dem Weg zur EM 2020 keine Kompromisse. Sowohl Italien als auch Spanien sind weiter unbesiegt.

«Die Kettensäge an alles anlegen, was dem Brexit-Kurs im Weg steht»Johnson droht beim Bruch des No-Deal-Gesetzes eine Klage. Nun spekuliert er darauf, dass die Richter nicht schnell genug urteilen können.



Ein «linker Aufbruch» für die Schweiz

Bloomberg erhält von Konkurrenten Gegenwind

«Teutonico» plante Massaker in Moscheen

Ist die Neutralität der Schweiz verlogen? Oder unser Umgang mit ihr?

Die Incels kommen: Die Frauenhasser im Netz werden zahlreicher – und immer radikaler

Auflösungserscheinungen bei der BDP

Raser nach Rennen durch Stadt festgenommen

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

10 September 2019, Dienstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Google, Amazon, Facebook: Berlin will Wettbewerbsrecht schärfen

Nächste nachrichten

Schweizer Grenzwächter spionierten in Österreich
Ruhestörer der CDU: Warum Norbert Röttgen nur gewinnen kann Paternoster: Einst Fortschrittssymbol, heute Objekt der Nostalgie Vorbestrafte Lucia* (17) schlägt schon wieder zu Neuwagen erreichen CO2-Ziel nicht Wie sich der umstrittene Genfer Staatsrat Maudet gegen eine Interview-Publikation wehrt Dieser Winter ist der wärmste seit Messbeginn Zurück an den Herd Kaum ist Brexit durch, setzt die EU die Cayman-Inseln auf schwarze Liste der Steueroasen Didier Drogba: Nützt ihm sein Torriecher auch in der Politik? Der Kandidat, für den Geld keine Rolle spielt Der Abschied vom kalten Schweizer Winter Ist der Anti-Zürich-Reflex verschwunden?
Ein «linker Aufbruch» für die Schweiz Bloomberg erhält von Konkurrenten Gegenwind «Teutonico» plante Massaker in Moscheen Ist die Neutralität der Schweiz verlogen? Oder unser Umgang mit ihr? Die Incels kommen: Die Frauenhasser im Netz werden zahlreicher – und immer radikaler Auflösungserscheinungen bei der BDP Raser nach Rennen durch Stadt festgenommen Angriffe auf Schwule: Jetzt wollen Zürcher Clubs ein Zeichen setzen Rassismus-Skandal erschüttert Portugal «#vergewaltigt – aber kein Opfer!» Jetzt geht es in Libyen um alles Studiogast im «sportpanorama» - Hofmann: «Nach Del Curto war ich ein total anderer Spieler»