Super-G in Beaver Creek – Und jetzt deklassiert Odermatt den Rest auch noch

Die grosse Show des Marco Odermatt: Der Nidwaldner deklassiert die Konkurrenz und gewinnt den Super-G von Beaver Creek.

03.12.2021 01:00:00

Die grosse Show des Marco Odermatt: Der Nidwaldner deklassiert die Konkurrenz und gewinnt den Super-G von Beaver Creek.

Zwei Jahre nach seinem ersten Triumph im Weltcup gewinnt Marco Odermatt in Beaver Creek erneut. Der Zweite verliert fast acht Zehntel auf ihn, der Dritte schon eine Sekunde.

1 KommentarAuf dem Weg zum Triumph: Marco Odermatt bei seinem letzten Super-G in Beaver Creek.Foto: Robert F. Bukaty (AP/Keystone)Als letztmals in Beaver Creek gefahren wurde, auf dieser so herausfordernden Piste namens Birds of Prey, war es ein glanzvolles Schweizer Wochenende. Der Sieger in der Abfahrt: Beat Feuz. Der Sieger im Super-G: Marco Odermatt. Für den Nidwaldner war es der erste Weltcup-Sieg überhaupt, er war angekommen bei den Besten. Im Dezember 2019 war das.

Entscheid des Bundesgerichts - Novak Djokovic muss Australien verlassen

Und jetzt, an diesem Donnerstag, der nur im Ski-Kalender steht, weil am Wochenende in Lake Louise nicht gefahren werden konnte, brilliert Odermatt wieder. Er hat die Nummer 7 und am Ende bleibt auch Matthias Mayer nur ein anerkennendes Kopfnicken. Dieser junge Schweizer hat ihn gerade um acht Zehntel distanziert, ihn, den zweifachen Olympiasieger, den Sieger der Abfahrt von Lake Louise, der in seiner Fahrt nicht einmal einen Fehler macht.

Es ist ein wilder Ritt, oben perfekt und unten am Limit, die Odermatt seinen schon sechsten Sieg im Weltcup bringt. Er hat in den ersten drei Rennen dieser Saison seine Ambitionen eindrücklich untermauert, Sieger im Riesenslalom, Vierter in der Abfahrt, nun erneut Sieger, diesmal im Super-G. «Unglaublich, ich weiss nicht, wie das ging», sagt er, er habe in der Mitte das Gefühl gehabt, er habe es, nun ja, «ziemlich verkackt». headtopics.com

Als Odermatt letztmals in Beaver Creek gewann (er nennt den Sieg von damals «Lucky Punch»), hatte er zehn Hundertstel Vorsprung auf Aleksander Kilde und 14 auf Mayer. Jetzt deklassiert er den Rest und er weiss bereits im Ziel, dass seine Fahrt die beste des Nachmittags werden könnte, näher als Mayer kommt ihm keiner mehr.

Australian Open - Entscheid ist gefallen – Novak Djokovic muss Australien verlassen

Und so sitzt Odermatt im Ziel lange in der Sonne, nimmt Gratulationen der Geschlagenen entgegen, grinst und winkt in die Kameras, während weiter oben Fahrer um Fahrer mit diesem Berg zu kämpfen hat. Von den ersten 15 Fahrern kommen fünf nicht ins Ziel, darunter Recken wie Dominik Paris und Aleksander Kilde.

Zumindest hinter Odermatt ist das Rennen eng, Dritter wird der Kanadier Broderick Thompson, Beat Feuz ist mit einer halben Sekunde Rückstand auf ihn noch Zwölfter, zeitgleich mit Stefan Rogentin. Feuz fällt noch aus den Top-10, weil neben Thompson mit der Nummer 35 auch Gino Caviezel mit der 30 und Justin Murisier mit der 34 überraschen, sie fahren auf die Ränge 10 und 8. Rückkehrer Urs Kryenbühl wird in seinem ersten Rennen nach seinem fürchterlichen Sturz in Kitzbühel Sechszehnter.

Publiziert heute um 19:37 Uhr

Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Käse neu erfunden - Veganer Käse aus dem Emmental

«New Roots»-Entwicklungschefin Verena Looser tüftelt an Käse-Alternativen auf der Basis lokal nachwachsender Pflanzen.

Beaver Creek - Odermatt deklassiert die Konkurrenz und gewinnt den Super-GUm 19.45 Uhr wagen sich die Speedfahrer auf die Piste in Beaver Creek. Der erste Super-G der neuen Saison steht auf dem Programm.

Beaver Creek - Odermatt deklassiert die Konkurrenz und gewinnt den Super-GUm 19.45 Uhr wagen sich die Speedfahrer auf die Piste in Beaver Creek. Der erste Super-G der neuen Saison steht auf dem Programm.

Was der Bundesrat vor einer Woche sagte – und wie es heute aussiehtNoch vor einer Woche sagte der Bundesrat, die Lage auf den Intensivstationen sei unter Kontrolle. Jetzt häufen sich Berichte von dramatischen Zuständen.

Resultate - Sport - SRFSuper Fahrt von Marco Odermatt: Der Schweizer übernimmt mit Startnummer 7 die Leaderposition im Super-G von Beaver Creek. fisalpine FIS fisalpine swissskiteam srfsport srfski

Startschuss in Kanada - In Lake Louise endet das Warten der Speed-FahrerinnenSpeed-Auftakt der Skirennfahrerinnen in Lake Louise – eine Vorschau auf die 2 Abfahrten und den Super-G. srfsport srfski Weltcup Speedauftakt

Auch Österreichs Finanzminister Blümel tritt zurückNach Österreichs Ex-Kanzler und ÖVP-Chef Sebastian Kurz hat auch der als Kurz-Vertrauter geltende Finanzminister Gernot Blümel seinen Rückzug aus der … Schlimmer als bei machem Fussballverein, dort sind wenigsten die Wechsel im Team/Spielerwechsel limitiert... Ein weiterer Kurz-Scherge fällt vom Schemel. Bravo Wird tatsächlich der rechtsaussen Rassist, Fremdenhasser und heutige Innenminister Karl Nehammer die Führung der ÖVP übernehmen und Bundeskanzler werden? Wenn die Grünen dann noch in der Regierung bleiben und nicht endlich ihren Kurs korrigieren, dann servus GrueneOE