Süd- und Nordkorea öffnen wieder Kommunikationskanäle - Blick

Nach monatelangem Schweigen: Süd- und Nordkorea öffnen wieder Kommunikationskanäle

27.07.2021 05:38:00

Nach monatelangem Schweigen: Süd- und Nordkorea öffnen wieder Kommunikationskanäle

Süd- und Nordkorea haben ihre offiziellen Kommunikationskanäle nach monatelanger Unterbrechung wiederhergestellt. Das teilten beide Länder am Dienstag mit, dem 68. Jahrestag der Unterzeichnung des Waffenstillstandsvertrags zur Beendigung des Korea-Kriegs.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und Südkoreas Präsident Moon Jae-in stehen wieder in Kontakt.Südkoreas Präsident Moon Jae In tauschte nach Angaben seines Büros seit April persönliche Briefe mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un aus. Dabei hätten sie sich auch auf die Wiederherstellung der Kommunikationsverbindungen geeinigt. Der Schritt werde zur Verbesserung der bilateralen Beziehungen beitragen.

BAG-Analyse - So hoch ist der Anteil der Ungeimpften auf den Intensivstationen wirklich Mehrwertsteuer-Freigrenze senken - Einkaufstouristen sollen ihre Waren schon ab 50 Franken verzollen Point de Presse - «Long Covid kann Kinder und Jugendliche schwer treffen»

Nordkorea hatte im Juni des vergangenen Jahres einseitig alle Kommunikationskanäle zwischen den Regierungen und den Militärs beider Länder gekappt. Die kommunistische Regierung in Pjöngjang reagierte damit auf Propaganda-Aktionen konservativer südkoreanischer Aktivisten und nordkoreanischer Flüchtlinge an der Grenze, die gegen die Führung in Nordkorea gerichtet waren. Seoul wurde vorgeworfen, nichts gegen die Aktionen zu unternehmen.

Auch die Hotline zwischen dem Präsidialamt in Seoul und dem Büro des nordkoreanischen Machthabers waren von der Massnahme Nordkoreas betroffen. Später sprengte Nordkorea auch ein innerkoreanisches Verbindungsbüro in der Grenzstadt Kaesong. headtopics.com

Alle Koreaner wünschten sich, dass sich die bilateralen Beziehungen von den Rückschlägen "so früh wie möglich" wieder erholten, hiess es am Dienstag in den nordkoreanischen Staatsmedien. Die obersten Anführer hätten sich darauf geeinigt, durch "die Wiederherstellung der getrennten innerkoreanischen Kommunikationsverbindungslinien" das gegenseitige Vertrauen wiederherzustellen und die Aussöhnung zu fördern.

Nordkorea ist wegen seines Atomwaffenprogramms international isoliert. Als Folge des gescheiterten Gipfeltreffens zwischen Kim Jong Un mit dem früheren US-Präsident Donald Trump im Februar 2019 in Vietnam kamen auch die innerkoreanischen Beziehungen nicht mehr voran. Trump und Kim konnten sich nicht auf einen Fahrplan für die Abrüstung des nordkoreanischen Atomprogramms sowie auf Gegenleistungen der USA einigen. (SDA)

Publiziert: 27.07.2021, vor 19 MinutenZuletzt aktualisiert: 27.07.2021, vor 2 Minuten Weiterlesen: BLICK »

11. September: Die grosse Spezialsendung zum 20. Jahrestag auf Blick TV

Am 11. September 2001 sterben beim grössten Terroranschlag in der US-Geschichte 2996 Menschen. Was folgt sind 20 Jahre Krieg in Afghanistan, die im Debakel enden. Blick TV berichtet ab Freitagmittag 10. September durchgehend über jenen Tag, der die Welt veränderte.

Es ist das Resultat das zählt mit oder ohne euren geliebten Trump!

US-Einreisestopp: Globetrotter-Chef André Lüthi fordert eine ÖffnungDie Amerikaner dürfen wieder in die Schweiz, wir aber nicht in die USA. Der einseitige Einreisestopp sorgt für Ärger. Globetrotter-Chef André Lüthi und FDP-Aussenpolitikerin Christa Markwalder fordern nun eine Öffnung für Geimpfte. Nur mit covid Zertifikat für immer🥱 Das wird Biden sicher beeindrucken, wenn der Globetrottelchef das verlangt. 😂 Biden wilkommt komunisten täglich…wie auch immer Illegale sind immer willkommen . Schweizer sind keine illegalen oder kommunisten und deswegen ist die Antwort „nein“

Badeferien auf Kos – «Dieses Jahr ist alles anders»Inselsommer in Griechenland: keine Partys, aber dennoch Spass am Strand. Blick hinter die Kulissen – und Begegnungen mit Ferienmachern.

Niederwil AG: Junglenker muss Billett nach Unfall wieder abgeben - BlickEin 18-Jähriger verursachte am Sonntag einen Selbstunfall im Kanton Aargau. Der Lenker blieb unverletzt, musste jedoch seinen Führerausweis, den er erst seit zwei Tagen besass, auf der Stelle wieder abgeben. Wau, mal kein Mercedes oder BMW ... lol ... Dubeli Staat Schweiz , Bullen einen Unfall Verursachen muss dann so ein Staatsdiener den Führerschein auch abgeben nein !

So bringen Sie Ihren Garten wieder in Schuss - BlickGeknickte Äste, verhagelte Früchte und Blumen in einem Hagelbett: Die Schweizer Gärtnerinnen und Gärtner erleben einen harzigen Sommer. Mit den richtigen Tipps wird der Garten aber wieder fit. WoW. Die Chuzpe muss man schon mal haben. Wieso fühlen sich die Medien eigentlich stets dazu verpflichtet dem Menschen zu sagen,was er tun soll im Falle wo, oder was gut für ihn ist. Ist der Mensch tatsächlich auf einem Punkt angelangt, wo er das nicht mehr für sich selber entscheiden kann blickch?

Corona in Grossbritannien – Und alle denken: «Nicht schon wieder!»Nach der Aufhebung des Lockdown werden in England rekordhohe Neuinfektionszahlen erwartet. In den Supermärkten leeren sich mancherorts bereits die Regale – wie zu Beginn der Pandemie. Ja wenn der Fotograf den Winkel zumindest so gewählt hätte dass man den normal gefüllten Kasten hintendran nicht sehen kann dann wäre die propaganda Meldung fast perfekt. Ach Schluss mit diesen idioten Thema ….so laufen auf die Strasse , mit diesen gelben schöne Kleider und Schutz …..und lass die anderen in Ruhe …Demokratie ist bald tot

Die Debatte ums Impfen verschärft sich – nun giessen Ethiker Öl ins FeuerDer Ton in der Impfdebatte verschärft sich. Nun giessen jene, die zur Zurückhaltung aufrufen, selber Öl ins Feuer – indem sie es mit Tatsachen nicht so genau nehmen. Sie sind da etwas Grossem auf der Spur: Diese „Anwälte in eigener Sache“ - weiss man davon schon mehr…? 😎🙃 Interessant wie ihr nie das was glasklar und ohne Zweifel stimmt erwähnt, und zwar dass wir nichts zu Langzeitfolgen wissen, dass erwähnen die Ethiker am meisten, ihr schweigt jedoch dazu, die politiker auch, dass passt halt nicht in euren Impffundamentalismus Nicht im ernst oder? Was kriegt ihr für diese Propaganda? Aufpassen Drecksfaschisten und deren Helfer Passiert das👇. Was das nächste Schritt für die Herren in Bild war, weisst ihr sehr gut.