Srfglobal

Srfglobal

Suppenküchen in Argentinien

Eigentlich gibt es in Argentinien genügend Ressourcen, um die Bevölkerung zu ernähren. Trotzdem herrscht im Land Armut: #SRFGlobal

8.10.2019

Eigentlich gibt es in Argentinien genügend Ressourcen, um die Bevölkerung zu ernähren. Trotzdem herrscht im Land Armut: SRFGlobal

Rindfleisch, Weizen, Soja, Sunnenblumenöl etc. – Argentinien bietet die idealen Voraussetzungen zur Nahrungsmittelproduktion. Mit dem, was in Argentinien wächst, können 400 Millionen Menschen ernährt werden. Argentinien selbst hat 45 Millionen Leute. 35 Prozent davon sind arm. Jedes zweite Kind ist arm. Das Land steckt in einer Wirtschaftskrise und das zeigt sich im Land der Nahrungsmittelproduktion paradoxerweise auch in den zahlreichen Suppenküchen.

Weiterlesen: SRF 3

Facebook-Vermisstmeldung im Aargau: Wo ist Michele Leanza? - BlickSeit Samstag wird im Aargau der 28-jährige Michele Leanza vermisst. Auf Facebook sucht nun seine Frau verzweifelt nach ihm. Der Fall gibt Rätsel auf.

US-Pilot im Spital: F-16-Kampfjet bei Trier (D) abgestürzt - BlickIn Trier (D) ist ein US-Kampfjet abgestürzt. Der Pilot hat überlebt und wurde mit noch unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht.

Ukraine-Affäre um Donald Trump: Die zwielichtige Rolle des EU-BotschaftersDonald Trumps Mann in Brüssel rückt ins Zentrum der Ukraine-Affäre: Hat Gordon Sondland die Diplomaten gedrängt, Trumps persönliche Interessen über alles zu stellen?

Wie die SBB das nächste Zugchaos ins Tessin verhindern wollenDer Passagiervertreter Pro Bahn kritisiert die Bahn heftig. Die Belegungsangaben in der App seien zu Stosszeiten nutzlos. Die SBB versprechen Besserung.

Hausen ZH: Grösste Modellflug-Show der Schweiz - BlickAm Wochenende haben spektakuläre Modell-Flieger und Modell-Helikopter die Aviatik-Fans ins Zürcher Säuliamt gelockt. Dies bereits zum 40. Mal.

Verhafteter Autohändler Jacek T.: Er schwieg – und kam frei! - BlickJacek T. (41) lacht sich wohl ins Fäustchen. Obwohl der Pole im Verdacht steht, Garagisten betrogen zu haben, und deswegen verhaftet wurde, kam er wieder frei. Da spielt es offenbar keine Rolle, dass er bei der Einvernahme meist schwieg und vieles noch unklar ist. Sehr gut. Tja wer mit solchen Leuten Geschäfte macht sind selber schuld!!😂🤣😂

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

08 Oktober 2019, Dienstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Champions Hockey League - Ambri und Bern schöpfen nochmals Hoffnung

Nächste nachrichten

Sigourney Weaver: Die Frau, die den Aliens heimgeleuchtet hat